Basteln & DIY, Service & Information
Kommentare 1

Andere Länder, andere Sitten – Muttertag international!

Muttertag

Seit Wochen ist er Thema Nr. 1 in Grundschulen, Kindergärten und auf den zahllosen Elternblogs im Netz – Der Muttertag!

Was schenken wir Mutti? Will sie überhaupt ein Geschenk oder – wie in einer aktuellen Kampagne skizziert, lieber eine bessere Steuerklasse und mehr Gerechtigkeit im Alltag? Ist Frühstück ans Bett eine gute Lösung (natürlich und zwar immer!)? Oder darf es vielleicht doch ein etwas teureres Schmuckstück sein?

Und wie sieht es in anderen Ländern der Welt aus?

Andere Länder, andere Sitten!

Hätten Sie zum Beispiel gedacht, dass deutsche Mütter weniger Geschenke bekommen, als zum Beispiel die Frauen in den USA oder der Türkei? Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Umfrage des Movie-Maker-Portals Kizoa. Rund 5000 Nutzer aus den drei Ländern gaben hier Auskunft über ihre Pläne und Traditionen zum Muttertag.

Interessante Erkenntnis: Während deutsche Kinder (und Männer) vor allem Blumen und Selbstgebasteltes überreichen, stehen in der Türkei gekaufte Geschenke weit vorn auf der Beliebtheitsskala. In den USA kauft jeder Vierte ein Geschenk, etwa ein Drittel stellt etwas eigenständig her.

Last-Minute-Basteltipps zum Muttertag

Nun, wer bisher noch keine Idee hatte, ist jetzt wahrlich spät dran. Kleine Kinder können natürlich immer ein Last-Minute-Bild malen. Und letztlich freut sich jede Mutter vor allem darüber, dass ihre Kinder sie wissen und spüren lassen, wie sehr sie sie lieben.

Vielleicht wäre es aber auch möglich, die folgenden Ideen noch ganz schnell zu realisieren.

  1. Der schnelle Schlüsselanhänger mit Bändern und Knöpfen




    WERBUNG

    Einfach und doch effektiv – und vor allem hat man mit etwas Glück sämtliche Materialien im Haus 🙂

  2. Die Küchenrollenpalme mit Herz und Liebe
    Leere Küchenrollen (oder Klopapierrollen) finden sich doch wirklich in jedem Haushalt. Dazu ein bisschen Schleifchen und Papier – fertig ist das Last-Minute-Geschenk.
  3. Der Gutschein
    Wer wirklich gar keine Zeit mehr hat, kann auf fertige Gutschein-Vorlagen zurückgreifen. Ausdrucken, ausmalen, bzw. ausfüllen – fertig. Gutscheine für Autowaschen, Abendessen zubereiten, Schuhe putzen … jede Familie weiß wohl selbst am Besten, worüber die Mama sich besonders freut.
  4. Das selbsterstellte Video
    Größere Kinder, die technisch einiges auf dem Kasten haben, können natürlich auch noch schnell ein kleines Liebes-Filmchen für die Mama drehen und es ihr dann direkt auf das Smartphone senden. Kostenlose Angebote im Netz, wie das von Kizoa selbst, helfen dabei, die Filmsequenzen professionell zusammenzuschneiden und mit Special Effekts aufzumotzen.

Nur die Liebe zählt!

Das ist letztlich der entscheidende Ansatz am Muttertag und auch an allen anderen Tagen im Jahr. Deshalb ist wohl ganz klar: Egal, ob die Zeit noch reicht, Mama ein Geschenk zu basteln oder zu besorgen – wichtig ist letztlich, ihr immer wieder zu zeigen, dass sie die beste Mutter der Welt ist. Und daran gibt es wohl nicht den geringsten Zweifel, oder?

In diesem Sinne: Einen schönen Muttertag – nur die Liebe zählt. In Deutschland und auch überall sonst auf der Welt 🙂

Foto: Melpomene / shutterstock.com




1 Kommentare

  1. Pingback: Andere Länder, andere Sitten – Muttertag international! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.