Essen & Trinken
Kommentare 1

Cake Pops – Der Hit für Kids

Cake Pops

Kindergeburtstag, Einschulungsparty oder einfach das Treffen mit der Spielgruppe – Egal, wie liebevoll ein Kuchen gebacken wurde, Kinder lassen ihn oft links liegen – keine Zeit, sich hinzusetzen und Kuchen zu essen.

Anders sieht das aus, wenn es Cake Pops gibt – richtig, das sind diese kleinen Kuchen-Kugeln am Stiel, mit Schokolade überzogen oder bunt verziert. Manchmal sogar als Schaf, Marienkäfer oder Krümelmonster. Cake Pops sind der Hit bei Kids.

Doch gibt es natürlich auch hier Unterschiede. Um rauszufinden, wie Cake Pops wirklich gelingen, hat das Elternhandbuch-Team Profis besucht.

Cake-Pop-Workshop bei guter kuchen

Guter kuchen, das ist die kleine Cake-Pop-Werkstatt von Daniela in Hamburg. Und bei Dani kann man nicht nur Cake Pops aller Art für Partys, Messen oder auch Firmen-Events bestellen, in Workshops zeigt sie gern auch Laien, wie es geht.

In drei Stunden erklärt Dani, gemeinsam mit ihrer Schwester und Partnerin Kati, wie der perfekte Kuchen beschaffen sein sollte, was beim Rollen zu beachten ist und welche Zutaten sich zum Dekorieren eignen.

Hier ein paar Impressionen vom Workshop:

Das Rezept für perfekte Cake Pops

Dani hat uns nicht nur jede Menge Tricks und Kniffe für perfekte Cake Pops verraten, wir dürfen euch auch ihr Rezept verraten. So könnt ihr es selbst auch mal zuhause probieren, zum Beispiel für den nächsten Kindergeburtstag.

Das Rezept ergibt ca. 30 Stück – für den Kuchen könnt ihr wahlweise auch euer eigenes Rezept wählen:

Zutaten

Für den Kuchen

  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Eier
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre

Für die Schokocreme

  • 250 ml Sahne
  • 500 g Zartbitter-Kuvertüre

Für die Deko

  • Kuvertüre, Zuckerstreusel & Co. nach Belieben
WERBUNG

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Cake Pops

Pin it!

  1. Butter, Zucker und das Mark der Vanilleschote schaumig schlagen, Mehl, Backpulver und Salz mischen, Eier unter die Buttermasse rühren, Mehlmischung hinzufügen, Kuvertüre schmelzen und unter die Masse heben, Kastenform fetten und mehlen, Teig 45 Minuten bei 190 °C (vorgeheizt) backen.
  2. Die Sahne erhitzen und die gehackte Kuvertüre darin schmelzen, die Masse 2 bis 3 Stunden abkühlen lassen.
  3. Den Schokokuchen zerkrümeln und mit der Schokoladen-Sahne-Masse vermischen. Jetzt die typischen Kugeln formen.
  4. Kugeln auf einen Stiel stecken, vorher wird der Stiel mit der Spitze in etwas geschmolzene Kuvertüre gesteckt, dann ca. 10 Minuten aushärten lassen.

Nun wird die Kugel mit geschmolzener Schokolade überzogen und nach Belieben dekoriert. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – Streusel, Zuckerperlen, Augen.

Viel Spaß und lasst euch die Pops schmecken. Und wenn ihr lieber perfekte Cake Pops bestellen möchtet, statt euch selbst daran zu versuchen, schaut unbedingt auf der Homepage von guter kuchen vorbei – Dani gestaltet auch individuelle Cake Pops nach euren Wünschen!

Fotos: guter kuchen & Nicole Stroschein
WERBUNG
Kategorie: Essen & Trinken

von

Nicole Stroschein

Ist freie Journalistin in Hamburg und arbeitet für verschiedene Zeitschriften großer Verlagshäuser wie z.B. HÖRZU. Nic mag ihren Job und liebt Geschichten über Menschen aller Art. Auf ihrem Blog NicMag.de gibt sie diesen Geschichten virtuell Raum.

1 Kommentare

  1. Pingback: Cake Pops – Der Hit für Kids | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.