Kinderwunsch, Schwangerschaft
Kommentare 3

Tolle Ideen für die Baby-Party

Baby-Party

Wenn sich ein kleiner Mensch ankündigt, ist das immer ein Grund zu feiern. Seit einigen Jahren ist auch in Deutschland die amerikanische Tradition der Baby-Partys, auch genannt Baby Shower, auf dem Vormarsch.

Das Prinzip: Einige Wochen vor der Geburt feiert die werdende Mutter mit ihren Freundinnen schon mal vorab das neue Baby. Eine schöne Sache, denn ist das Kind erst einmal auf der Welt, stehen oft andere Dinge im Vordergrund.

Wer organisiert die Baby-Party?

Das kann eine gute Freundin sein oder jemand anderes, der der Schwangeren nahesteht. Natürlich kann eine werdende Mutter sich auch selbst um ihre Baby-Party kümmern, üblich ist aber, dass sie umsorgt und verwöhnt wird. Wer auch immer die Organisation übernimmt, sollte sich aber gegebenenfalls mit der Hauptperson abstimmen, was Zeitpunkt und Ort angeht.

Wo feiert man eine Baby-Party?

Meistens einfach zu Hause bei der werdenden Mutter. Im Sommer ist natürlich eine Gartenparty schön, aber das Wohnzimmer tut es auch. Ein liebevoller Brauch ist es, den Ort der Feier vorher mit Baby-Utensilien zu dekorieren. Eine Leine mit Stramplern, Windeln, Schnuller, Feuchttücher – alles, was man für die erste Zeit brauchen könnte, ist erlaubt, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was gibt es zu essen?

Kuchen, Muffins, kleine Snacks oder Finger-Food passen immer. Eine Baby-Party wird meistens am Nachmittag gefeiert, Kaffee, Tee, Säfte und evt. ein Glas Sekt (natürlich nicht für die Schwangere) passen immer. Schön ist, wenn die „Gastgeberin“ sich nicht selbst um alles kümmern muss und liebe Freundinnen das Buffet ausrichten.

Wie verhält es sich mit dem Rahmenprogramm?




WERBUNG

Natürlich kann man einfach zusammen sitzen und plaudern. Viele freuen sich aber über kleine Spielchen, die zum Anlass passen:

  • Baby-Raten: Jeder Gast bringt ein Baby-Foto von sich mit. Die Bilder werden gemischt und alle dürfen raten, wer auf welchem Foto zu sehen ist.
  • Breichen-Verkostung: Mit verbundenen Augen müssen die Gäste Baby-Brei verkosten und raten, welche Geschmacksrichtung die Gläschen haben.
  • Baby-Memory: Auf einem Tablett werden ca. 15 Gegenstände angerichtet, die mit Babys zu tun haben, Schnuller, Fläschchen, Socken, Windeln etc.
    Dann wird das Tablett rausgetragen und wer die meisten Gegenstände frei aufzählen kann, hat gewonnen.
  • Sag nicht Baby!: Die Gäste dürfen über alles reden, nur nicht das Wort Baby aussprechen. Wer es aus Versehen tut, muss einmal Baby-Sitten, wenn das Kind auf der Welt ist.

Was schenke ich zur Baby-Party?

Der Klassiker ist natürlich Kleidung für den Neu-Ankömmling. Aber auch Gutscheine für die ersten Wochen mit Kind oder – wenn alle zusammenlegen – etwas Größeres, wie ein Autositz oder Hochstuhl, sind tolle Geschenke. Eine Übersicht über schöne Geschenke zur Geburt, gibt es hier.

Dies ist unser Beitrag zur Blogparade von myToys.

Foto: bikeriderlondon / shutterstock.com

3 Kommentare

  1. Pingback: Babyparty organisieren: Zauberhafte Ideen von Bloggern - myToys-Blog

  2. Pingback: Goodbye 2015 – Welcome 2016

  3. Pingback: Tolle Ideen für die Baby-Party | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.