mal ehrlich …!
Kommentare 1

Fühlt sich an wie Liebe! Wenn kleine Dinge großes Glück bedeuten

Liebe

Liebe, ein großes Wort, das viele Menschen mit spektakulärem Gefühlskino gleichsetzen. Heiratsanträgen, großen Versprechen oder ähnlichem.

Dabei zeigt sich Liebe oft nur in kleinen Gesten und Momenten, die dafür sorgen, dass uns ganz warm ums Herz wird.

In Gesprächen mit meiner Kollegin Heike hier beim Elternhandbuch, waren diese kleinen Gesten schon oft Thema. Für Heike war es zum Beispiel ein echter Liebesbeweis, als wir uns vor einigen Jahren trafen und ich Frikadellen für sie briet, obwohl ich selbst kein Fleisch esse.

Und so kamen wir kürzlich auf die Idee, die schönsten, kleinen Liebesbeweise in Form einer Umfrage zu ermitteln und zusammenzutragen. Hier die überhaupt nicht repräsentativen Ergebnisse :-)

Von Obstsalat, Gugelhupf und Toastbrotwürfeln

Viele der kleinen Liebesbeweise und Erinnerungen daran, stammen schon aus unserer Kindheit und sind fest in unserer Gefühlswelt verankert.

Für Heike sind es z. B. die Schinken-Toastbrotwürfel, die ihre Oma immer schnitt, eine andere Kollegin erinnert sich an die Kuchen, die ihre Mutter immer freitags buk, damit die Familie sie am Wochenende essen konnte. Wenn es nach einem frischen Gugelhupf roch, war die Welt für sie in Ordnung.

Für mich ist bis heute Obstsalat einer der größten Ausdrücke von Liebe. Ich liebe Obstsalat, es ist aber ziemlich viel Arbeit, die verschiedenen Obstsorten zu schnippeln. Deshalb gilt: Je kleiner das Obst geschnitten ist, desto größer die Liebe …

Pures Glück ist es für mich auch, wenn mir jemand Stullen schmiert, die ich unterwegs essen kann. Das ist bisher noch nicht so oft passiert, aber wenn es sich so ergab, saß ich mit einem glücklichen Lächeln beim Verzehr der Stullen und fühlte mich geborgen.

Liebe geht durch den Magen

So sagt ein altes Sprichwort und es ist wahr. Egal, ob Obstsalat, Frikadellen, Kuchen oder Stullen. Wenn andere uns etwas zu essen zubereiten, ist das eine Form von Fürsorge.

Nicht zu vergessen, der Kaffee, den uns ein lieber Mensch – oder auch unsere Kinder – morgens ans Bett bringen. Du bist mir wichtig, ich möchte dir Gutes tun und dich umsorgen. Klar, dass wir uns in solchen Momenten geliebt fühlen.

Allerdings hat es auch eine bittersüße Note, wenn Menschen vor allem Essen mit Liebe verknüpfen. Es gab Zeiten, da wurden Kinder mit einem Bonbon getröstet, wenn sie sich wehgetan hatten. Klar, dass solche Kinder auch später ggf. Trost mit etwas zu Naschen verbinden.

Dabei wäre es in solchen Situationen ja viel sinnvoller, in den Arm genommen zu werden. Deshalb sollten wir auch auf andere kleine Liebesbeweise schauen!

Zeit und Zuwendung!

Was gibt es Schöneres als Zeit mit den Menschen zu verbringen, die uns am Herzen liegen. Einen schönen Ausflug unternehmen, ein Spiel zusammen zu spielen oder dem anderen etwas vorlesen.

Das gilt nicht nur für unsere Kinder. Ich kannte mal einen Mann, der hat mir regelmäßig vorgelesen. Wenn ich daran zurückdenke, wird mir immer noch warm ums Herz. Es waren lustige Geschichten oder auch Auszüge aus Büchern, die ihm etwas bedeuteten. Dabei erfuhr ich viel über ihn. Doch selbst, wenn die Geschichten mal nicht so toll waren, liebte ich es, ihm zuzuhören. Er schenkte mir Zeit und Einblicke in seine Gedankenwelt in Form von Geschichten.

Ähnlich ist es mit Erinnerungen und Erlebnissen, die wir miteinander teilen. Nicht die eigentlichen Erlebnisse, aber wenn wir einander von Momenten erzählen, die uns berührt haben, nehmen wir den anderen mit in eine andere Zeit und öffnen unser Herz. Wir schenken einander auch Vertrauen, z. B. wenn wir von traurigen Momenten erzählen …

Meine Kinder lieben es sehr, wenn ich ihnen Geschichten aus der Zeit erzähle, in der sie klein waren. Sie hören mir gebannt zu und finden es zu schön, zu hören, wie es sich für mich angefühlt hat, sie als Baby zu versorgen.

Kleine Gesten

Eine Bekannte verriet mir, dass handgeschriebene Postkarten für sie der pure Ausdruck von Liebe sind. Getoppt wird das für mich noch durch Briefe, ganz altmodische Briefe, die uns auf dem Postwege erreichen. Aber auch eine lange Mail, in der jemand sich die Zeit nimmt, gemeinsames zu reflektieren, vielleicht seine Gefühle zu offenbaren, kann etwas wunderbares sein.

Ich habe für beide Kinder im ersten Jahr ein Buch geführt, in dem ich niederschrieb, wie ich diese Zeit empfand. Erinnerungen, die sie sich heute schon gern anschauen, vielleicht zeigen sie sie irgendwann ihren Kindern.

Natürlich gehören auch kleine Geschenke für viele zu den Liebesbeweisen, die ihnen einen Glücksmoment bescheren. Wobei ich ein selbst gepflücktes Blümchen, eine Muschel, die jemand am Strand für mich gesammelt hat oder einen hübschen Stein, fast schöner finde, als ein großes Geschenk. Es geht um die Botschaft: Ich habe an dich gedacht, du bedeutest mir etwas!

Obstsalat

Foto: Nicole Stroschein

Hach, schon beim Schreiben dieses Textes wird mir wieder ganz warm ums Herz. Ich denke, ich schnipple jetzt mal eine große Schüssel Obstsalat und vielleicht finde ich dann ja jemanden, der mir etwas vorlesen mag

PS.: Ich bin auch weiterhin auf der Suche nach Kleinigkeiten, die andere mit dem Gefühl von Liebe verbinden. Falls ihr mir eure kleinen Liebes-Lieblings-Gesten verraten mögt, freue ich mir sehr!

Schreibt mir eine mail an nicole@das-elternhandbuch.de oder hinterlasst einen Kommentar.

WERBUNG

1 Kommentare

  1. Pingback: Fühlt sich an wie Liebe! Wenn kleine Dinge großes Glück bedeuten | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.