Familie & Urlaub
Kommentare 3

Die schönsten Ausflüge in die Natur

Ausflüge in die Natur - Badesee

Wer kleine oder größere Gruppen von Kindern bei Laune halten will, braucht viele gute Ideen – oft reicht es allerdings auch, sich einfach mal wieder auf das Wesentliche zu besinnen.

Wir vom Elternhandbuch-Team haben zumindest schon oft erlebt, dass ganz simple Dinge für enorme Begeisterung bei jungen Menschen sorgen. Deshalb mal ein paar Gedanken, Ideen und Tipps für ebenso simple wie beglückende Ausflüge in die Natur.

Der Wald

Klettern WaldWir haben keine Ahnung, warum es so ist, aber unser Team liebt Wälder mit großer Hingabe. Vielleicht liegt es an der ganz besonderen Atmosphäre aus Vogelzwitschern, Bäumen soweit das Auge reicht und dem Geheimnis, das quasi hinter jedem zweiten Baum zu warten scheint. Fakt ist: Auch die besonders lauffaulen und quengeligen Kameraden tänzeln scheinbar leichtfüßig durchs Gehölz, schleppen gewaltige Stöcker kilometerweit umher und laufen ein Vielfaches der Strecke, die z. B. in der Stadt denkbar wäre.

Deshalb liegen Wälder aller Art bei uns sozusagen auf Platz 1 der Ausflugsziele.

Baden am See

BadeseeFreibäder sind toll, keine Frage. Aber Seen aller Art sind natürlich viel aufregender. In den Bergen oft sogar glasklar, wenn auch eiskalt. Spannend vor allem auch, wenn man unter sich ein paar Fische entdecken kann.

Eine wunderbare Übersicht über alle deutschen Badeseen mit Tipps und Empfehlungen gibt es natürlich auch im Internet  auf www.seen.de

Tiere sehen und verstehen

Urlaub auf dem Bauernhof ist toll, darüber berichteten wir ja kürzlich schon. Wer weniger Zeit hat, kann natürlich auch einfach mal einen Ausflug zum Bauernhof seines Vertrauens planen. Nicht alle Bauern sind darauf eingestellt, spontanen Besuch zu empfangen, aber immer häufiger gibt es auf Bio-Höfen mit angeschlossenem Hofladen die Möglichkeit, zu schauen, wie die Tiere hier leben. Da gibt es nicht nur niedliche Kälbchen zu begutachten, die große und kleine (Kinder) lernen auch gleich noch ein paar wesentliche Dinge darüber, wo das Schnitzel herkommt und wie Tierhaltung aussehen kann, bzw. sollte.




WERBUNG

Unser ganz persönlicher Lieblingshof ist ja Gut Wulfsdorf in der Nähe von Hamburg. Aber natürlich gibt es derlei Angebote in ganz Deutschland.

Der Klassiker: Picknick …

PicknickPicknick ist natürlich nicht an bestimmte Orte gebunden. Auch im eigenen Garten ist es oft ein Riesen-Spaß, einfach eine Decke auszubreiten und ein paar Snacks zu verputzen. Aber auch im Wald auf einer Lichtung, am See oder auf einer bunten Blumen-Wiese sorgt dieser Klassiker immer für Begeisterung bei Kindern aller Altersklassen.

Tipp: Größere Kinder können wunderbar in die Vorbereitungen einbezogen werden oder sogar komplett die Organisation übernehmen.

Extra-Tipp: Einfach mal ganz ruhig im Gras liegen und beobachten, was alles vorbeifliegt oder –krabbelt. Das ist nämlich so viel mehr als wir oft wahrnehmen …

Soweit also zu unseren Lieblingsausflugszielen in der Natur. Viele weitere Tipps vom Kuhtrekking, über beeindruckende Wasserfälle bis zu Tipps für Grillvergnügen gibt es hier: Ausflüge in die Natur.

Fotos: Nicole Stroschein

Mit gekennzeichnete Partner-Links wurden vergütet.

3 Kommentare

  1. Schöner Artikel – bei uns ist auch der Wald die Nr.1 – Wichtelhäuser bauen, etwas schnitzen, einen Unterstand bauen – die Möglichkeiten sind vielfältig.
    Warum weit reisen wenn das gute doch so nah!
    Liebe Grüsse

  2. Pingback: Die schönsten Ausflüge in die Natur | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.