Freizeit & Familienleben
Kommentare 1

Die besten Hausschuhe für Kinder

Hausschuhe für Kinder

Hausschuhe für Kinder sind ja so eine Sache. Irgendwie gehören sie für viele Menschen dazu, gemütlich sollen sie sein und warm. Cool oder schick sind sie allerdings in den seltensten Fällen.

Und bei Kindern greifen nochmal ganz andere Aspekte als bei Erwachsenen. Vor allem brauchen Kinder meistens sogar zwei bis drei paar Hausschuhe. Eins für zuhause, eins bei der Tagesmutter, in der Krippe, im Kindergarten oder später im Hort, manchmal noch eins für Oma und Opa. Auch in Grundschulen tragen Kinder häufig anfangs noch Hausschuhe.

Fast eine kleine Wissenschaft für sich. Hier ein kleiner Überblick über die gängigsten und vor allem praktischsten Modelle.

Hausschuhe für die Kleinsten

Krabbelschuhe

Krabbelschuhe* (Amazon)

Ganz am Anfang brauchen Babys und Kleinkinder noch keine festen Schuhe. Die ersten Schritte wagt man am Besten barfuß oder in weichen Lederpuschen.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Designs, wer mag, kann sie sogar personalisieren lassen. Diese Lederpuschen tragen viele Kinder in den ersten Jahren auch gern als Hausschuhe, ebenso im Kindergarten.

Hausschuhe für Daheim!

Welche Hausschuhe Kinder zuhause tragen, hängt natürlich auch davon ab, wie wir wohnen. In einer Etagenwohnung mit Teppichboden, können Kinder auch auf dicken Socken laufen, Fliesenfußböden und Häuser, in denen man immer mal flink in den Garten flitzt, erfordern natürlich andere Schuhe.

Unsere Favoriten:

  1. Hausschuhe

    Hausschuhe (*Amazon)

    Klassische und warme Puschen aus Wolle, die es in vielen Farben gibt. Sie sind kuschelig, zeitlos schön, leicht und schnell angezogen. Auch kleine Kinder kommen damit gut zurecht.

  2. Gerade in den Wintermonaten gibt es diese Art Hausschuh auch in einer etwas wärmeren Version, sozusagen als Stiefelette ;-)
  3. Hausschuhe

    Hausschuhe (*Amazon)

    Sehr cool sind natürlich auch Puschen in launigen Designs. Uns gefallen zum Beispiel diese lässigen Krümelmonster-Füße oder diese sensationellen Einhorn-Hausschuhe, die es auch für Erwachsene gibt.

Hausschuhe für hier und da und dort!

Je nachdem, wo kleine und größere Kinder sich rumtreiben, wenn sie nicht zuhause sind, gibt es natürlich auch hier die unterschiedlichsten Anforderungen. Praktisch sind häufig robuste Hausschuhe.

  1. Crocs oder vergleichbare Schuhe sind schnell an- und ausgezogen, leicht abwaschbar und auch im Garten praktisch.
  2. Fussbettpantoffel

    Fussbettpantoffel (*Amazon)

    Früher galten sie als eher uncool, heute sind auch Gesundheits-Latschen durchaus salon- oder kita-fähig. Es gibt sie für jeden Geschmack.

  3. Gerade für bewegungsfreudige Kinder können auch die Turnschläppchen praktisch sein, die es schon seit gefühlt hundert Jahren gibt. Sie sind auch gleichzeitig für Turn- und Bewegungsstunden in der Sporthalle gut geeignet.

Die richtige Größe

Wichtig ist natürlich auch, dass die Schuhe gut sitzen und perfekt passen. Die angegebenen Schuhgrößen von Kinderschuhen sind zwar eine Richtlinie, man kann sie aber weitgehend ignorieren. Schuhgrößen sind nämlich nicht genormt und können je nach Hersteller enorm variieren.

Deshalb ist es wichtig, Kinderfüße immer genau zu vermessen:

Am besten stellt das Kind sich auf eine starke Pappe und dann malt Ihr die Umrisse der Füße nach. Danach die Fußabdrücke aus der Pappe schneiden und zum Schuhkauf einfach mitnehmen. Beim Kauf kann man so die Pappe in die ausgewählten Schuhe legen und so überprüfen, ob im Schuh in der Länge und in der Weite ausreichend Platz ist.

In guten Schuhgeschäften hilft aber auch das geschulte Personal gern weiter.

Das Hausschuh-Fazit

Hausschuhe für Kinder

Pin it!

Bequem, warm, robust und schick – das sind wohl die wichtigsten Faktoren, die bei der Wahl der richtigen Hausschuhe eine Rolle spielen.

Optimal ist es auch, wenn Hausschuhe, die Kinder in Kita oder Schule tragen, leicht zu erkennen sind. Sonst wird es eventuell schwierig, wenn 20 exakt gleiche Modelle auf einem Haufen liegen. Wer jemals eine Kita besucht hat, weiß, wovon ich spreche ;-)

Letztlich sollten die Kids bei der Auswahl auch ein Wörtchen mitreden dürfen. Denn der schönste Hausschuh nützt niemandem was, wenn er ungeliebt in der Ecke liegt.

In diesem Sinne: Allzeit warme Füße!

1 Kommentare

  1. Pingback: Die besten Hausschuhe für Kinder | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.