Kids & Teenager
Kommentare 1

Kindergeburtstag vorbereiten – Ideen und Tipps

Kindergeburtstag
Werbung

Der Geburtstag des eigenen Kindes ist für Eltern der schönste, aber wohl auch herausforderndste Tag im Jahr. Schließlich sollen hier die Kinderaugen leuchten und dem Nachwuchs ein unvergesslicher Tag bereitet werden.

WERBUNG

Vor allem der Kindergeburtstag ist noch einmal eine ganz andere Hausnummer. Hier wartet eine Horde tobender Kinder, die beschäftigt und unterhalten werden wollen. Damit der Kindergeburtstag reibungslos verläuft und ein besonders schöner Tag wird, gibt es hier ein paar hilfreiche Inspirationen.

Das Kind mit in die Planung einbeziehen

WERBUNG

Wenn Eltern den Geburtstag ihres Kindes komplett auf eigene Faust planen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie ein schmollendes Geburtstagskind vorfinden werden. Besser ist es sich mit dem Kind zusammenzusetzen und sich erst mal in Ruhe anzuhören, was es seiner Meinung nach braucht, dass der Tag unvergesslich wird. Das betrifft sowohl die Auswahl der kleinen Gäste als auch das Essen, die Deko und die Spiele.

Im zweiten Schritt wird das Ganze dann auf einen auf die Eltern realistischen Rahmen heruntergebrochen. So bekommt das Kind aber trotzdem das Gefühl, die Party zumindest mit geplant zu haben.

Wichtig und hilfreich ist zudem die Einbeziehung von mindestens einer weiteren Aufsichtsperson. Die Eltern allein können sich nicht um alle Kinder, die Spiele, das Essen und noch vieles weitere kümmern. Somit sind diverse Havarien auf dem Fest vorprogrammiert. Am besten kann sich einer um das Essen kümmern, während ein anderer Erwachsener die Kids beaufsichtigt und der nächste schon mal für etwas Ordnung sorgt.

Viele Kinder wünschen sich heutzutage eine Mottoparty. Hier fängt die Planung bei den Einladungskarten und hört bei dem passenden Fingerfood auf. Deshalb sollte im Vorfeld recherchiert werden, ob es genügend Utensilien und Deko für dieses Motto zu kaufen gibt.

Natürlich kann man auch selbst Hand anlegen. Bei einem Ritter-Geburtstag können aus Pappe tolle Burgen gebastelt werden, ist das Thema Prinzessin lassen sich ein Schloss und niedliche Kronen ebenfalls selbst basteln. Hilfreiche Inspirationen gibt es genügend im Internet. Dabei kann man auch gerne unkonventionell Denken und sich von Seiten, wie Kaartje2go inspirieren lassen.

Die Planung des Kindermenüs

Kein Kindergeburtstag kommt ohne leckeres Essen aus. Auch wenn Eltern sonst Wert auf eine gesunde Ernährung legen, darf es zum Kindergeburtstag mal eine Ausnahme geben. Das Geburtstagskind darf sich sein Menü ruhig selbst aussuchen, auch wenn dieses Pommes mit Ketchup, Pizza und Burger heißt. Auch Raclette oder Fondue ist bei vielen Kindern heutzutage der absolute Renner.

Zum Kaffee gibt es natürlich eine Geburtstagstorte, die sich gewaschen hat. Dazu können schön dekorierte Muffins oder Cupcakes, Cake-Pops, Cookies oder Waffeln gereicht werden. Für das Gewissen können kleine Obst Snacks in Form von lustigen Tieren und Figuren angeboten werden.

Zu trinken kann es zum Beispiel Fruchtschorlen oder auch mal Limonade geben. Immer gut bei den Kids kommt eine Kinderbowle an. Diese besteht zum Beispiel aus Apfelschorle und Früchten. Gut kommen auch bunte Eiswürfel an, die aus verschiedenfarbigen Fruchtsäften, zum Beispiel Apfel-, Erdbeer-, Bananen-, Blaubeer- und Multisaft bestehen können. Einfach die Eiswürfel in ein Glas Wasser geben und auflösen lassen. Fertig ist die leckere Saftschorle.

Tipp: Bei einem Kindergeburtstag kann es schon mal etwas wild zugehen. Daher sollte nicht das beste Tafelservice auf dem Tisch landen und nicht die gute Tischdecke rausgeholt werden. Mittlerweile gibt es auch umweltfreundliches Einweggeschirr und als Tischdecke eignet sich zum Beispiel eine Papierdecke, die dann von den Kindern noch bemalt werden kann. Auf die Tassen und Teller kann für jedes Kind ein ausgewählter Aufkleber Platz finden. So weiß jedes Kind, was sein Teller und sein Becher sind.

WERBUNG

Unterhaltung und Spiele für den besonderen Tag

Nichts ist schlimmer auf einem Kindergeburtstag als Langeweile. Doch das muss nicht sein, denn es unendlich viele Möglichkeiten, die Kleinen zu beschäftigen. Das kann ein Waldspaziergang oder eine Schnitzeljagd sein, etwas Kreatives in der Wohnung, ein gemütlicher Kinoabend zu Hause oder die klassischen Spiele.

Besonders beliebt sind zum Beispiel:

Um zwischendurch mal zur Ruhe zu kommen und eine Auszeit vom vielen Toben und Spielen zu schaffen, eignet sich eine kreative Stunde. Hier darf gebastelt und gemalt werden, vielleicht auch gleich passend zum Motto der Party. Bei einer Piratenparty bieten sich Piratenhüte oder Schwerter an, bei einer Tier-Party verschiedene Tiermasken. Das schafft gleich noch neue Beschäftigungsmöglichkeiten für den Tag und die Kinder können am Abend etwas mit nach Hause nehmen.

Fazit

Für einen gelungenen Kindergeburtstag gibt es zahlreiche Ideen. Wichtig ist, das Kind mit einzubeziehen und seine Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen. Dann kann an dem Tag eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Kinder brauchen oftmals gar nicht ein riesiges und teures Event, sondern einfach nur die besten Freunde, leckeres Essen und ein paar tolle Spielideen.

Kindergeburtstag

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.