Familie & Urlaub
Kommentare 3

Familienurlaub in Israel? So wird es eine unvergessliche Reise!

Familienurlaub in Israel

Familienurlaub in Israel? Das ist definitiv ein aufregender Plan und weitaus spannender als Camping an der Nordsee oder immer wieder das gleiche Hotel auf Mallorca zu besuchen.  Es ist sehr aufregend, die Kultur und Geschichte des Landes näher kennenzulernen! Noch dazu bietet Israel eine einzigartige Atmosphäre, die auch Kinder erfahrungsgemäß lieben. So dass ein Familienurlaub in Israel ebenso lehrreich und informativ wie unterhaltsam ist. Mit anderen Worten: In Israel können auch Kinder ganz viel Spaß haben.

Wir haben ein paar tolle Tipps für den Familienurlaub in Israel zusammengestellt.

Anreise nach Israel

Von allen großen europäischen Flughäfen gibt es recht günstige Flüge nach Tel Aviv. Ab Frankfurt fliegen zum Beispiel El Al und die Lufthansa direkt, die Flugdauer beträgt 4 Stunden und 5 Minuten. Andere Fluggesellschaften bieten Flüge mit Zwischenstopps an. Ein One-Way-Ticket gibt es schon ab ca. 75 Euro pro Person.

Israels Strände

Israel Strand

Sonnenuntergang am Strand von Haifa, Israel – Foto: manteca / freeimages.com

Strände sind ohne Zweifel der ultimative Sommerspielplatz für Kinder aller Altersstufen und mit 273 km wunderschöner Küste gibt es in Isreal reichlich Platz, um am Meer zu liegen und natürlich auch darin zu baden. Im Sommer hat das Mittelmeer eine durchschnittliche Temperatur von etwa 30 Grad Celsius. Es fühlt sich also so an, als würde man ein warmes Bad nehmen.

Viele Familien lieben es, bis in die späten Nachtstunden am Strand zu picknicken, um die kühle Meeresbrise zu genießen. Versuchen Sie, die heißesten Stunden zu vermeiden, und achten Sie auf die Quallen, die ab Anfang Juli in riesigen Schwärmen auftreten können.

Wasserparks

Cremen Sie ihre Kinder sorgfältig ein und dann geht es ab in einen der israelischen Wasserparks. In Schefajim liegt der größte mit insgesamt 9,7 ha Fläche, mit 22 Rutschen und drei Pools – geeignet für alle Altersgruppen. Das dazugehörige Hotel liegt im Kibbutz Shefajim, etwa 20 Minuten nördlich von Tel Aviv.

Wasserpark von Schefajim

Wasserpark von Schefajim – Foto: Neukoln [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Ein atemberaubender Ritt durch die Riesenrutschen im Luna Gal Park am östlichen Ufer des Sees von Galiläa begeistert ebenfalls große und kleine Wasserratten. Der größte Wasserpark im Norden umfasst Swimmingpools, Planschbecken, extreme Rutschen und Wasserwannen, dazu es gibt einen schönen Strand.

In Holon, etwa 15 Minuten südlich von Tel Aviv, liegt ein Wasserpark namens Yamit, auch hier gibt es rasante Rutschen, aber auch Wellenbecken und Pools für die kleineren Gäste. Wer größere Kinder hat, kann diese auch allein in den Wasserpark schicken und beim Wellness oder in der türkischen Sauna entspannen.

Zoo-Abenteuer




WERBUNG

Die beiden größten Tierparks Israels gehören zu den schönsten und meistbesuchten Touristenattraktionen des Landes.

Jerusalems zoologischer Garten – auch genannt biblischer Zoo – beherbergt viele exotische Tiere, darunter Bären, Löwen und Krokodile . Außerdem gibt einen Zug, der rund um das Gelände fährt, einen Spielplatz, ein Streichelzoo und Führungen zu verschiedenen, spannenden Themen.

Die Ramat Gan Safari kombiniert Safari und Zoo-Erlebnis. Sie fahren mit dem privaten PKW oder einem Safari Bus durch die Anlage und halten jeweils dort an, wo Sie die Tiere genauer anschauen möchten.

Nationalparks

Die Israel Nature und Park-Gesellschaft verwaltet mehr als 60 Nationalparks und Naturschutzgebiete im ganzen Land.

Der Apollonia National Park in Herzliya liegt etwa 20 Minuten außerhalb von Tel Aviv und ist vor allem für Familien mit kleinen Kindern interessant. Der kleine Nationalpark liegt auf einer Klippe und umgibt eine zerstörte Kreuzzügler-Stadt.

Für weitere Tagesausflüge bieten sich der Yarkon und Tel Afeq Nationalpark nahe Rosh Ha’ayin an. In diesem Naturschutzgebiet gibt es viele, schöne Spazierwege und eine 3000 Jahre alte Festung, auf der Sie herumklettern können. Kinder lieben es, barfuß in einem Bach umherzuwaten. Tipp: Nehmen Sie ein Picknick mit, um es in der unberührten Natur zu genießen.

Israel und seine heiligen Orte sind immer eine Reise wert. Es gibt viele, historische Orte zu entdecken, aber natürlich kann man auch einfach nur das schöne Wetter und die köstliche israelische Küche genießen.

Wir wünschen eine gute Reise für die ganze Familie!

Foto: heyjude / MorgueFile.com




3 Kommentare

  1. Ich würde auch so gerne mal nach Israel, aber allen potiellen Mitreisenden ist es derzeit zu gefährlich. :-/ Aber eure Fotos machen auf jeden Fall Lust sie endlich zu überzeugen! 🙂 LG, Uta

  2. Pingback: Familienurlaub in Israel? So wird es eine unvergessliche Reise! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.