Baby & Kleinkind
Kommentare 1

Kinderwagen: Welcher ist der Richtige?

Kinderwagen

Wer schwanger wird, der steht vor einer ganzen Reihe von Neuanschaffungen. Schließlich muss die Erstausstattung fürs Baby gut überlegt sein. Einer der ersten Käufe sollte in jedem Fall der Kinderwagen sein. Ohne den geht schließlich gar nichts.

WERBUNG

Doch die Auswahl ist groß. Welches Modell ist das passende und wo findet man einen guten Kinderwagen? Wir beantworten die dringendsten Fragen.

Welche Kinderwagentypen gibt es?

WERBUNG

Kinderwagen ist nicht gleich Kinderwagen. Es gibt allerlei verschiedener Modelle und Typen.

Zunächst wäre da der Kombikinderwagen. Dank technischer Raffinesse und der Möglichkeit zum Kombinieren und Umbauen, kann man diesen Wagen die gesamte Kinderwagenzeit über nutzen. In den ersten sechs bis acht Lebensmonaten liegt das Baby in einer Soft- oder festen Tragetasche oder einer Babywanne. Nach dieser Zeit wird die Wanne dann gegen einen Sitz mit verstellbarer Rückenlehen ausgetauscht. So wird der gleiche Kinderwagen im Handumdrehen zum Sportwagen für Kleinkinder. Dieser Aufsatz wird beim Kauf direkt mitgeliefert.

Daneben gibt es natürlich auch den klassischen Kinderwagen, der lediglich aus einer Wanne für Babys besteht, die nicht ausgetauscht werden kann. Dieser kann nur in den ersten Monaten im Leben des Babys verwendet werden.

Danach wird dann ein Buggy angeschafft. Diese leichten und platzsparenden Modelle bieten meist weniger Komfort für das Kind als ein umgebauter Kombikinderwagen, ermöglichen den Eltern durch ihre geringe Größe jedoch mehr Flexibilität, was gerade im Urlaub sehr beliebt ist.

Ein weiterer Kinderwagentyp ist der Jogger. Das dreirädrige Modell ist für alle Eltern geeignet, die die tägliche Runde an der frischen Luft mit Sport verbinden möchten. Der Jogger ist zwar gut gefedert und verfügt meist über luftgefüllte Reifen, was ihn für das Kind auch auf unebenen Böden komfortabel macht, ist jedoch trotzdem für Neugeborene nicht geeignet.

Wer Zwillinge erwartet, der hat ganz andere Ansprüche an einen Kinderwagen. Auch Eltern von Kindern mit einem geringen Altersunterschied werden auf eine Probe gestellt, was die Bequemlichkeit angeht. Die Lösung hierfür ist ein Geschwisterkinderwagen, an dem sich Sitzeinheiten für zwei Kinder hinter- oder nebeneinander befinden.

Darauf ist beim Kauf zu achten

Man kann einen Kinderwagen günstig vom Hersteller kaufen oder auch online danach suchen. In jedem Fall ist beim Kauf einiges zu beachten.

Eltern sollten sich die Frage stellen, ob sie den Kinderwagen nur in der Stadt oder auch auf unebenem Gelände verwenden und wie viel Platz sie eigentlich in ihrem Kofferraum haben.

Weiterhin sollte der Hersteller dahingehend ausgewählt werden, ob er geprüfte Materialien verwendet und ob die Verarbeitung TÜV-geprüft ist.

Der Liegekomfort für das Baby ist außerdem ein ausschlaggebendes Kaufargument. Ferner ist die Handhabung des Wagens für den späteren Alltag wichtig.

Nicht zuletzt ist außerdem entscheidend, wie robust der Kinderwagen ist und ob er auch eine Ablagefläche für Alltagsutensilien oder Einkäufe bietet. Der Komfort für Eltern und Kind ist schließlich wichtig, um lange Freude an dem neuen Kinderwagen zu haben.

Im besten Falle ist ein Kinderwagen ein einmaliger Kauf und kann sogar noch bei weiteren Kindern verwendet werden.

Wer dann den passenden Wagen ausgewählt hat, der benötigt noch das richtige Zubehör. Nötig sind Regen- und Insektenschutz, ein Sonnenschirm oder Sonnensegel, ein Flaschenhalter, eine Wickeltasche, die sich gut am Kinderwagen befestigen lässt, Sitzsäcke und Sitzbezüge und eventuell eine Mitfahrgelegenheit für größere Geschwisterkinder.

Nicht verrücktmachen lassen

Viele Eltern oder werdende Eltern kennen das Phänomen der gut gemeinten Ratschläge. Doch jede Familie ist anders und alle haben unterschiedliche Anforderungen an einen Kinderwagen. Während der eine möglichst flexibel bleiben möchte, ist dem anderen wichtig, schnell wieder Sport treiben zu können. Manch einer legt Wert auf Komfort, andere auf den Preis.

Man sollte sich daher nicht unter Druck setzen lassen und in Ruhe den für sich und sein Kind passenden Kinderwagen auswählen.

Kinderwagen

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.