Reisen & Ausflüge
Kommentare 1

Genüsslich aktiv – Radurlaub am Bodensee

Radurlaub
Werbung

Seeferien mal anders in der Bodenseegemeinde Uhldingen-Mühlhofen

WERBUNG

Ganz sicher ist es bald wieder soweit und wir können einen Ausflug oder sogar einen Urlaub mit dem Drahtesel planen. Denn Radeln ist gesund und macht der ganzen Familie Spaß.

Wer gerne radelt ist auch immer auf der Suche nach ganz besonderen Routen. Egal ob es ein Tagesausflug, ein Wochenendtrip oder ein ausgedehnter Radurlaub sein soll, die Ansprüche an die Strecke, aber auch an das Angebot rundherum sind hoch.

Die Seeferiengemeinde Uhldingen-Mühlhofen übertrifft diese Erwartungen nicht nur bei weitem, sie ist auch ausgesprochen einfach mit Auto oder Bahn zu erreichen und bietet tatsächlich für jeden Geschmack das Richtige.

Ursprünglich, naturnah und geschichtsträchtig

WERBUNG

Im eigenen Tempo die reizvolle Landschaft erkunden, mit den Einheimischen ins Gespräch kommen und einige der vielen Highlights besuchen – auf den gut ausgebauten Radwegen in und um Uhldingen-Mühlhofen ist das ganz einfach. Egal ob man mit dem Hollandrad, dem Mountain- oder dem E-Bike unterwegs ist, die Touren sind für jedes Rad und für jedes Fitnesslevel geeignet.

Wer es beispielsweise historisch mag, ist in Unteruhldingen richtig. Das Pfahlbaumuseum am Seeufer ist eines der größten Freilichtmuseen Europas. Hier wird das Leben in der Stein- und Bronzezeit für die Besucher hautnah erlebbar. Nicht nur die Kinder sind von der Ausstellung begeistert.

Pfahlbauten im Sonnenuntergang

Foto: Reiner Jaeckle / Tourist Information Uhldingen-Mühlhofen

Wer wiederrum an idyllischen Streuobstwiesen vorbei, entlang der Aach zum authentischen Museumsdorf fährt, taucht in das alltägliche Leben von vor 100 Jahren ein. Ein Besuch, der auch große Kinder in ihren Bann zieht. Übrigens stehen dort im Auto & Traktor Museum auch Ladestationen zum kostenfreien Aufladen der E-Bikes zur Verfügung.

100 Jahre Zeitreise durch das Auto & Traktor Museum

Foto: Auto & Traktor Museum

Mit einer besonderen Belohnung wird die Tour zum Affenberg Salem belohnt. Der trägt den Namen völlig zu Recht. Schließlich leben in dem 200 Hektar großen Waldareal über 200 Berberaffen. Die putzigen Gesellen freuen sich über jeden Besuch – denn das Füttern ist ausdrücklich erlaubt und macht der ganzen Familie Spaß.

Regional kulinarisch

Apropos füttern: Wer tüchtig in die Pedale tritt, hat sich auch eine Stärkung verdient. Und nichts ist in der Umgebung von Uhldingen-Mühlhofen einfacher als das. Nahezu an jeder Ecke findet man Möglichkeiten sich mit regionalen Köstlichkeiten zu stärken, sie zu probieren oder auch einzukaufen. Neben den zahlreichen Märkten findet man auch in den regionalen Hofläden hausgemachte Wurst, selbstangebautes Obst und Backwaren aus dem eigenen Ofen.

Ein Highlight für Gourmets ist die Fisch & Wein Rundfahrt. An Bord der MS „Uhldingen“ entdeckt man bei Fischhäppchen und ausgewählten Weinen die idyllische Bodensee-Küste vom Wasser aus. Wer jedoch lieber festen Boden unter den Füßen hat, besucht eines der ausgezeichneten Restaurants wie beispielsweise den Jägerhof oder die Seehalde.

Hafen von Uhldingen-Mühlhofen

Foto: Thomas Bichler / Tourist Information Uhldingen-Mühlhofen

So, ich muss jetzt mal mein Rad zum Service bringen. Denn mit guten Bremsen, sauberer Kette und ordentlichen Reifen fährt es sich auch am Bodensee sicherer. Aber das ist eine andere Geschichte…

Radurlaub

Pin it!

Titelbild: Thomas Bichler / Tourist Information Uhldingen-Muehlhofen
WERBUNG

1 Kommentare

  1. Pingback: Genüsslich aktiv – Radurlaub am Bodensee – Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.