Basteln & DIY, Freizeit & Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Selbst ist die Frau!

Terrasse Geburtstag

Der Eine oder Andere weiß es vielleicht schon: ich bin recht beherzt, wenn es darum geht, Dinge anzupacken. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Häuser bauen, sanieren, renovieren – kein Thema. Möbel, Wände oder Treppen anmalen? Jederzeit.

Heute deshalb ein kleiner Einblick in meine jüngsten Aktivitäten in dieser Sache, diesmal habe ich mir die Terrasse vorgenommen. Frei nach dem Motto: Selbst ist die Frau ;-)

Die neue Terrasse

Nun liegt unser letzter Umzug knapp ein Jahr zurück. Wir wohnen seitdem in einem kleinen Häuschen, das perfekt zu uns passt. Die Küche habe ich euch schon vor einer Weile gezeigt, heute möchte ich von unserer Terrasse und den ersten Renovierungsmaßnahmen erzählen.

Sie ist von drei Wänden umgeben, also völlig geschützt und windstill und noch dazu überdacht. Der perfekte Platz also, um einen Großteil des Jahres zu verbringen.

Nun war (und ist) sie allerdings in einem leicht überarbeitungswürdigen Zustand. Das Dach hat die besten Jahre hinter sich, die Bodenfliesen sind in einem 70er-Jahre-Braun gehalten, eine der Wände besteht aus Glasbausteinen …

Terrasse - vorher

Terrasse – vorher

Die Sache mit den Glasbausteinen

Es gibt ja Menschen, die Glasbausteine und ihren Retro-Charme mögen, ich gehöre nicht dazu. Schon im letzten Haus hatte ich so eine Wand, im neuen Haus wollte ich sie verhüllen.

Gesagt, getan!

Die Terrasse ist noch lange nicht fertig, aber immerhin habe ich jetzt schon mal weiße Paneele vor den Glasbausteinen. Das Holz war noch von der Fassadenverkleidung übrig (wir haben das ehemals weiß-verputzte Reihenhäuschen als skandinavisch-anmutendes Holzhaus verkleidet), zack, mittels Leisten vor die Steine geschraubt, zack – weiße Farbe drüber – fertig :-D

Terrasse - nachher :-)

Terrasse – nachher :-)

Inspiration Recyclinghof

Im Zuge der Renovierungsarbeiten, war natürlich auch reichlich Entrümpeln angesagt. Mehrere Wagenladungen alter Teppiche, Möbel, Bretter, Steine und sonstiges Gerümpel landeten in den Containern des örtlichen Recyclinghofes.

Und beim Entsorgen einiger alter Bretter standen sie plötzlich vor mir: Zwei alte Holztüren, die ich un-be-dingt mitnehmen musste. Gesagt, getan!

Tür - vorher

Tür – vorher

Eine von ihnen blieb bisher naturfarben, die andere habe ich inzwischen weiß angemalt und mit Beinen aus dem toom-Baumarkt zu einem Tisch umgebaut.

Happy Birthday!

Zwar ist die Terrasse noch lange nicht fertig, das Dach muss nach wie vor erneuert werden, die Wände und Balken sind noch nicht komplett gestrichen und der Boden ist nach wie vor braun, aber es wird nach und nach immer schöner.

Und wir haben auch schon einen wunderbaren Geburtstag auf der Terrasse gefeiert. Mit allem, was dazu gehört. Die Deko* macht sich hervorragend an der neuen, weißen Wand, oder was denkt ihr?

Geburtstags-Dekoration :-)

Geburtstags-Dekoration :-)

Ihr seht: Es ist recht einfach, Dinge aufzuhübschen. Vorausgesetzt ihr folgt dem Motto: Selbst ist die Frau (oder der Mann). Und selbstverständlich halte ich euch auf dem Laufenden über den weiteren Fortschritt :-)

DIY Terrasse

Pin it!

Fotos: Nicole Stroschein
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.