Kinderwunsch
Kommentare 1

Kinderwunsch? Die besten Tipps, damit es mit dem Nachwuchs klappt

Kinderwunsch

Die gute Nachricht vorweg: Beim Großteil aller Paare erfüllt sich der Kinderwunsch innerhalb von 12 Monaten und das ganz unkompliziert. Genauer: 70 Prozent der Frauen werden in diesem Zeitraum schwanger. Einige sofort, bei anderen dauert es ein bisschen länger.

Von den verbleibenden 30 Prozent hält die Hälfte im zweiten Jahr einen positiven Schwangerschaftstest in Händen. Es ist also nur ein geringer Anteil von Paaren, bei denen die Familienplanung nicht so unkompliziert zu realisieren ist.

Für alle, die gern in nächster Zeit schwanger werden möchten, haben wir hier ein paar wertvolle Tipps.

Ernährung und Lebensstil

Eine gesunde Ernährung mit regelmäßiger Bewegung sollte für alle Menschen Standard sein. Noch wichtiger ist sie für werdende Mütter und Väter. Normalgewichtige Frauen (und Männer!), die nur hin- und wieder Alkohol trinken, haben statistisch gesehen die besten Chancen auf eine Schwangerschaft. Rauchen sollte – auch schon vor der Familienplanung – absolut tabu sein: Nikotin reduziert die weibliche Fruchtbarkeit und auch Spermienqualität.

Wichtige Antikörper

Für werdende Mütter ist es wichtig, gegen Röteln und Windpocken geschützt zu sein. Eine Infektion während der Schwangerschaft kann dem Ungeborenen schaden. Deshalb sollten Sie schon vorher überprüfen, ob Antikörper gegen beide Krankheiten im Blut vorhanden sind. Falls nicht, hilft eine Impfung.

Achtung: Nach der Impfung sollten drei Monate vergehen, bevor eine Frau schwanger wird. Nur so ist umfassender Schutz für Mutter und Kind gewährleistet.

Folsäure

Folsäure ist ein Vitamin der B-Familie. Es wird für die Zellteilung und Zellneubildung benötigt. Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch haben einen erhöhten Bedarf. 800 Mikrogramm Folsäure pro Tag sollten es sein.

Das Vitamin ist z. B. in Kohl, Feldsalat, Mandeln, grünem Blattgemüse, Spinat, Spargel, Vollkornprodukten und Leber enthalten. Einfacher ist es aber, den täglichen Bedarf mit Tabletten zu decken. Sie werden mindestens bis zur zehnten Schwangerschaftswoche eingenommen und verringern unter anderem das Risiko, dass das Baby an einer Spina bifida (einem offenen Rücken) erkrankt.

Vom richtigen Moment

Die weibliche Eizelle lebt nach dem Eisprung etwa zwölf Stunden lang; Spermien können im Körper der Frau drei bis vier Tage überleben. Jeden Monat gibt es also in etwa 72 Stunden, in denen eine Schwangerschaft entstehen kann. Wer in dieser Zeit Verkehr hat, erhöht natürlich die Chancen auf eine Zeugung.

WERBUNG

Doch wie klappt es mit dem Timing? Ein sehr regelmäßiger Zyklus dauert 28 Tage. Der Eisprung liegt in der Mitte des Zyklus. Unter diesen Voraussetzungen ist Sex 14 Tage nach dem Beginn der letzten Regelblutung also optimal. Wenn denn alles nach Plan verläuft. In der Realität variiert die Dauer des Zyklus allerdings zwischen 26 und 32 Tagen.

Frauen, die ihren Körper genau beobachten und kennen, haben aber oft ein gutes Gefühl für Zyklus und sogar Eisprung. In den fruchtbaren Tagen lässt sich auch oft ein zäher Schleim feststellen, der den Spermien helfen soll, die Eizelle zu erreichen.

Natürliche Unterstützung für einen regelmäßigen Zyklus bietet Mönchspfeffer, eine Pflanze aus der Familie der Verbenengewächse. Er ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Natürlich gibt es auch diverse Tests, mit denen sich der Zeitpunkt des Eisprungs, die Qualität der Spermien oder (hoffentlich) die Schwangerschaft ganz einfach zu hause feststellen lassen.

Im Überblick

  • Grundsätzlich gilt: Versuchen Sie einfach, es entspannt anzugehen. Je weniger gestresst Paare sind, desto leichter klappt es oft auch mit einer Schwangerschaft. Gelassenheit hilft!
  • Gesunde Ernährung. Obst und Gemüse, mäßig Fleisch und Fisch, Vollkornprodukte und Folsäure.
  • Wenig Alkohol, dafür viel Wasser trinken.
  • Finger weg von Zigaretten!
  • Den eigenen Körper beobachten und auf den Zyklus achten. Es kann helfen, einige Monate ein Zyklustagebuch zu führen. Gibt es große Unregelmäßigkeiten, klären Sie dies mit dem Gynäkologen.

Foto: JMG / pixelio.de

1 Kommentare

  1. Pingback: Kinderwunsch? Die besten Tipps, damit es mit dem Nachwuchs klappt | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.