Service & Information
Kommentare 1

Pate werden bei World Vision

Pater werden bei World Vision

Was haben TV-Moderatorin Judith Rakers, Schauspielerin Mariella Ahrens, Musiker Laith Al Deen und Profi-Fußballer Cacau gemeinsam? Sie alle unterstützen ein Kind in einem der ärmsten Länder der Welt über eine Patenschaft bei World Vision.

Genauso wie viele nicht-prominente Menschen, die sich sagen: Mir und meiner Familie geht es so gut, dass ich gern auch helfen möchte, die Lebensumstände anderer zu verbessern.

Was bedeutet so eine Patenschaft?

Wer eine Patenschaft für ein Kind in einem Entwicklungsland übernimmt, hilft mit seiner Spende, diesem Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Das beinhaltet gesunde Ernährung, sauberes Trinkwasser, medizinische Versorgung und auch die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen.

  • Fast sieben Millionen Kinder sterben weltweit jedes Jahr vor ihrem fünften Geburtstag an Hunger oder vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall oder Malaria.
  • Jedes dritte Kind in den Entwicklungsländern leidet an ernährungsbedingter Wachstumsstörung.
  • Bildung ist in vielen Ländern immer noch ein Luxus-Gut.

Die gute Nachricht: Jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen, diese Situation zu verbessern.

Wie funktioniert das?

Wer Pate für ein hilfebedürftiges Kind werden möchte, kann dies ganz einfach auf der Homepage von World Vision tun. Der Mindestbetrag, mit dem man das Kind (und so auch seine Familie) unterstützt, beträgt 30 Euro pro Monat.

Pate werden bei World Vision

Pate werden bei World Vision




WERBUNG

Selbstverständlich kommt das Geld auch genau da an, wo es benötigt wird, beim Patenkind und seiner Familie. Die Seriosität und auch Transparenz von World Vision werden regelmäßig durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen überprüft. Bei einer Transparenz-Studie von Spiegel Online belegte World Vision jetzt sogar den 1. Platz.

Jeder Pate bekommt regelmäßig Informationen über die Entwicklung seines Patenkindes. Es gibt regelmäßige Berichte von World Vision, aber auch persönliche Briefe. Ganz neu ist die Möglichkeit, über die Internet-Seite www.mein-patenportal.de mit dem Patenkind in Verbindung zu bleiben. Über das Portal gibt es online neue Fotos, Videos und Informationen zum Patenkind. Im wahrsten Sinne ein soziales Netzwerk!

Wie lang bleibe ich Pate für mein Patenkind?

Pate werden bei World VisionGrundsätzlich läuft eine Patenschaft nur solange, wie der Pate möchte und es sich auch leisten kann. Es gibt keine vertragliche Bindung, die Patenschaft kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Ansonsten bleibt man Pate, bis das Kind nicht mehr auf Unterstützung angewiesen ist. Das ist meistens ein Zeitraum von 12 bis 15 Jahren.

Jetzt Pate werden bei World Vision!

30 Euro im Monat – das ist 1 Euro am Tag. Nicht viel Geld für viele von uns, für Kinder in den ärmsten Regionen der Welt bedeutet diese Summe, dass sie eine Zukunft bekommen. Werden auch Sie jetzt Pate und ein Teil des wirklich sozialen Netzwerkes von World Vision, das nur einen Klick entfernt ist: www.mein-patenportal.de.

Natürlich ist es auch möglich, World Vision durch eine einmalige Spende zu unterstützen. Die Bankverbindung lautet:

Postbank Frankfurt, Konto: 66601, BLZ 500 100 60

IBAN: DE93 5001 0060 0000 0666 01, BIC: PBNKDEFF

Weitere Infos gibt es bei www.worldvision.de oder telefonisch unter der kostenlosen Hotline: 0800 – 0 10 20 22 (Mo. – Fr. von 8 – 20 Uhr).

Fotos: World Vision

1 Kommentare

  1. Pingback: Pate werden bei World Vision | Das Elternhandbu...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.