Basteln & DIY, Freizeit & Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Individuelle Einladungskarten liebevoll gestalten

Einladungskarten
Werbung

Partys sind immer etwas ganz besonderes, egal ob Geburtstage, Sommerfeste oder Einschulungen.

Feiern mit guten Freunden und Verwandten sind unvergesslich. Es gibt tolle Kuchen, leckeres Essen und Getränke. Wir sitzen zusammen, evtl. im Garten, wenn Kinder dabei sind, gibt es Spiele und andere Aktivitäten, wie z. B. eine Schnitzeljagd.

Klar, dass dann auch alles passen soll. Und das beginnt für die meisten von uns schon bei der Gestaltung der Einladungskarten, inklusive Umschlag.

Einladungskarten mit persönlicher Note

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und so stehen individuelle Einladungskarten hoch im Kurs. Sie helfen, alle Gäste zum perfekten Zeitpunkt zu informieren und das anstehende Fest in Erinnerung zu behalten.

Richtig cool sind natürlich selbstgebastelte Einladungen zu Kindergeburtstagen, eine kleine Auswahl an DIY’s findest du bei hallobloggi. Richtig toll finden wir die Einladungen mit den farbigen Handabrücken.

Bei anderen Anlässen ist es immer schön, einfache, farbige Pappkarten handschriftlich in Einladungen zu verwandeln. Z. B. mit einem Silber- oder Goldstift, das sieht sehr edel aus.

Wenn du dich für eine Karte entschieden hast, brauchst du nur noch den passenden Umschlag und schon kann die Einladung rausgehen. Cool sind zum Beispiel rote Briefumschläge oder du nimmst verschiedene Farben.

Fertige Einladungskarten

Gerade bei etwas größeren Feiern, ist es vielen zu mühsam, die Einladungen selbst zu gestalten. Wieder andere haben einfach zwei linke Hände und legen die Sache deshalb lieber in professionelle Hände.

Im Internet gibt es viele Anbieter, die einen tollen Service für Geburtstagseinladungskarten bieten. Das Geburtstagskind kann sich seine ganz persönlichen Karten nach einem Baukastensystem zusammenstellen. Es entscheidet über

  • Format
  • Farben
  • Schriften
  • Text
  • Fotos

Kurz: Das gesamte Design seiner Einladungskarten. Je nachdem, wie kreativ du bist, kannst du auf Vorlagen zurückgreifen oder komplett selbst über die Gestaltung bestimmen.

Besonders schön ist es oft, ein eigenes Foto – oder gleich mehrere – hochzuladen, die Einladung damit zu gestalten  und so die Gäste schon von der Einladungskarte anzulächeln. Wenn wir solche Einladungen von lieben Menschen bekommen, hängen wir sie z. B. an den Kühlschrank oder die Pinnwand und lassen sie dort auch noch lange nach dem Fest als Erinnerung hängen.

Die Infos auf der Einladungskarte

Die Möglichkeiten für deine ganz persönlichen Einladungen sind also enorm vielfältig. Doch egal, welches Design du wählst, ein paar Fakten gehören auf jede Einladung, wir listen sie dir im Folgenden auf:

  • Das Datum
  • Die Uhrzeit
  • Der Ort der Party.
  • Eine Telefonnummer oder Mail-Adresse für Zu- oder Absagen.
  • Geschenkewünsche (gibt es ein Geschenkekörbchen oder einen -Tisch?) z. B. bei Geburtstagen
  • Besonderheiten der Party. Ist es eine Mottoparty, gibt es Kleidervorschriften oder sollen die Gäste vielleicht etwas zum Buffet beisteuern?

Oft hilft eine Liste mit den wichtigsten Fakten beim Gestalten der Karte. Bevor du die Einladungskarte am Computer gestaltest, ist es auch sinnvoll, schon mal ein oder mehrere schöne Fotos rauszusuchen.

Auf die Party, fertig, los …

Sind alle Einladungen verschickt, bleibt noch ein Weilchen Vorfreude und dann natürlich das Fest selbst. Wir wünschen dir einen wundervollen und unvergesslichen Tag im Kreise lieber Menschen.

Einladungskarten

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.