Das erste Jahr
Kommentare 2

Das braucht dein Baby im Sommer!

Sommer Baby Grundausstattung

Sommer und Sonnenschein – eine unschlagbare Kombination! Auch für Babys. Nur im Body – oder sogar ganz nackt – auf einer Decke strampeln, Blumen bestaunen und beseelt vor sich hinglucksen. Wer würde das nicht lieben!

Ein paar Dinge gibt es aber für Baby-Eltern zu beachten. Wir verraten dir, was dein Baby im Sommer wirklich braucht.

Die Grundausstattung

Bodys sind zu jeder Jahreszeit das perfekte Kleidungsstück für Babys. Sie gewährleisten Bewegungsfreiheit und verrutschen nicht. Im Sommer dürfen sie gern kurzärmelig sein.

Etwa 3 bis 4 Bodys reichen aus. Zudem ersetzen sie in den warmen Monaten auch den Schlafanzug, falls ihr überhaupt einen nutzt.

Bei hohen Temperaturen fühlen Babys sich nackt am Wohlsten in ihrem leichten Sommerschlafsack. Sie fühlen auch gern die Haut ihrer nackten Beinchen. Ein paar leichte, weiche Hosen, evtl. Söckchen, ein leichtes Jäckchen – fertig ist das Sommeroutfit.

Im Sommer mit dem Baby nach draußen

Je nachdem, wie klein dein Baby ist, benötigst du entweder ein kleines Baumwollmützchen oder einen Sonnenhut, wenn es z. B. schon sitzen oder den Kopf heben kann, um sich umzuschauen.

Eine wunderbare Auswahl an leichten Mützchen, Hüten und auch Halstüchern, gibt es zum Beispiel bei baby-natur – einem Shop, der ausschließlich 100 % ökologische Baby-Artikel anbietet.

Baby Spielmatte

Baby Spielmatte*




WERBUNG

Wenn ihr einen Garten habt oder auch einen Ausflug ins Grüne plant, darf natürlich eine weiche Decke nicht fehlen, auf der das Baby im Schatten liegen kann. Schön sind leicht gepolsterte Decken, die evtl. Feuchtigkeit von unten abhalten. Es gibt sie in vielen schönen Farben und Designs.

Sonnenschutz für das Baby

Zarte Baby-Haut sollte grundsätzlich nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden. Deshalb ist ein Plätzchen im Schatten immer wichtig!

Für Kinderwagen und Karre ist der klassische Sonnenschirm immer noch weit verbreitet. Viel praktischer ist allerdings ein leichtes Sonnen-Segel. Es lässt sich viel flexibler ausrichten und nimmt überhaupt keinen Platz weg, wenn es nicht benötigt wird.

Auch für das Auto gibt es einen extra Sonnenschutz, der mit Saugnäpfen an den Fenstern befestigt wird. Er verhindert, dass dein Baby ständig von der Sonne geblendet wird.

Am Strand oder Badesee ist extra UV-Schutzkleidung oft hilfreich. Bei Babys solltest du sehr sparsam mit Sonnencreme umgehen. Manchmal ist sie aber nötig, achte dann auch auf die Verträglichkeit und möglichst natürliche Mittel, die die Haut nicht belasten. Testergebnisse für Kinder-Sonnencremes findest du z. B. bei oekotest.de.

Badespaß für Babys

Am liebsten sind Babys natürlich nackt, auch beim Baden. Im Schwimmbad oder am See, sollten sie aber Schwimmwindeln tragen, falls ein Malheur passiert. Es gibt sie als Einweg-Windeln oder in der waschbaren Variante. Letzteres schont die Umwelt. Auch zum Baden gibt es UV-Schutz-Anzüge, die die zarte Haut schützen.

Und nun wünschen wir dir und deinem Baby einen sonnigen Sommer mit vielen, unvergesslichen Momenten!

Foto: PublicDomainPictures / pixabay.com

* Alle mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, d.h. wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr darüber bestellt. Für euch kostet es natürlich keinen Cent mehr 🙂



2 Kommentare

  1. Prima Übersicht! Ich denke gerade der Sonnenschutz ist sehr wichtig, da sollte man nicht nachlässig sein. Finde es auch klasse, dass auf Ökotest verwiesen wird, ich finde das immer eine ganz gute Quelle um sich zu informieren und auf Nummer sicher zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.