Buchtipps, Service & Information
Kommentare 1

Buchtipp: Sandra Girod – Manchmal will man eben Meer

Manchmal will man eben Meer

Als leitende Redakteurin bei einer Frauenzeitschrift ist Yola Wolkenstein beruflich stark eingespannt. Deshalb passt es ihr zunächst überhaupt nicht ins Konzept, mit ihrer kleinen Tochter zu einer dreiwöchigen Mutter-und-Kind-Kur nach Cuxhaven zu reisen. Zumal es auch in ihrer Ehe nicht wirklich rund läuft.

Vor Ort werden dann ihre schlimmsten Befürchtungen wahr. Zunächst …

Alptraum Mutter-und-Kind-Kur?

Yola Wolkenstein ist schwer genervt. Gemeinsam mit ihrer vierjährigen Tochter Janelle ist sie auf dem Weg von Hamburg nach Cuxhaven. Drei Wochen Mutter-und-Kind-Kur liegen vor den beiden. Dabei ist Yola als leitende Redakteurin einer Frauenzeitschrift eigentlich überhaupt nicht abkömmlich, zudem kriselt es in der Ehe mit Janelles Vater gewaltig.

Schon der Gedanke an all die anderen Frauen und Kinder vor Ort jagt Yola kalte Schauer über den Rücken. Und in Cuxhaven angekommen stellt sie schnell fest, dass die Kurklinik noch viel unangenehmer ist als befürchtet. Schreiende Kinder, gestresste Mütter, dazu ein albernes Bewegungs- und Therapie-Programm, auf das Yola überhaupt keine Lust hat. Als wäre das noch nicht schlimm genug, erfährt sie aus Hamburg, dass ausgerechnet die Geschichte aus dem Heft geflogen ist, für die Yola sich mit viel Herz eingesetzt hat.

Während die Meldungen aus der Redaktion dazu führen, dass Yola ihre ganze Karriere in Zweifel zieht, muss sie allerdings feststellen, dass sie sich in einigen ihrer Leidensgenossinnen auf der Kur getäuscht hat. Fast jede der Frauen hat ihr ganz eigenes Schicksalspäckchen zu tragen, trotzdem wächst der Zusammenhalt von Tag zu Tag. Und schließlich steht nicht nur Yola am Wendepunkt ihres bisherigen Lebens …

Herz, Humor und Tiefgang

„Manchmal will man eben Meer“ ist nach „Nenn mich nicht Hasi“ der zweite Roman von Sandra Girod. Mit viel Humor erzählt sie vom Alltag aus der Kurklinik, dabei schließt man als Leser die Charaktere von Seite zu Seite mehr ins Herz. Und so entwickelt die leichte Geschichte, die man prima im Urlaub lesen kann, immer mehr Tiefgang und berührt auch Leser, die selbst noch nie eine Kursituation erlebt haben. Für alle anderen, die schon eine Kur absolviert haben oder dies bald tun werden, ist das Buch ohnehin ein Muss!

Allgemeine Infos zum Buch

Manchmal will man eben Meer

Manchmal will man eben Meer*

Titel: Manchmal will man eben Meer*

Inhalt: Für ihre vierjährige Tochter würde die Journalistin Yola Wolkenstein alles tun – eine Mutter-Kind-Kur in Cuxhaven stand allerdings nie auf ihrer Liste von Dingen, die man im Leben unbedingt mal gemacht haben muss … In der Kurklinik an der Nordsee trifft Yola andere Mütter, bei denen auch nicht immer alles rosig läuft. Aber davon muss man sich ja nicht gleich unterkriegen lassen! Gemeinsam stellen sich die Frauen ihren Problemen und finden unkonventionelle Lösungen. Als sie beschließen, es auf einem Rockkonzert mal wieder richtig krachen zu lassen, nimmt der Abend jedoch einen ungeahnten Lauf …




WERBUNG

Autorin: Sandra Girod

Broschiert: 352 Seiten

Verlag: Blanvalet Verlag (25. Juli 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3764505575

ISBN-13: 978-3764505578

Preis: 14,95 EUR

Foto: Blanvalet Verlag

* Alle mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, d.h. wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr darüber bestellt. Für euch kostet es natürlich keinen Cent mehr 🙂

1 Kommentare

  1. Pingback: Buchtipp: Sandra Girod – Manchmal will man eben Meer | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.