Freizeit & Familienleben
Kommentare 1

Im Test: Die Minions von MTW

Minions
Werbung

Wer Kinder im Kino- oder Film-fähigen Alter hat, kennt sie: Die Minions aus „Ich – einfach unverbesserlich“ und „Ich – einfach unverbesserlich 2“. Eine kleine gelbe Armee glubschäugiger Figuren, deren Charme sich nicht erklären lässt. Entweder liebt man sie oder man kann eben grundsätzlich nichts mit Typen dieser Art anfangen.

Nun – meine Kinder (8 & 10) lieben die Minions, und alle anderen Kinder, die ich kenne, auch. Es ist also eher egal, wie SIE dazu stehen.

Spontaner Familienzuwachs

Minions von MTW

Gutgelaunte Typen: Minion Dave und Minion Stuart

Klar, dass die Begeisterung groß war, als wir kürzlich gelben, glubschäugigen Familienzuwachs bekamen. Dave und Stuart zogen bei uns ein. Gefragt hatten sie vorher nicht. Aber das ist von Minions auch kaum zu erwarten. Schnell hatte mein professionelles Test-Team die wesentlichen Fähigkeiten der beiden Burschen überblickt.

Während Dave mit kleinen Plastik-Raketen bewaffnet ist, die er auf Knopfdruck abfeuert, handelt es sich bei Stuart mehr so um einen LOL-Typen. Sie wissen ja, was LOL bedeutet, oder? Es ist die Abkürzung für Laughing Out Loudly, also lauthals loslachen, gesprochen nicht etwa EL-OH-EL, sondern wie ein Kurzwort, LOL halt.

Stuart jedenfalls lacht und kichert und brabbelt in bester LOL-Manier vor sich hin. Hierzu drückt man wahlweise seinen Bauch, grabbelt an ihm rum oder dreht seinen Kopf. Auch eine Art Kreischen beherrscht die Gummi-Gestalt, es bietet sich als perfekte Reaktion darauf an, dass Stuart vielleicht mal eine von Daves Raketen an den Kopf kriegt.

Diese sind übrigens aus Plastik und es tut nicht weh, wenn man mal von einer getroffen wird. Bei guten Wind-Verhältnissen fliegt so eine Rakete ca. 2 m weit. Wir haben das, wie unsere Fotos und der Film zeigen, selbstverständlich auch in freier Wildbahn getestet.

Ergebnis: Egal, ob drinnen oder draußen. Daves Rakete stellt keine ernsthafte Gefahr für Mensch oder Tier dar!

Minions gehen immer

Für Kinder unter 3 Jahren sind Dave und Stuart, die übrigens vom Spielzeughersteller Mondo MTW kommen, allerdings trotzdem nicht geeignet. Ich würde sagen: Optimale Zielgruppe sind Kinder zwischen 4 und 7 Jahren (und natürlich erwachsene junggebliebene Minion-Fans), aber auch meine Truppe hatte ihren Spaß. Denn hier gilt ganz klar das Gesetz: Minions gehen immer!

Natürlich ist es gut möglich, dass Dave und Stuart auch mal ein paar Monate rumstehen und nichts anderes tun als einzustauben (zumindest soweit wir es beurteilen können). Aber das ist natürlich das Prinzip sehr vieler (sehr, sehr vieler) Spielzeuge. So gesehen sind die Minions sicher eine Bank, wenn man vielleicht noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für kurze Menschen ist und nicht auf den Euro gucken muss.

Die Minions im Film

Stuart kostet nämlich aktuell knapp 50 Euro, der Preis für Dave beträgt ca. 15 Euro. Zu kaufen gibt es die Knaben z. B. bei amazon*.

Übrigens: Am 2. Juli 2015 startet das erste eigene Film-Abenteuer der „Minions*“ in den deutschen Kinos. Für 2017 ist der dritte Teil von „Ich einfach unverbesserlich“ geplant. Wer dann schon einen Dave und einen Stuart besitzt, ist natürlich ganz weit vorn.

Und die Zeit bis dahin können Sie sich mit unserem Test-Film überbrücken. Auch ganz großes Kino:

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.