Wiebke Lorenz

1. Warum schreibst du für das Elternhandbuch?

Ich arbeite ja schon seit vielen Jahren als Journalistin für verschiedene Zeitschriften und Internetportale, und als dann gemeinsam mit meinen besten Freundinnen die Idee entstand, mal was ganz „Eigenes“ zu machen, war ich sofort Feuer und Flamme. Außerdem habe ich vor eineinhalb Jahren eine Tochter bekommen, weshalb mich das Thema „Kinder“ natürlich sehr interessiert.

2. Warum lohnt es sich, das Elternhandbuch zu lesen?

Ganz einfach: Weil es hier spannende Geschichten gibt, die man so in keiner Zeitschrift findet! Wir schreiben einfach so, wie uns der Schnabel gewachsen ist, mit Begeisterung und Leidenschaft. Da gibt es keinen Chefredakteur, der uns was vorschreibt oder auf eine bestimmte Auflage und Anzeigenkunden schielt – was wir hier machen, ist „echt“ und authentisch!

3. Welche Themen liegen dir besonders am Herzen? Welche Themen betreust du im Elternhandbuch?

Durch meine kleine Tochter bin ich momentan natürlich vor allem an Themen interessiert, die sich mit den ersten Lebensjahren beschäftigen. Dazu schreibe ich Buchtipps, weil ich eine Menge lese. Generell interessiert mich allerdings alles, wobei ich es mag, die Welt immer mit einem humorvollen Auge zu betrachten.

4. Für welche Publikationen / Blogs / Zeitschriften etc. schreibst du sonst noch? An welchen Projekten arbeitest du außer dem Elternhandbuch?

Es gibt eine Menge Zeitschriften und Online-Redaktionen, für die ich schreibe bzw. geschrieben habe, u. a. „Cosmopolitan“, „stern.de“ oder „Emotion“. Außerdem schreibe ich noch Romane, das ist eigentlich mein Hauptberuf.

5. Was hast du für Hobbies?

Musik, Musik, Musik! Und Lesen natürlich. Und, ähm, schlafen, wenn meine Tochter mich lässt 🙂

6. Welche Rolle spielen Kinder in deinem Leben?

Seit meine Tochter Luzie geboren wurde, steht sie natürlich an erster Stelle. Trotzdem dreht sich nicht alles um sie, ich habe ja auch noch ein eigenes Leben. Ich versuche da einfach, die richtige Balance zu finden. Insgesamt finde ich, Kinder sind das Großartigste auf der Welt!

7. Was können wir von Kindern lernen? Was machen Kinder richtig?

Sie nehmen sich und ihre Bedürfnisse ernst und vertreten sie auch nach außen. Das vergessen viele Erwachsene mit der Zeit. Natürlich soll das nicht heißen, dass wir uns an der Supermarktkasse zu Boden werfen und trotzig schreien sollen, wenn wir was wollen – aber manchmal deutlich sagen, was man sich wünscht, das kann schon nicht schaden.

8. Welche Eltern- / Familien-Blogs liest du regelmäßig und gern?

Da mag ich vor allem:




WERBUNG

Eltern.de

9monate.de

Herzdamengeschichten

9. Wer war der Held deiner Kindheit?

Meine große Schwester. Manchmal ist sie es bis heute. Aber nur manchmal 🙂

10. Dein Lebensmotto?

Ich bin ja Rheinländerin, von daher: Et hätt noch emmer joot jejange!

11. Dein Lieblingszitat

„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.“ (Oscar Wilde)

Wiebke + Luzie Lorenz

Wiebke Lorenz ist Autorin und Journalistin. Mehr Infos unter www.wiebke-lorenz.de.