Familie & Urlaub, Reisen mit Kind
Kommentare 1

Tipps für die Urlaubsplanung: Was Sie im Familienurlaub unbedingt dabei haben sollten

Urlaubsplanung

Gute Planung ist auf Reisen unerlässlich: Für einen guten Start in den Urlaub sollten Sie neben Kamera und guter Laune noch einige andere Punkte bedenken.

Die gute alte Vorfreude – Besonders groß ist sie vor einem Familienurlaub. Damit es im Urlaub an nichts fehlt, ist eine gute Organisation besonders bei Familien mit kleinen Kindern wichtig. Was müssen wir vor Antritt der Reise beachten? Was gehört unbedingt in den Koffer und darf auf keinen Fall fehlen?

Diese und weitere Fragen stellen sich Millionen Eltern vor Urlaubsbeginn. Ein wunderbares Hilfsmittel für die optimale Urlaubsplanung sind Checklisten.

Gut versorgt – auch im Urlaub

Für den Notfall im Urlaub kann eine sorgfältig-zusammengestellte Reiseapotheke sehr nützlich sein. Leichte Erkrankungen und kleinere Verletzungen lassen sich so jederzeit sicher versorgen. Wer an chronischen Erkrankungen leidet, wir seine Medikamente immer im Gepäck haben. Aber gerade für Kinder gibt es noch ein paar Feinheiten zu bedenken. Hier die wichtigsten Bestandteile einer Reiseapotheke:

  • Medizin gegen Durchfall und Verstopfung
  • Notall-Medikamente bei Erkältungen (Hustensaft, Nasenspray, Tabletten zum Lutschen)
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Sonnenschutzmittel
  • Insektenschutz
  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Verbandsmaterial

Je nach Reiseland kann ein Check-Up beim Haus- beziehungsweise Kinderarzt vor Urlaubsantritt sehr nützlich sein. Besonders bei Fernreisen müssen unbedingt alle notwendigen Schutzimpfungen überprüft und bei Bedarf aufgefrischt werden. Aber auch in Österreich und Schweden sind zum Beispiel Zeckenschutzimpfungen (FSME) oft ratsam.

Ob Regen oder Sonnenschein – Die richtige Kleidung muss mit

Wer mit Kindern verreist, häuft schnell Gepäckmengen an, die der Queen würdig wären, vor allem, wenn im Urlaub auch mal Regentage zu erwarten sind. Das ist natürlich ganz vom Reiseziel abhängig.

WERBUNG

Checklisten zum Kofferpacken geben Auskunft darüber, welche Dinge beim Campen oder im Strandurlaub auf keinen Fall fehlen sollten. Gerade für den Nachwuchs sind Regenjacke, Regenhose und Gummistiefel sowie robuste Kleidung zum Toben und Spielen wichtig, wenn es zum Beispiel an die Nordsee geht. Für die schnelle Behandlung von Eis- oder Ketchup-Flecken ist Handwaschmittel in praktischen Reisetuben nützlich.

Aber auch die Erwachsenen freuen sich bei Regen über funktionale Kleidung. Neben sommerlichen Shirts, kurzen Shorts und Sandalen sind wetterfeste Parkas oder multifunktionale Outdoorjacken sowie gut sitzende, strapazierfähige Jeans und festes Schuhwerk sehr sinnvolle Reisebegleiter. Wenn Sie auch im Urlaub gern mal in ein besseres Restaurant gehen, denken Sie bitte auch an ein ausgehfeines Kleid oder das gute Hemd.

Tipps zum Kofferpacken

Um möglichst viel in den Koffer zu bekommen, ist platzsparendes Packen wichtig. Wer z. B. Socken in die Gummistiefel der Kinder steckt, gewinnt Stauraum. Zusammengerollte Kleidung nimmt weniger Platz weg als gefaltete.

In einigen Familien haben die Kinder eigene Koffer, manchmal teilen sich mehrere Familienmitglieder einen. Grundsätzlich sorgt es am Urlaubsort für weniger Verwirrung und Durcheinander, wenn die Kinder einen eigenen Koffer oder Rucksack haben.

Kurz und knapp – Woran Sie zusätzlich denken sollten

Neben Reiseapotheke, Dusch- und Reinigungsmitteln sowie angemessener Kleidung dürfen natürlich auch die Reisedokumente nicht fehlen:

Gegen Langeweile hilft Spielzeug für die Kinder. Inzwischen gibt es für alle Altersklassen kleine Brett- und Kartenspiele sowie Puzzles, die problemlos in den Koffer passen. In den eigenen, kleinen Rucksack des Kindes gehört zusätzlich noch das Lieblings-Kuscheltier und evt. andere kleine Andenken.

Geht es dann endlich los, ist ein kleiner Reiseproviant oft nützlich. Je nachdem, ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder im Flugzeug reisen. Obst, Kekse und Gummibärchen halten den Nachwuchs bei Laune und helfen gegen den ersten Hunger. Bei Autofahrten sind regelmäßige Pausen mit gemeinschaftlichem Picknick für alle eine willkommene Abwechslung.

Foto: TravnikovStudio / shutterstock.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Tipps für die Urlaubsplanung: Was Sie im Familienurlaub unbedingt dabei haben sollten | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.