Familienplanung, Kinderwunsch
Kommentare 1

Die beliebtesten Vornamen 2014

Vornamen

Es gibt wohl kaum etwas, worüber werdende Eltern sich monatelang soviel Gedanken machen, wie den Vornamen, den sie ihrem Kind geben werden. Und dafür haben sie natürlich gute Gründe. Schließlich begleitet unser Rufname uns durch das ganze Leben. Und wer von uns hat nicht irgendeinen Bekannten, der seinen Vornamen hasst oder vielleicht sogar geändert hat, weil er ihn nicht ertragen konnte?

Nun ist es leider nicht so, dass die Kinder, deren Eltern sich die meisten Gedanken gemacht haben, am glücklichsten über ihre Namen sind. Ganz im Gegenteil.

Cleopatra, Mowgli oder doch lieber ein Klassiker?

Die besonders ausgeflippten Varianten im Stile von Ayleen Liva Cleopatra oder auch Bronx Mowgli führen ja eher selten dazu, dass ein Kind seinen Namen besonders gern hat. Kinder wollen schließlich im Allgemeinen gar nicht der rosa Elefant sein, der immer auffällt und überall seinen Namen buchstabieren muss. Wer eine Karriere als Rockstar anstrebt, kann sich ja immer noch einen verrückten Künstlernamen zulegen, sobald er dann sicher ist, dass dies Berufswunsch Nr. 1 bleibt.

Natürlich ist es auch verständlich, wenn Eltern nach Namen suchen, die nicht jedes zweite Kind eines Jahrgangs trägt. Zu meiner Zeit zum Beispiel hießen sehr viele Mädchen Nicole oder Katja oder Anja. Ein paar Jahre zuvor gab es reihenweise Petras und Claudias. Das waren eher Sammelbegriffe als Namen. Und irgendwie ist es auch blöd, wenn man sein Kind ruft und es kommen gleich drei oder vier kleine Mädchen auf dem Spielplatz angerannt.

Die beliebtesten Vornamen 2014

Nun gibt es natürlich jedes Jahr Erhebungen darüber, welche die Vornamen sind, die deutsche Eltern am häufigsten wählen. Auch für 2014 hat sich schon jemand die Mühe gemacht, die Trends zusammenzufassen. Auf der Seite http://www.beliebte-vornamen.de/ kann man die beliebtesten Namen bis 1890 zurückverfolgen. Spannende Geschichte.

Hier aber erstmal die Top Ten für dieses Jahr – und im Wesentlichen auch für die Jahre davor. Die Favoriten halten sich nämlich seit einigen Jahren ziemlich stabil.




WERBUNG
Mädchen Jungen
 1. Mia Ben
 2. Emma Luis/Louis
 3. Hanna/Hannah Finn/Fynn
 4. Sofia/Sophia Jonas
 5. Emilia Luca/Luka
 6. Anna Lucas/Lukas
 7. Leonie Noah
 8. Amelie Paul
 9. Marie Leon
 10. Lea/Leah Maximilian

Wer also vermeiden möchte, dass sein Kind so heißt wie zig andere, sollte vielleicht auf einen weniger gängigen Namen ausweichen. Aber vielleicht auch mal darüber nachdenken, ob das überhaupt wichtig ist.

Eines sollte auf jeden Fall jedem klar sein, der seinen Wunschnamen schon vor der Geburt Verwandten und Bekannten verrät: Zu diesem Thema hat jeder eine Meinung und sehr viele Menschen können oder wollen diese auch nicht für sich behalten. Darüber hat ja an anderer Stelle unser Redaktionsmitglied Wiebke schon sehr unterhaltsam berichtet 😉

Foto: Photocrea / shutterstock.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Die beliebtesten Vornamen 2014 | Das Elternhand...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.