Freizeit & Familienleben
Kommentare 1

Mit einem Mikroskop zusammen die Welt entdecken

Mikroskop

Die Erfindung des Mikroskops ermöglichte es Wissenschaftlern, Zellen, Bakterien und viele andere Strukturen zu sehen, die zu klein sind, um mit bloßem Auge erkannt zu werden. Es gab und gibt uns bis heute einen direkten Blick in die unsichtbare Welt des extrem Winzigen.

WERBUNG

Mikroskope sind heute nicht mehr aus der Wissenschaft wegzudenken. Ohne sie wären Krankheiten häufiger aufgetreten. Ohne sie würden wir nicht so viel über die Entwicklung von Eizellen wissen. Unsere Welt wäre ohne die Erfindung des Mikroskops ganz anders.

Doch nicht nur Wissenschaftler können mit Mikroskopen die Welt erkunden, auch unsere Kinder können mit ihnen auf Entdeckungsreise gehen und vielleicht, wenn unsere Kleinen es uns erlauben, können wir sie begleiten.

Wie funktioniert ein Mikroskop?

WERBUNG

Ein einfaches Lichtmikroskop manipuliert den Lichteinfall in das Auge mit einer konvexen Linse, bei der beide Seiten der Linse nach außen gewölbt sind. Wenn Licht von einem Objekt, das unter dem Mikroskop betrachtet wird, reflektiert wird und durch die Linse fällt, beugt es sich zum Auge hin. Dadurch sieht das Objekt größer aus, als es tatsächlich ist.

Ein Lichtmikroskop funktioniert also sehr ähnlich wie ein Teleskop, jedoch mit einigen kleinen Unterschieden. Im Gegensatz zu einem Teleskop muss ein Mikroskop Licht aus einem winzigen Bereich eines dünnen, gut ausgeleuchteten Präparats in der Nähe aufnehmen. Das Mikroskop benötigt also kein großes Objektiv. Stattdessen ist das Objektiv eines Mikroskops klein und sphärisch, was bedeutet, dass es auf beiden Seiten eine viel kürzere Brennweite hat. Es fokussiert das Bild des Objekts auf kurze Distanz im Tubus des Mikroskops. Das Bild wird dann durch eine zweite Linse, eine sogenannte Okularlinse oder Okular, vergrößert, wenn es zu Ihrem Auge gebracht wird.

Was kann das Kind mit dem Mikroskop entdecken?

Kinder wollen die Welt entdecken – und das gefühlt 24 Stunden lang und sieben Tage in der Woche. Mit einem Mikroskop können Sie die Neugier Ihres Kindes wunderbar befriedigen und wer weiß, vielleicht erweckt es ja auch in Ihnen einen Entdeckergeist.

So können Sie beispielsweise zusammen herausfinden, warum sich einige Dinge wie Stoffe und Materialien unterschiedlich anfühlen und unterschiedlich aussehen. Werfen Sie dafür einfach einen Blick in die Küche und legen Sie Zucker, Salz oder ein Stück Brot unter die Lupe.

Und was passiert eigentlich in einem Teich im Gegensatz zum Wasser in der Badewanne? Und apropos Badewanne: Wie sieht eigentlich der Sand vom letzten Urlaub unter dem Mikroskop aus? Mikroskope können jede spontane Neugier einwandfrei befriedigen und sogar wichtige Fragen zu unserer Umwelt und unserem Bestehen auf diesem Planeten beantworten.

Damit sich das Erkunden und Entdecken auch richtig lohnt, empfiehlt sich das Erstellen eines gemeinsamen Forscher-Tagebuches, indem Sie Ihre gemeinsamen Beobachtungen und Ergebnisse für die Ewigkeit festhalten können. Dies kann zum Beispiel durch Zeichnungen der Entdeckungen im Mikroskop geschehen, die mit einem Datum versehen werden können. Hier können Sie Ihrer Kreativität einen freien Lauf lassen und sogar große Poster zusammen gestalten.

Somit können Sie gemeinsam immer wieder zurückblicken, um sich an die Entdeckungsreise zu erinnern oder die Ergebnisse sogar im Freundeskreis oder in der Familie stolz präsentieren zu können.

Mikroskop

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.