Baby & Kleinkind
Schreibe einen Kommentar

Schlaf Kindlein, schlaf … erholsamer & gesunder Schlaf fürs Baby

Baby-Schlaf

Wir singen und wiegen unsere Kinder in den Schlaf, weil wir möchten, dass sie schnell und vor allem erholsam schlafen. Denn das ist wichtig für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden.

Für einen gesunden, erholsamen Schlaf sind einige Dinge zu beachten. Welche das sind, erfahrt ihr im Folgenden.

Tipps für den perfekten Baby-Schlaf

Damit Babys ruhig und sicher schlafen können, ist zunächst einmal die Umgebung und die Art und Weise, wie sie schlafen ausschlaggebend.

Rückenlage

Babys sollten weder auf Seite oder Bauch, sondern ausschließlich auf dem Rücken schlafen. Das gewährleistet einen sicheren Schlaf und verringert deutlich die Gefahr des plötzlichen Kindstods.

Rauchfrei

Ein Verzicht auf Zigaretten ist nicht nur für Eltern, sondern vor allem fürs Kind gesund. Daher sollten sie während Schwangerschaft und Stillzeit Tabu sein. Rauchen ist eines der Hauptrisiken für einen ungesunden Schlaf.

Eigenes Bett im Schlafzimmer

Im eigenen Bett schlafen Kinder gesünder und vor allem auf dem Rücken. Eine kindgerechte Matratze ist dazu geeignet, in die sie nicht mehr als 2 cm tief einsinken sollten. Die Schlafgeräusche der Eltern in der Nähe beruhigen das Baby, meinen Experten.

Schlafsack

Er ist zu empfehlen, da er nicht verrutschten kann und daher sicherer als eine Decke ist. Schlafsäcke schränken Kinder in ihrer Bewegungsfreiheit ein. Dadurch ermöglichen sie einen ruhigeren Schlaf und verringern die Gefahr der Bauchlage.

Nicht zu warm und nicht zu kalt

Die richtige Temperatur ist für den Schlaf unglaublich wichtig. 18 Grad ist selbst im Winter warm genug und sorgt dafür, dass das Baby nicht schwitzt. Ausreichend Sauerstoff und kühle Temperaturen sind zudem wichtig, dass die Schleimhäute in der Nase nicht austrocknen. In den heißen Sommermonaten beugt ihr mit leichter Kleidung einer Überwärmung vor. Dann ist es auch nicht schlimm, wenn das Thermometer mehr als 18° anzeigt.

Hier gibt es diese Infos noch einmal ausführlich zum Nachlesen.

WERBUNG

Das richtige Baby-Bett

Babys können sowohl in einer Wiege oder einem Stubenwagen als auch im Baby-Bett gut schlafen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass eine ausreichende Luftzirkulation vorhanden ist. Auch wenn es hübsch aussieht, können lange Himmel diese einschränken. Also besser drauf verzichten oder zurückbinden.

Da eine allergenarme Schlafumgebung empfohlen wird, ist es wichtig vor allem bei den Materialien des Bettes darauf zu achten. Bei Vertbaudet* erhaltet ihr Matratzen, die für Allergiker geeignet sind und einen pflanzlichen Milben- und Bakterienschutz besitzen. Die französische Marke achtet auf hohe Qualität und Verarbeitung und bietet eine eigene Bio-Baby-Kollektion an. Auch allergiefreie Kissen und Decken befinden sich im Sortiment. Für diese solltet ihr euch aber erst entscheiden, wenn eure Kinder älter sind. Für Babys (bis zu 18 Monaten) sind Schlafsäcke geeigneter, die weder zu groß noch zu klein sein dürfen.

Richtmaß: Körperlänge des Kindes – Länge des Kopfes + 10 bis max.15 cm zum Strampeln und Wachsen = richtige Schlafsacklänge.

Für eine kuschelige Schlafumgebung entscheiden sich viele Eltern auch für Bettumrandungen, die das Baby in Gitterbettchen schützen sollen. Um eine Erstickungs- und Verletzungsgefahr zu vermeiden, solltet ihr jedoch darauf achten, dass diese gut befestigt sind und von eurem Kleinen nicht gelöst werden können.

Wir hoffen, euch helfen diese Empfehlungen weiter und wünschen euren Kids und euch einen erholsamen Schlaf.

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.