Baby & Kleinkind
Schreibe einen Kommentar

Es muss nicht immer der klassische Kinderwagen sein …

Babytrage, Kinderwagen

Wenn das Neugeborene überall mit dabei sein soll, dann greifen die meisten Eltern zu einem klassischen Kinderwagen. Der Markt bietet viele Modelle an, die den gewünschten Komfort mitbringen und zudem als sicher gelten.

WERBUNG

Doch es gibt Gründe, die gegen die ständige und ausschließliche Nutzung des Wagens sprechen. Glücklicherweise gibt es inzwischen genügend Alternativen zum Kinderwagen, welche Eltern und Kinder fröhlich machen.

Diese Gründe sprechen gegen den Kinderwagen

WERBUNG

Inzwischen geht man davon aus, dass es Kindern besonders gut tut, wenn sie möglichst häufig die direkte Nähe zu den Eltern spüren. Das vermittelt ihnen Sicherheit, spendet Wärme und tröstet die Kinder während schwieriger Phasen. Liegen die Kleinen im Kinderwagen, so sind sie – zumindest gefühlt – auf sich alleine gestellt, da der direkte Kontakt zu den Eltern nicht gegeben ist.

Auch praktische Aspekte sprechen gegen den Kinderwagen. In der Regel sind die Modelle auch dann noch sperrig und schwer, wenn sie bereits zusammengeklappt wurden. Daher ist der Transport im Auto oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln manchmal alles andere als einfach.

Zudem brauchen Eltern beide Hände, um den Wagen festzuhalten oder ihn vor sich her zu schieben. Das gestaltet sich im Alltag mit Kind als unpraktisch.

Mehr Infos über Kinderwagen findet ihr hier:

Der perfekte Kinderwagen

Die zeitgemäße Alternative zum Kinderwagen: Tragetücher und Co.

Wer gerne möchte, dass das eigene Kind stets die Nähe zu den Eltern spürt, der kann auf Babytragen zurückgreifen. Diese ermöglichen einen flexiblen Umgang und freie Hände, wenn Eltern und Kind gemeinsam das Haus verlassen. Handelt es sich um ein besonders vielseitiges Modell, so kann das Tuch sowohl für Säuglinge als auch für Kleinkinder verwendet werden.

Die einzige Voraussetzung hierfür: Das Wickeln und Anziehen will gelernt sein!

Allerdings geht es recht schnell, bis sich die Eltern an die Handhabung gewöhnt haben und dann profitieren sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder von mehr Nähe und zusätzlichem Komfort im Alltag. Zum Glück haben sich die Tragetücher inzwischen so weit etabliert, dass hier niemand mehr komisch guckt, weil das Kind auf dem Bauch bzw. auf Höhe der Brust getragen wird.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich im Alltag auch daraus, dass Eltern die Kinder immer direkt im Blick haben. Sie müssen nicht erst anhalten, um in den Wagen hineinzusehen.

Mehr Infos über Babytragen findet ihr hier:

Babytragen kaufen? Darauf sollten Eltern achten!
WERBUNG

Unterwegs mit Baby in der Babyschale

Ebenfalls eine geeignete Alternativ oder eine Ergänzung zum Wagen stellt die Trageschale speziell für Säuglinge dar. Hier kann das Kind hineingelegt werden und Eltern tragen es wie in einer Tasche von A nach B.

Besonders praktisch sind Babyschalen, wenn Eltern nicht nur zu Fuß unterwegs sind, sondern viel mit dem Auto reisen. Hochwertige Modelle sind nämlich so konzipiert, dass diese im Auto optimal gesichert werden können. Das Kind muss nicht extra aufgeweckt werden, um in das Auto verfrachtet zu werden, sondern kann ganz bequem in seiner Schale weiterschlafen.

Das ist sowohl beim klassischen Kinderwagen als auch bei der Trage anders. Hier muss das Kind auf jeden Fall geweckt werden, wenn sich die Eltern dazu entschließen, eine längere Fahrt mit dem Wagen zu unternehmen.

Babyschalen müssen nicht zwingend draußen zum Einsatz kommen, sondern können in einer entsprechenden Halterung auch drinnen als eine Art Babybett genutzt werden.

Natürlich bringen Babyschalen Nachteile mit sich. Der größte Minuspunkt liegt auf der Hand: Niemand kann die Schale mitsamt Baby allzu lange tragen, ohne dass das Gewicht zu sehr auf die Armes sowie Schultern geht.

Mehr Infos über Babytrageschalen findet ihr hier:

Autokindersitz – Wie finde ich den richtigen?
Babytrage

Pin it!

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.