Gesundheit & Ernährung, Service & Information
Kommentare 1

GEFRO Balance im Elternhandbuch-Test

GEFRO balance

Weniger ist oft mehr – mit Kindern am Tisch allemal. Weniger Aufwand, weniger Zutaten, weniger Stress … Es lohnt sich nämlich meistens nicht, komplizierte Menüs zu zaubern. Sei es, weil im Alltag die Zeit dafür fehlt oder aber, weil der Nachwuchs sowieso die ganz simple Küche bevorzugt.

Nudeln, Nudeln, Nudeln

Es gibt Kinder, die würden am Liebsten gar nichts anderes essen. Gemüse akzeptieren sie nur in Form von – sagen wir mal – Ketchup … Und so wird es oft ein kleiner Balance-Akt, die minimalistischen Vorlieben der Kinder mit dem eigenen Bedürfnis nach gesunder und abwechslungsreicher Ernährung zu verbinden. Täglich Nudeln mit Ketchup sind genauso wenig sinnstiftend, wie stundenlang in der Küche zu zaubern und am Ende schiebt der Nachwuchs das 3-Sterne-Menü nur angewidert von sich.

GEFRO Balance und das Elternhandbuch-Kompetenzteam

Nun sind die Minderjährigen im Elternhandbuch-Kompetenzteam zum Glück nicht ganz so schlimme Kostverächter. Trotzdem haben wir uns nicht zweimal bitten lassen, als das Angebot ins Haus kam, einen Blick (oder heißt es in diesem Fall Schmeck?) auf ein umfangreiches Testpaket von GEFRO Balance zu werfen. Darin enthalten:

  • Klare Gemüsebrühe QUERBEET
  • Tomatensoße & Suppe DOLCE VITA
  • Helle Soße EDEL & GUT
  • Dunkle Soße KRAFT & SAFT
  • Salat Dressing AMORE POMODORE
  • Salat Dressing GARTENKRÄUTER
  • Suppen-Pause 6er Kombi-Pack

Kleine Helfer also, die den Alltag etwas erleichtern sollen. Noch dazu sind die Produkte – darauf ist man bei GEFRO besonders stolz – optimal auf den Stoffwechsel abgestimmt, daher auch der Name Balance. Nun wollen und können wir diesen Aspekt nicht einschätzen oder in einer kurzen Testphase auch nur annähernd überprüfen. Deshalb lassen wir ihn einfach mal unkommentiert. Ausführliche Infos dazu gibt es bei GEFRO direkt.

Die Produkte im Check

WERBUNG

Stattdessen geben wir einfach mal unsere Meinung zu Geschmack und Anwenderfreundlichkeit der Testprodukte zum Besten.

    • Zunächst wären da die Suppen-Pausen – da sie nicht wirklich in den Interessensbereich unserer Jung-Tester fallen, habe ich persönlich mit erbarmt und muss sagen: Alle sehr lecker, genau das Richtige für jemanden, der urplötzlich beim Schreiben feststellt, dass er gern eine herzhafte Zwischenmahlzeit zu sich nehmen würde.
    • Die Salat-Dressings – auch nicht wirklich etwas, für das sich Kinder erfahrungsgemäß interessieren. Bis auf wenige Ausnahmen, bevorzugen die mir bekannten Minderjährigen Möhrchen oder Kohlrabi roh und geschält, Gurke in Scheiben, evt. leicht gesalzen, Paprika, kleine Tomaten usw. – alles ohne jedes Dressing – und das ist auch gut so. Ich selbst bevorzuge ebenfalls Essig und Öl und frische Kräuter, allerdings sind die beiden Varianten von GEFRO wirklich lecker und, wenn es mal ganz schnell gehen muss, eine echte Alternative.
    • Die klare Gemüsebrühe ist auch schnell erklärt: Geschmacklich einwandfrei und einfach in der Anwendung – wie das bei Brühe halt so ist. Eine echte Bereicherung zum Würzen von Suppen, Eintöpfen, Gemüsepfannen.
    • Wirklich interessant für die jungen Leute ist die Tomatensuppe und -Sauce – einer unserer Tester weigert sich ja grundsätzlich Pastasaucen mit Tomatenstücken zu akzeptieren. Weshalb er seine Pasta oft nackt konsumieren darf. Die GEFRO-Sauce ist da eine echte Offenbarung. Schnell angerührt und geschmacklich ganz tadellos – egal ob als Suppe oder Sauce.
      Luzie - helle Soße
    • Und ähnlich verhält es sich auch mit den beiden Saucen in hell und dunkel. Da ich selbst z. B. kein Fleisch esse, gibt es naturgemäß auch keinen Bratensaft, möchte ich – oder das Jungvolk – dann doch mal eine Sauce zu Kartoffeln oder Gemüse, sind die GEFRO Balance-Saucen eine wunderbare Sache.

Fazit: Die Produkte sind allesamt lecker und leicht anzuwenden. Und – gerade mit Kindern im Haus – eine angenehme Alternative, wenn es mal schnell gehen muss.

Fotos: Nicole Stroschein

Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentare

  1. Pingback: GEFRO Balance im Elternhandbuch-Test | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.