Familie & Urlaub, Reisen mit Kind
Kommentare 12

Kroatien mit Kindern? Allererste Wahl!

Boot in klarem Wasser - Kroatien

So traurig es ist: Die Sommerferien 2015 sind Geschichte. Üben wir uns also in Vorfreude auf die nächsten Ferien, erfahrungsgemäß sind sie schneller da als man so denkt. Und deshalb möchten wir auch eine Empfehlung aussprechen.

Für alle, die noch nie in Kroatien waren: Fahrt! Dort! Hin!

Kroatien mit Kindern ist schlicht und ergreifend allererste Wahl: Natürlich ist es auch ohne Kinder eine Reise wert, aber dies hier ist nun mal ein Familienblog. Weshalb wir die Sache einfach mal durch Familien-Augen betrachten 😉

Auf nach Trogir

Um fundiert über Kroatien als Reiseziel berichten zu können, haben wir in den Sommerferien ein Test-Team, bestehend aus 2 Erwachsenen und 3 Kindern im Alter von 8 bis 11 Jahren nach Trogir entsandt.

Trogir ist ein kleines Städtchen an der Adria-Küste, in unmittelbarer Nähe zu Split. Mit gut 13 000 Einwohnern hat der Ort eine angenehme Größe, wobei im August natürlich noch ziemlich viele Urlauber aus aller Welt dazu kommen.

Trotz der vielen Menschen können Kinder sich in der historischen Altstadt mit ihren romantischen Gassen bewegen, ohne gleich verloren zu gehen. Und sollten sie doch einmal die Orientierung verlieren, hilft ihnen garantiert ein netter Mensch, auf den rechten Weg zurück.

Endlich mal normale Leute

Nette Menschen trifft man in Trogir (und nach unseren Informationen auch im weiteren Kroatien) tatsächlich an jeder Ecke. Das beginnt schon bei den Mitreisenden im Flieger (von Hamburg sind es knapp 2 Flugstunden nach Split).

Nach Trogir reisen offensichtlich ganz normale Leute. Keine Ballermann-Remmi-Demmi-Typen, die in den frühen Morgenstunden schon ihr Handtuch auf irgendwelche Liegen werfen. Und auch – trotz Yachthafen – keine Schickimicki-Menschen, die einem Preise und Laune verderben könnten.

Wir haben wirklich nur umgängliche Typen getroffen. Und auch die Kroaten selbst sind einfach nur angenehm. Immer freundlich und hilfsbereit, dabei nie aufdringlich.

Sommer, Sonne, Spaß

Da sich die Temperaturen im August konstant irgendwo zwischen 30 und 35 Grad bewegen, ist ein Urlaub in Trogir und Umgebung optimal mit viel Baden auszuhalten. Dies ist natürlich in der glasklaren und wunderbar warmen Adria möglich. Das Wasser ist einfach herrlich.

Wer auf feine Sandstrände steht, ist hier allerdings nicht am richtigen Ort. Weit verbreitet sind stattdessen Kieselstrände, an denen es sich empfiehlt, Badeschuhe zu tragen (kann man überall recht günstig kaufen).




WERBUNG

Zwischen Trogir und Seget Donij, wo sich unser Appartement befand, gibt es diverse bunte Strandabschnitte mit Liegen, Sonnenschirmen, Restaurants, Wasserspaß in Form einer enormen Hüpfburg (gegen Gebühr), Jet-Ski-Verleih und ähnlichem. Es ist zwar voll, aber nicht zu voll.

Pool, Wasser-Taxi, Ausflüge

Als clevere Urlaubs-Tester hatten wir uns zudem ein Appartement mit Pool gebucht, so dass zu jeder Tages- und Nachtzeit Abkühlung möglich war. Absolut sinnvolle Entscheidung. So ein Pool erleichtert das Leben mit Kindern ja extrem (wenn sie schwimmen können).

Da Trogir recht klein ist und die Altstadt auf einer Insel liegt, kommt es im Ort schnell zu Verkehrschaos. Das Auto (falls man eins hat), sollte man also besser stehen lassen. Stattdessen fahren rund um Trogir zu den diversen Stränden aber charmante Wassertaxis – eine sehr liebenswerte Art der Fortbewegung.

Auch sehr empfehlenswert: Ein Tagesausflug mit dem Boot zu verschiedenen, kleinen Inseln vor der Küste. Mit vielen Stopps zum baden, staunen und natürlich auch essen und trinken.  Zudem waren wir im Krka-Nationalpark (hier wurden einige Winnetou-Filme gedreht), um an den dortigen Wasserfällen zu baden und zu staunen (auch über viele, viele Menschen aus aller Welt).

Praktisches

Obwohl sich Autofahren in Trogir selbst nicht anbietet, hatten wir einen kleinen Mietwagen für Einkäufe und zum Beispiel den Ausflug zum Nationalpark (ca. 1 Stunde Fahrt). Der Flughafen von Split liegt aber fast schon in Trogir, so dass man auch ohne Auto zurechtkommen würde.

Bezahlt wird in Kroatien mit dem Kuna (1 Euro entspricht ca. 7 Kuna). Das Preisniveau im Supermarkt oder in Restaurants liegt leicht unter dem in Deutschland, aber wirklich nur sehr leicht.

Unser Appartement mit zwei Schlafzimmern und einem großen Wohn-Ess-Bereich, sowie großer Terrasse mit Pool, kostete uns alles in allem 700 Euro für eine Woche mit 5 Personen. Handtücher, Bettwäsche u. ä. waren vorhanden. Es kamen keine weiteren Kosten für die Unterkunft hinzu.

Unser Fazit

Klima, Landschaft, Leute – Kroatien ist einfach wunderbar für einen Urlaub mit Kindern geeignet. Natürlich konnten wir bisher nur ein kleines Eckchen des Landes unter die Lupe nehmen. Aber wir kehren garantiert zurück und testen weiter 🙂

P.S.: Dies ist unser Beitrag zu den Blogparaden von Aktiv durch das Leben, Wenn Eltern Reisen – Lieblingsziel und Reisen-Fotografie, Highlights in Kroatien und Zeig mir deinen Lieblings- Urlaubsbeitrag.

Fotos: Nicole Stroschein

12 Kommentare

  1. Liebe Heike,
    das sieht wirklich nach großem Familienspaß aus!
    Klasse, dass du bei meiner Blogparade mit diesem Artikel teilnimmst und so auch ein Tipp für Familien dabei ist:)

    Liebe Grüße
    Nicole von PASSENGER X

  2. Pingback: Blogparade: Zeig mir deinen Lieblingsurlaubsbeitrag!

  3. Kroatien ist ein tolles Urlaubsland! Dein Bericht bestätigt für mich nur, was ich selbst schon dort erlebt habe. Gerade die Kroaten sind so ein angenehmes Völkchen. Bin immer wieder begeistert und auch noch 3 x Urlaub dort ist ein 4. Mal nicht ausgeschlossen. Die Kids – mittlerweile schon Teenager – kommen gern mit. LG Undine

  4. Pingback: Goodbye 2015 – Welcome 2016

  5. Pingback: Blogparade Urlaubserinnerungen mit Fotowettbewerb - Reisen-Fotografie.de

  6. Hallo,

    vielen Dank für den schönen Beitrag zu unserer Blogparade.

    Ich muss zugeben, ich war noch nie in Kroatien – aber immer wenn ich einen Bericht darüber lese, rückt das ein wenig weiter nach oben auf unserer „Wollen wir mal hin“-Liste.

    LG Thomas

  7. Pingback: Auswertung unserer ersten Blogparade | Aktiv-durch-das-Leben

  8. Pingback: Sommerurlaub - der beste - nie vergessen!

  9. Pingback: Kroatien mit Kindern? Allererste Wahl! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.