Beruf & Geld
Schreibe einen Kommentar

Die Ausbildung als perfekter Start ins Berufsleben!

Ausbildung - Elternstolz.de

Vor wenigen Tagen führte ich ein Gespräch mit zwei jungen Damen, knapp 13 Jahre alt. Es ging um die Schule, Zensuren und wie es für die beiden wohl einmal weitergehen könnte.

Beide waren sich einig, dass das Abitur der erstrebenswerte Schulabschluss für sie ist, eine gute Gelegenheit für mich, ihnen auch mal andere Wege aufzuzeigen.

Abitur als einzig-wahrer Schulabschluss?

Ich sehe das nämlich ein bisschen anders. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, wenn junge Menschen die Schule mit dem Abitur beenden. Doch der einzig-wahre Schulabschluss ist es ganz sicher nicht für jeden. Und auch nicht für jeden Berufsweg.

Nicht umsonst haben viele Handwerksbetriebe Bedenken, wenn Abiturienten sich um einen Ausbildungsplatz als Tischler, Dachdecker oder Kfz-Mechaniker bewerben. Nach 12 oder 13 Jahren Schule, die auf ein Studium vorbereiten sollen, fehlt vielen Abiturienten der Sinn fürs Praktische.

Sie können zwar hervorragend Texte analysieren und vielleicht auch komplizierte Berechnungen anstellen, aber einen Hammer oder eine Säge haben sie unter Umständen noch nie in Händen gehalten.

Viele Wege führen zum beruflichen Glück

Egal aber, ob Abitur oder ein anderer Schulabschluss – entscheidend für einen guten Start in das Berufsleben ist natürlich, einen Beruf zu finden, der jungen Menschen ermöglicht, ihre Talente und Interessen optimal einzusetzen. Ob das nun ein Studium ist oder eine Berufsausbildung, muss jeder für sich selbst herausfinden.

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bietet als Hilfestellung zur Entscheidungsfindung eine wunderbare Website an. Auf elternstolz.de finden Schüler und Eltern ausführliche Informationen zu verschiedensten Berufen und Ausbildungswegen. Hier gibt es Antworten auf Fragen wie:

  • Welcher Beruf passt zu mir?
  • Welche Vorteile bietet eine Berufsausbildung für mich?
  • Wo finde ich den optimalen Ausbildungsplatz?




WERBUNG

Außerdem bekommen Eltern hilfreiche Tipps für das Gespräch mit ihrem Nachwuchs, vor allem, wenn es mal nicht so rund läuft …

Glückliche Kinder – stolze Eltern!

Besonders schön sind Erfahrungsberichte von Eltern, deren Kinder den besten Weg für sich gefunden haben. Zum Beispiel die Geschichte von Sonja, die eine Ausbildung als Industriekauffrau erfolgreich abschloss, und ihrer Mutter Michaela.

Sonja war nie wirklich gern zur Schule gegangen, ihr fehlte der praktische Bezug im Unterricht. Deshalb zog sie auch die Ausbildung einem Studium vor. Trotzdem gelang es ihr, nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung, einen Job zu bekommen, der eigentlich für Hochschulabsolventen vorgesehen war.

Und Michaela erfüllt der Werdegang ihrer Tochter mit Stolz. Sie sagt: „Sonja hat einen Ehrgeiz entwickelt, der sie wirklich weit gebracht hat. Zu sehen wie gut Sonja in ihrer Arbeit aufgehoben ist und wie viel Verantwortung sie bekommt, ist unfassbar schön.“

Welche Ausbildung passt zu mir?

Handwerkliches Talent oder doch eher die Liebe zu Zahlen? Nach dem Abschluss der Schule ist vielen nicht direkt klar, in welche Richtung sie gehen wollen. Ein Besuch auf elternstolz.de kann helfen.

Aber natürlich auch Gespräche mit Lehrern oder Berufs-Beratern. Und im Optimalfall absolvieren Schüler schon frühzeitig Praktika, bei denen sie einen Einblick in verschiedene Berufe bekommen.

Wie auch immer Sie und ihr euch entscheidet – wir wünschen euch den besten Start in das Berufsleben, den ihr bekommen könnt 🙂

Foto: Tanja-Denise Schantz / pixabay.com




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.