Gesundheit & Entwicklung
Kommentare 1

Warum ist Fahrradfahren so gut für die Gesundheit?

Fahrradfahren
Werbung

Wer sich gerne bewegt, versucht dies auch so gut wie möglich in seinen Alltag einzubauen. Fahrradfahren ist eine der Sportarten, die sich oft ausgezeichnet mit alltäglichen Aktivitäten verbinden lässt. So können wir beispielsweise unseren Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen oder am Wochenende einfach von unserer Haustür aus losstarten.

WERBUNG

Fahrradfahren ist sowohl in der Stadt als auch auf dem Land möglich. Zudem bereitet das Fahrradfahren nicht nur Freude, sondern ist auch noch hervorragend für unsere Gesundheit.

Fahrrad oder E-Bike? In jedem Fall eine Investition

WERBUNG

Wer öfter mit dem Fahrrad unterwegs sein möchte, investiert vielleicht auch gern Geld in ein hochpreisiges Modell. Das sollte sowohl zuhause im Keller oder im Garten als auch unterwegs abgesichert sein. Am besten eignet sich dafür eine spezielle Fahrradversicherung. Eine Hausratversicherung haftet nämlich meist lediglich für kleinere Schäden und Einbruchdiebstähle – meist aber nicht, wenn das Rad von einem anderen Ort geklaut wurde. Eine extra Versicherung bietet ein zusätzliches Anti-Diebstahl-Paket und haftet zudem bei Unfällen, jeder Art von Schäden und manchmal sogar dem Verschleiß einzelner Bauteile.

Ob die Versicherung für E-Bikes haftet, sollte jeder Versicherte individuell erfragen. Manchmal sind diese ganz normal bei einer Hausratversicherung inbegriffen, in anderen Fällen braucht es dafür extra Versicherungsschutz. Und auch wenn E-Bikes immer beliebter werden, bevorzugen viele Menschen trotzdem noch die klassischen Fahrräder. Die bringen nämlich auch einige Vorteile für die Gesundheit mit sich.

Moderate Bewegung

Beim Fahrradfahren handelt es sich um eine Sportart, die für jeden geeignet ist. Je nach persönlicher Fitness kann jeder selbst entscheiden, wie sehr er oder sie sich anstrengen möchte.

Die sehr gut Trainierten können sich an steilere Steigungen wagen und sich so verausgaben. Für ein moderates Training reicht eine 15-minütige tägliche Fahrt bereits aus. So kann das Fahrrad beispielsweise auch perfekt das Auto ersetzen, wenn der Weg zur Arbeit oder der Einkauf von Lebensmitteln ansteht.

Es muss also nicht immer das steile Bergauf-Fahren mit dem Mountainbike sein – jede Radfahrt ist gut für die Gesundheit.

WERBUNG

Kurbelt den Kreislauf an

Eine Fahrt auf dem Rad bringt unseren gesamten Kreislauf in Schwung. Dabei werden viele verschiedene Muskelgruppen aktiviert, unser ganzer Körper wird durchblutet und die Herz-Kreislaufaktivität wird angeregt.

Alles in allem ist das Radfahren so eine gute Möglichkeit, sich fit zu halten. All das sorgt für eine gute allgemeine Gesundheit und eine gesteigerte Ausdauer.

Schonend für die Gelenke

Das Radfahren eignet sich für Menschen aus den unterschiedlichsten Altersgruppen. Das liegt einerseits an der moderaten Schwierigkeit, andererseits aber auch an dem Fakt, dass Fahrradfahren die Gelenke schont.

Besonders im Gegensatz zu High-Impact-Sportarten wie dem Joggen ist das Fahrradfahren viel schonender. Das ist nicht nur für ältere Fahrer gut, sondern auch für Menschen mit etwas mehr Gewicht auf den Rippen.

WERBUNG

Stressminderung

Durch Bewegung können wir oft einen Ausgleich schaffen. Sei es von einem stressigen Berufsalltag oder einer Unstimmigkeit mit dem Partner. Dabei können wir vollkommen abschalten und all unsere Sorgen vergessen.

Besonders wenn Fahrradwege vorhanden sind oder wie in der Natur und fernab von Straßen fahren können, können wir so voll und ganz entspannen. Natürlich müssen wir uns auf den Verkehr konzentrieren – allerdings ist keine so hohe Konzentration erforderlich, wie etwa bei Ballsportarten.

Gemeinsame Aktivität an der frischen Luft

Eine Tour mit dem Fahrrad findet draußen an der frischen Luft statt. Ganz nebenbei gibt es so die Möglichkeit, neue Umgebungen zu entdecken und vielleicht an Ecken zu kommen, die man sonst noch nie besucht hat. Die frische Luft regt das Gehirn an verhilft so zu einem wacheren Geist.

Eine Fahrradrunde ist die perfekte Familienaktivität für das Wochenende. Dank einem Kindersitz oder einem Fahrradanhänger können auch die Kleinsten mit dabei sein. So ein Ausflug bereitet allen Familienmitgliedern viel Freude und schweißt euch als Familie zusammen. Und quasi nebenbei ist noch Bewegung mit am Start!

Mit Kindern sollten immer genügend Pausen mit eingeplant werden. Auch eine coole Aktivität als Ziel der Fahrt ist ein Ansporn, nicht mit dem Treten aufzugeben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Streichelzoos oder einem Sprung in den kühlen See am Ende der Tour?

Radfahren ist für alle da

Das Radfahren gewinnt wieder mehr an Bedeutung: Laut Untersuchungen des Bundesministerium für Digitales und Verkehr besitzen 80 % der Deutschen mindestens ein Fahrrad und nutzen es auch regelmäßig – in ganz Deutschland sind das rund 78 Millionen Fahrräder.

In Zukunft sollen Radwege ausgebaut werden, um das Fahrradfahren noch angenehmer und vor allem sicherer zu gestalten.

Fahrradfahren

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.