Freizeit & Familienleben
Kommentare 5

Gewalt gegen Mädchen stoppen – Eine Plan International Kinderpatenschaft kann helfen

Gewalt gegen Mädchen
Werbung

Ein selbstbestimmtes Leben, frei von Unterdrückung und Gewalt? Was für uns selbstverständlich ist, bleibt für Mädchen in anderen Ländern oft nur ein Traum. In vielen Entwicklungsländern gehört Gewalt gegen Mädchen zum Alltag und hat oft sogar tödliche Folgen. Psychische Erniedrigungen, Schläge oder auch sexueller Missbrauch – in den meisten Fällen kommen die Täter aus dem unmittelbaren Umfeld und der eigenen Familie.

Gewalt gegen Mädchen – Hinschauen!

WERBUNG

Studien zufolge, sind die Zahlen erschreckend. Ein paar Beispiele:

  • Rund 70 Mio. Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 19 sind schon Opfer körperlicher Gewalt geworden. Knapp jedes dritte Mädchen, das in einer Partnerschaft lebt (84 Millionen), war bereits emotionaler, körperlicher oder sexueller Gewalt durch den Freund oder Ehemann ausgesetzt.
  • 120 Mio. Mädchen und junge Frauen unter 20 Jahren wurden mindestens schon zu Geschlechtsverkehr gedrängt oder gezwungen. Etwa die Hälfte der Opfer sucht keine Hilfe und bringt die Tat auch nicht zur Anzeige.

Das Kinderhilfswerk Plan International möchte nicht nur auf diese erschreckenden Umstände aufmerksam machen, sondern auch aktiv etwas dagegen tun. Und nur, wenn auf Gewalt hingewiesen wird, wir alle hinschauen, kann und wird sich etwas ändern.

Kampagne: Gewalt gegen Mädchen stoppen

Mit der Kampagne „Gewalt gegen Mädchen stoppen“ weist Plan International auf die Situation in vielen Entwicklungsländern der Erde hin. Die Organisation möchte die Rechte von 600 Millionen Mädchen und Frauen weltweit stärken und z.B. häusliche Gewalt gesetzlich unter Strafe stellen – weil dies leider in vielen Ländern noch nicht selbstverständlich ist.

Plan Deutschland: Frühverheiratung in Entwicklungsländern stoppen

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Verheiratung von Minderjährigen, Missbrauch, Gewalt, Zwangs- und Kinderarbeit – Gewalt gegen Mädchen hat viele Gesichter. Deshalb sind Aufklärung, Bildung und Schutz wichtige Eckpfeiler der Projekte, die Plan International weltweit unterstützt.

Plan International setzt sich dabei u. a. für folgende Ziele ein:

  • Schulbesuch und berufliche Bildung
  • Schutz vor Kinderarbeit und Kinderhandel
  • Schutz vor Genitalverstümmelung
  • Aufklärung über frühe Schwangerschaft, HIV, Aids sowie sexuellen Missbrauch
  • Information über die Rechte von Mädchen

Helfen mit einer Patenschaft – wie geht das?

Plan Mädchen SierraLeone

Foto: Mark Read / Plan International Deutschland e.V.

Wer eine Patenschaft für ein Kind übernimmt, unterstützt bei Plan International nicht nur dieses einzelne Kind, sondern auch das Umfeld, in dem es aufwächst und die ganze Gemeinde. Denn nur in einer sicheren und gewaltfreien Umgebung, können Mädchen und junge Frauen – ebenso wie Jungs – glücklich aufwachsen und ihre Zukunft selbst gestalten, so dass sie ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Der sogenannte Plan-Effekt strebt also immer umfassende Verbesserungen für das Umfeld des Patenkindes an.

Als Pate unterstützt man ein Kind und seine Gemeinde monatlich mit 28 Euro (92 Cent am Tag). Der Pate bekommt Unterlagen und Fotos des Kindes und seiner Familie sowie umfassende Informationen über dessen Heimatland und die Situation vor Ort.

Plan Mädchen Andhra Pradesh Indien

Foto: Plan International Deutschland e.V.

Regelmäßig einmal im Jahr gibt es dann Informationen und Fotos dazu, wie sich das Leben und die Projekte des Patenkindes gestalten. Wer mag kann seinem Patenkind schreiben oder es besuchen.

Natürlich gibt es auch eine Spendenbescheinigung und die Patenschaft ist jederzeit unkompliziert kündbar. Alle weiteren Details gibt es auf der Homepage von Plan International.

Und weil nur darüber zu berichten uns zu wenig erscheint, haben wir direkt eine Patenschaft übernommen :-)

Fotos: Plan International Deutschland e.V.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

WERBUNG

5 Kommentare

  1. Hallo. Ich finde du hast einen wirklich guten Post geschrieben, der die Problematik auf den Punkt bringt. Kinder auf der ganzen Welt leiden Tag für Tag und wir selbst bekommen hier nicht wirklich etwas mit. Eine Tatsache die mich sehr traurig stimmt. Das rund 70 Millionen Mädchen schon Opfer von körperlicher Gewalt worden sind, mal ganz abgesehen von der Dunkelziffer, hätte ich nie gedacht.
    Ich habe mich selbst in letzter Zeit viel mit dem Thema Kinderpatenchaften befasst, da ich für mich selbst einfach etwas tun möchte. Unter anderem habe ich, um meinen Gedanken und Gefühlen darüber Luft zu machen, selbst einen Blogbeitrag verfasst. Wenn der Link nicht erwünscht ist, bitte löschen: http://gadsumo.de/kinderpatenschaft-warum-wir-endlich-etwas-tun-sollten/
    Gewalt gegen Menschen und gerade gegen wehrlose Kinder, ist ein absolutes Tabu. Ist es nicht schrecklich, dass es in unserer heutigen Gesellschaft immer noch so ein großes Problem ist?!

  2. Finde ich super, dass ihr eine Patenschaft übernommen habt. Bin übrigens der Meinung, dass man Gewalt gegen Mädchen UND gegen Jungen stoppen sollte.

    • Heike Lorenz

      Hi Suse,
      ja klar – Gewalt gegen jeden Menschen sollte man stoppen!

      Ich bin gespannt, wie sich das mit meinem neuen Patenkind Adjo Tabita so entwickelt :-)

      Liebe Grüße
      Heike

  3. Pingback: Gewalt gegen Mädchen stoppen – Eine Plan International Kinderpatenschaft kann helfen | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.