Basteln & DIY, Service & Information
Kommentare 1

Das Babybuch – Monat für Monat die Entwicklung Ihres Babys begleiten

Babybuch

Die ersten Monate mit einem Kind sind unvergesslich, doch ziehen sie auch unglaublich schnell vorüber. Wie viele Eltern fragen sich erstaunt, wo die Jahre geblieben sind, wenn ihr „Baby“ in die Kita kommt, die Einschulung ansteht oder schließlich das Abitur

Eine tolle Möglichkeit, die ersten Tage und Jahre Ihrer Kleinen festzuhalten ist ein ganz persönliches Album. Beginnend bei den ersten Ultraschallbildern, über die ersten Geburtstage, bis hin zu zahlreichen weiteren wichtigen Ereignissen – im Babybuch ist Platz dafür!

Was Ihnen ein Babybuch bietet

Das Babybuch, auch Babytagebuch oder Babyalbum genannt, ist eine wundervolle Sammlung erster großer Momente Ihres neugeborenen Kindes und ein schöner Begleiter der ersten Zeit. Nichts ist wertvoller als schöne Erinnerungen – mit Hilfe des richtigen Babybuches sind die Momente aber nicht nur für Sie als Eltern für immer festgehalten, sie schenken auch Ihren Kindern die Möglichkeit, die gemeinsamen Momente neu zu genießen, wenn sie älter sind!

Fotobücher sind chronologisch gegliedert und bieten viele, gutdurchdachte Extras, z. B.:

  • Zusätzlicher Platz, um den Familien-Stammbaum einzufügen
  • Gesonderte Bereiche für Fotos und Kommentare der Eltern
  • Ein kleiner Umschlag für die ersten Haarsträhnen

Das Babybuch online selbst gestalten

Fotos im ersten Strampler, bei der Taufe, vom ersten, noch zahnlosen Lächeln oder mit dem ersten Sandkastenfreund – ein Babybuch ist das perfekte Archiv für erste Erfahrungen und großen Premieren der Kleinsten.

Und wer mehr als nur das Standardangebot für seine Familienerinnerungen möchte, kann sein Album ganz individuell zusammenstellen. Diverse Anbieter im Netz bieten einen hervorragenden Service.




WERBUNG

Folgende Möglichkeiten gibt es dabei:

Die Buchbindung

Die Spiralbindung ist die einfachste und günstigste Variante, die wertvollen Erinnerungen zusammenzuhalten. Eine, Ringbindung bietet die Möglichkeit, das Buch nachträglich noch mit zusätzlichen Seiten zu erweitern und so viele Fotos und Erinnerungen hinzuzufügen wie nötig!

Das Cover

Hochglanz oder edel mattiert, ein vorgefertigtes Motiv oder ein eigenes Foto als Cover des Albums? Alles kein Problem. Gute Anbieter ermöglichen ein Album-Cover nach Maß.

Gestaltung und Gliederung

Werten Sie Ihr Babybuch zusätzlich auf und gestalten Sie aktiv den Hintergrund. Hierfür gliedern Sie die Seiten zuvor so, dass Sie genau wissen wo später welches Bild hinzugefügt werden soll.

Der Erste Tag im Sandkasten? Hier können Sie den Hintergrund am Computer in hellen Brauntönen einfärben und z. B. kleine Bilder von Schaufeln und Förmchen hinzufügen.

Extras

Lassen Sie weiter hinten noch etwas Platz für besondere Extras. Ob es sich dabei um die Erste Babylocke, das Stammbuch oder das erste selbstgemalte Bild handelt, bleibt völlig Ihnen überlassen.

Natürlich passen nie alle Erinnerungsstücke in das Babybuch. Erste Schnuller oder auch die kleinen Babyschuhe, finden aber Platz in einer zusätzlichen Erinnerungskiste. Diese können Sie bunt gestalten, im Design auf das Album abstimmen und dieses auch gleich mit in die Kiste legen.

Foto: Unsplash / pexels.com




1 Kommentare

  1. Pingback: Das Babybuch – Monat für Monat die Entwicklung Ihres Babys begleiten | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.