Familie & Urlaub, Reisen mit Kind
Kommentare 1

Ab in den Urlaub – Reisen mit Kids!

Urlaub mit Kindern

Endlich Ferien! Inzwischen auch für mich wirklich die schönste Zeit des Jahres. Nicht mehr mitten in der Nacht aufstehen und kaum Termine – ich liebe es.

Gemeinsame Reisen sind natürlich das Sahnehäubchen auf dem Konzept Ferien – dabei finde ich nicht so wichtig, wie weit wir wegfahren oder wie lange wir unterwegs sind. Mit den Kindern neue Orte zu entdecken und schöne Erlebnisse zu sammeln, gehört aber definitiv zu den schönsten Aspekten des Familienlebens.

Das bestätigt inzwischen auch die Wissenschaft – deshalb hier ein paar Gedanken zu den Planungen der nächsten Zeit – ab in den Urlaub 🙂

Nord- und Ostsee, Kroatien, Kanaren oder Mauritius …

Das Ziel ist bei Familienreisen zweitrangig, vielmehr ist mal wieder der Weg das Ziel: gemeinsame Zeit, Spaß und Entspannung stehen im Vordergrund. Das sollten wir bei der Planung immer im Hinterkopf haben und das sehen Wissenschaftler nicht anders.

Hier ein kurzer Überblick über die positiven Effekte des gemeinsamen Urlaubs:

  • Gehirnentwicklung: neue Orte und Erfahrungen, in Kombination mit Entspannung führen dazu, dass Regionen des Gehirns in Schwung kommen, die im Alltag nicht unbedingt gefordert werden. Dies fördert unmittelbar die Kreativität, auch langfristig.
  • IQ: Im Urlaub lernen Kinder oft täglich neues und das auf ganz entspannte Weise. Das schult die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit, fördert die Kreativität und wirkt sich so positiv auf die Entwicklung des IQ aus.
  • Glück: Fast schon überflüssig zu erwähnen und doch so wichtig: nach der Planung und Vorfreude auf die Reise, ist das Glücksgefühl beim Start in den Urlaub unglaublich groß. Verläuft der Urlaub dann harmonisch, stellen sich auch noch Erfüllung und Zufriedenheit ein. Unbezahlbare Gefühle, die uns in Erinnerungen ein Leben lang begleiten.
  • Familienbindung: Endlich sind Mama und Papa wirklich für mich da und nicht nebenbei mit ihrem Job oder der Organisation des Alltags beschäftigt. Wir entdecken gemeinsam neue Orte und erleben kleine Abenteuer. Sie nehmen sich Zeit, um mir Zuzuhören und mit mir zu sprechen. Urlaub schweißt zusammen, Kinder fühlen sich geborgen und entwickeln Selbstvertrauen.
Einfluss von Reisen auf Kinder

Infografik: HomeToGo

Wohin denn nun?

WERBUNG

Genau, ich wollte ja einen kleinen Einblick in die Reiseplanung meiner Familie geben. Für uns sind Reisen – oder auch kurze Ausflüge – immer ein besonderer Luxus. Als Selbständige habe ich keinen vertraglich-vereinbarten Urlaub, dafür kann ich aber manchmal flexibler agieren als Angestellte.

So oder so lieben wir kurze Trips, z. B. mit dem Bully ans Meer. Davon werden wir in den Sommerferien ein paar unternehmen. Die Kinder wünschen sich aber auch schon lange, mal wieder eine Flugreise zu unternehmen.

An einen warmen Ort, am besten mit Hotel und auf jeden Fall mit einem schönen Pool. Sollen sie haben. Aber vermutlich wird das erst in den Herbstferien etwas. Das Gute daran: So haben wir länger Zeit für Vorfreude und können die Auswahl des perfekten Ziels richtig genießen.

Aktuell schwanken wir zwischen einer kanarischen Insel oder vielleicht Kreta … Wobei ich nicht sicher bin, ob die griechische Insel in der zweiten Oktober-Hälfte noch unser Bedürfnis nach Sommer optimal bedient. Vielleicht habt ihr dazu ja Erfahrungen?

Tipps für die Urlaubsplanung

Besagte Vorfreude sehen auch die Wissenschaftler als etwas sehr wertvolles an. Deshalb empfiehlt es sich, sie auch noch etwas zu zelebrieren, z. B. mit

  • einem Countdown, der die Tage bis zum Antritt der Reise rückwärts zählt.
  • Gemeinsame Planung der Reise, der Auswahl des Urlaubsortes und der Unterkunft.
  • Vorbereitung auf den Urlaub mit den Kindern in Form von Recherchen zum Urlaubsort. Wir haben z. B. für vergangene Urlaube Mappen angelegt, in denen die Kinder sich notiert haben, was sie alles unternehmen möchten, und auch Informationen zu Sehenswürdigkeiten darin verewigt 🙂

Nun bleibt nur noch eins: Wir wünschen euch fantastische Ferien und wunderbare Urlaubserlebnisse 🙂

Foto: Leo Rivas-Micoud / unsplash.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Ab in den Urlaub – Reisen mit Kids! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.