Basteln & DIY, Freizeit & Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Für bleibende Erinnerungen – Fotobücher!

Fotobücher

Das erste, zahnlose Lächeln, die Taufe, Weihnachten mit Oma, die Einschulung, zahllose Urlaubsschnappschüsse und die kleinen, charmanten Momente des Alltags – Wer Kinder hat, möchte Erinnerungen bewahren, möglichst ein Leben lang. Dank Digital-Kamera und Smartphone ist es heute auch so leicht wie nie zuvor, schöne Momente festzuhalten.

Doch wenn wir nicht aufpassen, versinken die vielen, schönen Aufnahmen viel zu schnell in den Tiefen des digitalen Archivs. Die Lösung bieten Fotobücher – ganz altmodisch, handmade oder mit wenigen Klicks bestellt. Eine kleine Übersicht.

Fotobücher – die Klassiker

Abzüge bestellen, ein schönes Album aussuchen und ganz klassisch einkleben. So entstanden früher viele, sehr persönliche Fotoalben, die wir heute noch gern zur Hand nehmen.

Die Auswahl an Alben ist gigantisch. Oft gibt es sie auch mit vielen Extras. Gerade bei Babys ist das sehr praktisch. Der erste Zahn, die ersten Schritte, das Gewicht mit 8 Monaten. Einfach eintragen und dem Nachwuchs so später ermöglichen, alles noch einmal genau nachzulesen.

Die DIY-Variante

Richtig persönlich und unverwechselbar wird es natürlich, wenn man die Foto-Bücher sogar komplett selbst gestaltet. Schöne Anleitungen dafür gibt es zum Beispiel bei feeistmeinname.de , auf dem Blog von namensbaender.de oder bei 100 Bücher. Das Kreativ-Portal zeigt außerdem eine sehr simple Anleitung für ein kleines Faltbuch, das perfekt als Mitbringsel ist.

WERBUNG

Wenig Zeit? Rundum-Service!

Besonders komfortabel ist es natürlich, ein Fotobuch online zu gestalten, das dann komplett geliefert wird. Hardcover, Softcover, Spiralbindung oder ein geklebter Rücken? Persönliches Design oder ein vorgefertigtes Cover? Die Auswahl ist riesig. Das Ergebnis perfekt und die Freude, wenn man die Bücher verschenkt, meistens nochmal so groß.


*Amazon-Affiliate-Links


Egal, für welche Variante ihr euch entscheidet: Fotobücher sind immer ein tolles Geschenk. Und auch die eigenen Erinnerungen bekommen so – zum Beispiel nach einem schönen Urlaub – den perfekten Rahmen. Gerade bei den ersten beiden Varianten, besteht ja auch die Möglichkeit, Eintrittskarten, Ausschnitte aus Stadtplänen oder Flugtickets mit ins Album zu kleben.

Also: Schnell ran ans Archiv und die schönsten Bilder zusammenstellen!

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.