Familie & Urlaub
Schreibe einen Kommentar

Wohin nur in den Sommerferien?

Sommerferien

Der Januar ist lang und grau und erfordert einiges an warmen Gedanken, um die gute Laune nicht zu verlieren. Was käme mir da besser in den Kram als mich mit der Urlaubsplanung für die kommenden Sommerferien zu befassen?

Wie sieht wohl das beste Ziel für meine kleine Reisegruppe aus? Oder wären vielleicht verschiedene, kurze Trips eine gute Sache?

Kroatien, Schweden oder Deutschland?

WERBUNG

Seit wir 2014 in Kroatien waren, sprechen wir immer wieder darüber, wie schön es dort war. Damals mieteten wir eine Ferienwohnung mit Pool  bei BestFewo und fühlten uns sauwohl. Und es gibt noch so viele Orte und Sehenswürdigkeiten in Kroatien zu entdecken. Die Menschen waren freundlich, das Wetter fantastisch, das Meer herrlich klar und warm. Vielleicht sollten wir noch einmal eine andere Region entdecken?

Auch Skandinavien ist immer wieder toll. In Schweden kennen wir zudem liebe Menschen, die wir bei der Gelegenheit besuchen könnten. Ein paar Tage am Meer, vielleicht auch noch einmal Stockholm besuchen. Dort war ich bisher nur ohne die Kinder und habe mich sofort in die Stadt verliebt.

Aber vielleicht wäre auch eine kleine Tour – oder wenigstens zwei bis drei Orte – in Deutschland eine schöne Sache. Mit Sicherheit sogar. Die eigene Heimat zu entdecken, ist einfach großartig und Deutschland bietet so viele verschiedene Landschaften.

Camping, Hotel oder Ferienwohnung?

Wir haben mit all diesen Unterbringungsformen schon gute Erfahrungen gesammelt. In Deutschland finde ich es toll, mit dem Bulli umherzufahren, vielleicht noch ein Zelt einzupacken und so immer flexibel entscheiden zu können, wo wir die Nacht verbringen. In einigen Orten können wir Freunde besuchen. Und manchmal auch spontan ein Zimmer in einer Pension mieten.

Fehmarn - Lena Steine

In Schweden und Kroatien würde ich mich wohl für eine Ferienwohnung oder ein Häuschen entscheiden. So ein Zuhause auf Zeit ist immer spannend und bietet gleichzeitig den gleichen Komfort, den wir in unseren vier Wänden auch haben. Wobei natürlich auch ein Hotel seine Vorteile hat. Sich nicht selbst um das Essen kümmern zu müssen und garantiert auf Kinder im Alter meiner eigenen zu treffen, ist schon sehr entspannend.

Planung mit dem Familienrat

Nicole StroscheinIch denke, ich werde die verschiedenen Möglichkeiten zeitnah mit meinen Kindern besprechen. Der Familienrat findet meistens die perfekte Lösung für alle.

Ich selbst tendiere im Moment zu dem Gedanken, vielleicht zwei Reisen zu planen. Eine auf jeden Fall in eine Region, die uns schönes Wetter garantiert. Denn, wie gesagt, der Januar ist lang und grau und ich brauche dringend die Aussicht auf Sonnenschein :-)

Ein Abstecher nach Schweden oder in die südlichen Regionen Deutschlands erscheint mir aber auch sehr reizvoll. Hach, schon der Gedanke an die konkrete Planung lässt mich lächeln.

Ich halte euch auf dem Laufenden, versprochen!

Fotos: Nicole Stroschein
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.