Gesundheit & Ernährung, Service & Information
Kommentare 1

Kochen für Kids – Auswertung der Blogparade

Kochen für Kids

Es ist ein Thema, das viele Familien bewegt – auf die eine oder andere Weise. Deshalb wollte ich wissen, welche Bedeutung das Kochen für Kids in eurer Familie hat. Läuft alles ganz unkompliziert und die lieben Kleinen probieren alles? Oder lebt ihr mit dem Typ „Bitte Nudeln mit ohne alles und das täglich“ zusammen?

15 liebe Bloggerkollegen haben ihre Erfahrungen und Ideen zum Thema mit uns geteilt. 1000 Dank dafür! Der Blick über den Tellerrand ist doch immer wieder eine tolle Sache. Deshalb kommt hier unsere Zusammenfassung zur Blogparade Kochen für Kids.

Mami Rocks: Kinderessen psychologisch

Nicht zu viele Fragen, klare Regeln und der Griff in die Trickkiste – so lässt sich Verenas Beitrag zum Thema Essen mit Kindern zusammenfassen. Statt zu erzählen, welche Probleme die Angelegenheit bereiten kann, bietet sie auf ihrem Blog Mami Rocks einfache Lösungen an, damit Mahlzeiten mit Kindern gar nicht erst zum Problem werden.

Vielen Dank dafür, liebe Verena!

Rappelkinder: Gemüsemuffel und Obstverweigerer

Nadine hatte schon zwei Kinder, die völlig unkomplizierte Esser waren, als sie Bekanntschaft mit einer besonderen Spezies machen durfte: Dem Gemüsemuffel und Obstverweigerer. Wie sich ihr Leben mit diesem Ess-Typ gestaltet, könnt ihr auf rappelkinder.de lesen.

Viel Spaß dabei und 1000 Dank, liebe Nadine!

Pamelopee: Mit Kindern essen

Pamela hat das große Glück, mit zwei kleinen Allesessern zusammen zu leben. Glückwunsch dazu 😀 – In ihrem Beitrag zu unserer Blogparade stellt sie einen Ratgeber der Verbraucherzentrale zum Thema „Mit Kindern essen“ vor. Außerdem berichtet sie aus ihrem Familienalltag am Tisch.

Neugierig geworden? Dann schaut doch bei pamelopee.de vorbei. Vielen Dank, an dich für den schönen Beitrag, liebe Pamela!

Mami und ich: Kochen für Kids

Stefanie ist die Mutter einer sehr klaren, jungen Dame. Die Klarheit besteht darin, dass die Süße sehr genau weiß, was sie möchte und was nicht 😉 Ganz oben auf der Liste der mögenswerten Dinge steht Nutellabrot, gefolgt von Nudeln mit ohne Soße, Fleisch und Fisch (paniert) und Pizza ohne alles.

Das war allerdings nicht immer so. Wie Stefanie diesen Wünschen begegnet, könnt ihr auf Mami und ich nachlesen. Vielen Dank für den schönen Text, liebe Stefanie, gib nicht auf 😀

Fulltime-Mami & Kellerbande: Essen mit Kindern

Bei Britta und ihrem „Äffchen“ verlaufen die Mahlzeiten ganz easy – eigentlich … Warme Mahlzeiten kommen immer gut an, Kartoffeln, Gemüse, Fleisch oder Fisch – alles lecker. Auch das Frühstück bereitet den beiden keinerlei Probleme. Beim Abendessen allerdings ist das Äffchen wählerisch.

Was das heißt? Lest einfach selbst darüber auf fulltime-mami.blogspot.de. Dank Dir, liebe Britta für deinen Beitrag zu unserer Blogparade!

Auch Anja von der Kellerbande widmet sich in ihrem Beitrag diesem Ratgeber. Mit einer ganz ausführlichen Rezension, die hier auf kellerbande.wordpress.com findet. Vielen Dank auch dir, liebe Anja!

3fach Jungsmami: So ist es bei uns wirklich

Als 3fach Jungsmami hat Stephanie jede Menge zu erzählen, auch, wenn es um das Thema Essen geht. Es gibt kaum etwas, dass alle drei gleichermaßen mögen. Mit anderen Worten: Einer meckert immer 😉

Wie Stephanie damit umgeht, lest ihr auf 3fachjungsmami.net. Viel Spaß dabei und danke, liebe Stephanie!

Sandra Schindler: Reizthema Essen

Sandra Schindler ist Kinderbuchautorin und erzählt in ihrem Beitrag zu unserer Blogparade von einer interessanten Entwicklung. Während ihre große Tochter als Baby zwar Brei ablehnte, aber jegliche Form von fester Nahrung liebte, änderte sich dies schlagartig an dem Tag, als Kind Nummer zwei begann alles zu essen …




WERBUNG

Wie das im Einzelnen aussieht und wie Sandra damit umgeht, lest ihr auf sandra-schindler-schreibt.de – Lieben Dank für diesen herrlichen Beitrag, liebe Sandra 🙂

Heldenhaushalt: Mittagessen – Drama in drei Akten?

Pizza, Spaghetti, Milchreis oder Hamburger – das sind die Lieblingsgerichte von Sarahs Minihelden. Gemüse kommt bei besagtem Helden und seinem kleinen Bruder nicht so richtig gut an.

Klingt vertraut? Schaut doch mal auf heldenhaushalt.de vorbei und seht, wie Sarah das mit ihren Helden regelt. Und natürlich heißen Dank an dich, liebe Sarah!

Alles unter einen Hut: Einfach mal locker bleiben …

Andreas Motto ist gleichzeitig der Titel ihres Beitrags und ich muss sagen: es ist mir sehr sympathisch. Sie hat zwei Kinder, die völlig unterschiedliche Dinge gern oder eben weniger gern essen. Vitamine in die jungen Menschen reinzubekommen ist zudem eine echte Herausforderung. Wie sie trotzdem einfach mal locker bleibt, lest ihr auf allesuntereinenhut.wordpress.com.

Viel Spaß und lieben Dank, Andrea 🙂

Live Roodinary: The very hungry Caterpillar

Die kleine Raupe Nimmersatt ist nicht nur ein wunderbarer Kinderbuchklassiker, der Name passt auch auf  Lauras kleine Tochter. Großartige Sache, wie wir finden. Wenn ihr auch wissen möchtet, wie das Leben mit einer solchen kleinen Raupe so ist, besucht Laura auf liveroodinary.com. Der Text ist übrigens auf Englisch.

Lieben Dank dafür, Laura!

Erdbeerpause: Das Ende der Kulinarik

Müsli, nackte Kartoffeln, nackte Nudeln, Pfannkuchen, Brot, Pommes und Pizza – darauf beschränkt sich der Ernährungsplan von Lilas Sohn im Wesentlichen. Obst und Gemüse geht nur in wenigen Ausnahmefällen.

Wie sie damit umgeht, erfahrt ihr auf erdbeerpause.blog – Danke, liebe Lila, für den schönen Beitrag.

Bunte Lichtblicke: Mit der Butterbreze im Fast-Food-Restaurant

„Ich bin gegen alles Gemüse allergisch“ – Diesen legendären Satz hat Sonjas Sohn der Kinderärztin gegenüber geäußert – und ich wäre wirklich gern dabei gewesen, um deren Gesicht zu sehen 🙂

Diese Gemüseallergie ist aber längst noch nicht alles, was Sonja über die Essgewohnheiten ihrer Kinder zu erzählen hat. Schaut einfach mal bei buntelichtblicke.blogspot.de vorbei – es lohnt sich.

Lieben Dank an dich, Sonja, für den launigen Beitrag!

Catjaly: Bio Brei meets Currywurst

Vorzeige-Öko-Hippie-Bio-Eltern – das wollten Catjaly und ihr Mann sein, als der Nachwuchs zur Welt kam. Doch der hatte seine ganz eigenen Vorstellungen von gutem Essen.

Wie das genau aussieht und was die Currywurst dabei für eine Rolle spielt, lest unbedingt auf catjaly.de nach 😀 Viel Spaß dabei und heißen Dank an Dich, liebe Catjaly!

Einfach mal einfach: Hackfleisch-Reispfanne in drei Varianten

Eine Basiszutat – drei Gerichte. Während viele Eltern noch grübeln, was sie ihren Kindern servieren dürfen, hat Heidi von Einfach mal einfach, ein tolles Rezept als Beitrag für unsere Blogparade eingereicht. Wir haben sofort Appetit bekommen und kochen mindestens eine der Varianten garantiert mal nach. Ob meine Kinder sie auch essen, wird sich dann zeigen 😉

Das Rezept findet ihr auf einfachmaleinfach.de – Danke an Dich, liebe Heidi!

Foto: Kelly Sikkema / unsplash.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Kochen für Kids – Auswertung der Blogparade | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.