Baby & Kleinkind
Kommentare 2

So schön! Die Babyschuhe unserer Leser!

Nicole AuPair Babyschuhe

Vor einigen Wochen erzählte ich hier im Elternhandbuch von den Babyschuhen meiner Tochter, die ich bis heute in Ehren halte. Und weil wir von der Elternhandbuch-Redaktion grundsätzlich neugierig sind, baten wir unsere Leser, uns ihre ersten Schühchen zu zeigen. Heute freuen wir uns sehr, euch eine kleine Auswahl präsentieren zu dürfen.

Die gute, alte Zeit

Christiane wurde 1977 geboren und lernte in süßen, zweifarbigen Lederschuhen laufen. Lange standen diese bei ihren Eltern in einer Vitrine. Irgendwann „mopste“ sie sich die Erinnerungsstücke, um sie in ihrer eigenen Wohnung immer anschauen zu können.

Dabei überkommt sie oft ein bisschen Wehmut: „Die Schuhe erinnern mich daran, wie unbeschwert das Leben als kleines Kind war.“

Christiane Horn - Babyschuhe

Weich, praktisch, schick

Kai Riedemann - Babyschuhe

Aus dem Jahr 1958 stammen die ersten Schuhe von Journalist und Autor Kai Riedemann. Die weichen, blauen Lederpuschen sehen noch aus wie neu. Sie erinnern sehr an die Lauflern- und Krabbelpuschen, die heute auch wieder viele Kinder tragen.

Kai Riedemann - Baby

Kai hält sie in Ehren und meint scherzhaft: „Da man ja im Alter wieder schrumpft, wäre es doch möglich, dass sie mir irgendwann wieder passen.“ Diese Hoffnung teilen wir zwar nicht, finden aber, dass Kai schon als Knirps aussah, als wüsste er genau, was er will.

„Ich kann laufen, holt mich hier raus …“

Martina Sokolowsky - Baby

… das scheint Foto-Journalistin Martina auf dem Foto von 1956 zu sagen, das sie mit ihren ersten Schuhen zeigt. Kein Wunder aber auch. Wenn man mit 10 Monaten schon laufen kann und so pikfeine Lederschuhe trägt, dann will man ja auch loslegen und nicht ewig und drei Tage in einem Gitterbettchen stehen, bis endlich alle anderen soweit sind.

Martina Sokolowsky - Babyschuhe

Auch Martina hat ihre schlichten, braunen Lederschuhe bis heute aufbewahrt. Sie verriet uns dazu eine schöne Geschichte: „Meine Mutter hat jedem Kind die ersten Laufschuhe mitgegeben, als wir ausgezogen sind. Sie sagte bei meinem Auszug: ,Ab jetzt musst Du alleine laufen …’, und gab mir die Schuhe.“ Eine schöne Geste, wie wir finden J

Drei Paar Kuschelschuhe

Bloggerin und Autorin Claudia Dieterle gefiel die Idee einer kleinen Baby-Foto-Sammlung so gut, dass sie spontan zum Fotoapparat griff und uns ein Foto von drei Paar Kuschelpuschen ihrer Kinder (4 & 8) schickte.

Claudia Dieterle - Babyschuhe

Während Claudias Sohn ein Sommerkind war und deshalb nur die hellblauen Babyschuhe trug, wurde ihre Tochter im Winter geboren und nutzte alle 3 Paar. Claudia verriet uns: „Ich bewahre alle Babykleidung, Babyschuhe, 2 Rasseln, 1 Babymütze, 1 Stoffengel und 1 kleines Stofftier in einer Schublade auf. Meine Tochter räumt die Schublade regelmäßig aus und hat es mit 4 1/2 Jahren geschafft, ein Oberteil mit Größe 62 anzuziehen, beim Strampler waren die Beine zu kurz.“

Schuhe vom anderen Kontinent

Nicole AuPair Babyschuhe

Nicoles AuPair Kind

Ich selbst habe auch noch ein ganz besonderes Paar kleine Schuhe an meiner Glasvitrine hängen. 1990 nach dem Abitur war ich ein Jahr lang AuPair-Mädchen in einem Vorort von Chicago. Die Tochter meiner Gastfamilie war damals genau 1 Jahr als und machte ihre ersten Schritte in meinem Beisein.

Die Schuhe, in denen sie laufen lernte, kamen mir damals seltsam altmodisch vor. Ich habe mich aber sehr darüber gefreut, sie zum Abschied mitnehmen zu dürfen und halte sie deshalb natürlich in Ehren.

Vielen Dank an alle, die uns Fotos und Geschichten von ihren Babyschuhen geschickt haben!

Babyschuhe

Pin it!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.