Baby & Kleinkind
Schreibe einen Kommentar

Der Kindergartenfotograf kommt: 5 Tipps für die entspannte Vorbereitung

Kinderfotograf

Kindergartenfotos sind eine wunderschöne Erinnerung an die Zeit in der Kita. Doch der Tag, an dem der Kindergartenfotograf kommt, ist meist eher stressig und angespannt. Wir teilen fünf Tipps mit dir, die den Fototermin für dich und dein Kind deutlich entspannter machen werden. Schau gleich rein.

Was tun, wenn der Kindergartenfotograf kommt?

Eltern kennen es wohl alle: Da steht das Kind endlich vor der Kamera und die Fotos für die Omas, Opas, Tanten und Onkel fürs nächste Weihnachtsfest scheinen in greifbarer Nähe.

Doch dann guckt der Sohn oder die Tochter einfach nicht hin. Oder weg. Oder ist schon komplett schmutzig, weil der Fotograf erst nach dem Mittagessen kam. Ärgerlich!

Wie aber kannst du als Elternteil dabei unterstützen, dass:

  • schöne Kinderfotos entstehen
  • und sich dein Kind dabei wohlfühlt?

Das geht, indem du auf einige Kleinigkeiten achtest. Die wichtigsten fünf haben wir zusammengefasst.

Eltern-Tipps für tolle Kindergartenfotos

Egal, ob der Fotografentermin ausschließlich für die Kindergartenkinder stattfindet, oder ergänzend auch Fotos mit Geschwistern und Eltern gemacht werden. Die folgenden fünf Tipps sollen euch dabei helfen, diesen Termin möglichst relaxt über die Bühne zu bringen und tolle Ergebnisse zu bekommen.

Legen wir los!

1. Kinderfotograf auswählen

Oft ist der Elternbeirat für die Organisation eines Kindergartenfotografen zuständig. Als Elternteil kannst du dich also aktiv an der Auswahl beteiligen. Kein Lächeln und stattdessen starr an der Kamera vorbeiblicken  passiert nämlich vor allem dann, wenn der Fotograf oder die Fotografin keine Verbindung zum Kind aufbauen kann.

Achtet als Elternschaft deshalb auf euren persönlichen Eindruck und entscheidet euch für einen professionellen Kinderfotografen, der auf eine kindgerechte Atmosphäre beim Shooting achtet.

2. Shooting kurzfristig ankündigen

Auch wenn der Tag des Fototermins lange vorher vereinbart wird, bringt es nichts, die Kinder wochenlang darauf vorzubereiten. Vielmehr baut es Druck auf, weil selbst die Kleinsten schon die Erwartungshaltung spüren, die an diesen Termin geknüpft ist.

Sprich mit deinem Kind deshalb am besten erst einen Tag vorher darüber, dass der Kindergartenfotograf kommt und bleibe dabei ganz entspannt. Verknüpfe diese Information am besten gar nicht erst mit einer unangenehmen Pflichtaufgabe, sondern erzähle ganz locker, dass da eben jemand kommt, der Fotos macht. So kann das Kind den Tag wie jeden anderen Kindergartentag ganz entspannt angehen.

3. Spontanes Lächeln ermöglichen

Das schönste Lächeln haben Kinder meist in ungezwungenen Situationen. Versuche, diese Ungezwungenheit möglichst bis zum Shooting zu erhalten und verzichte darauf, mit deinem Kind das richtige Lächeln zu üben. Vor der Linse des Kinderfotografen wird dieses einstudierte Lächeln nämlich meist zur krampfhaften Angelegenheit. Und das sieht man dann leider auch den Fotos an.

Am Ende ist ein entspannter Gesichtsausdruck deutlich besser als eine verzogene Grimasse.

4. Kleidung zum Wohlfühlen

Wenn schon einmal Fotos gemacht werden, dann sollen sie auch wirklich schön werden.

Klar, aber schön werden sie vor allem dann, wenn das Kind sich während des Shootings wohlfühlt. Achtet deshalb bei der Kleiderauswahl darauf, dass sie zwar hübsch, aber nicht übertrieben schick oder gar unbequem ist. Schließlich trägt das Kind die Kleidung auch während des Tages und nicht nur für die zehn Minuten des Fototermins.

5. Gemeinsam auf die Fotos freuen

Ist der Termin vorbei, dann erkundige dich ruhig danach, wie dein Kind das Shooting fand und was der Kindergartenfotograf erzählt hat. Und dann heißt es: Gemeinsam auf die Fotos freuen.

Auch wenn das Lächeln nicht ganz so breit ausfallen sollte, werden die Fotos eine schöne Erinnerung an eine ganz besondere Zeit sein.

Kinderfotograf

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.