Buchtipps, Freizeit & Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Kindliche Zettelwirtschaft – „Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?“

Kindliche Zettelwirtschaft - „Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?“
Gastbeitrag von Cordula Weidenbach

Cordula Weidenbach, Mutter von zwei Teenagern und Autorin, sammelt seit Jahren Sprüche und Notizen von Kindern.

WERBUNG

Ihr neues Buch „Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?*“ vereint die lustigsten, bemerkenswertesten und unterhaltsamsten Nachrichten, Wunschzettel, Schularbeiten und Briefe, die jahrelang von über 800 Kindern, Eltern, Großeltern, LehrerInnen und ErzieherInnen zusammengetragen wurden.

Die Idee zum Buch

WERBUNG

Beim Stöbern in alten Kisten und Unterlagen mit ihrer Freundin Sabine Rottmann entdeckten die beiden Mütter zahlreiche Kinderzettel und Schriftstücke mit teils haarsträubender Rechtschreibung, urkomischem oder herzerwärmendem Inhalt. Was die Kleinen zu Papier bringen, kann einem oft wirklich Tränen vor Lachen in die Augen treiben. Nach einiger Recherche im Freundeskreis war klar, dass hier Potential für ein ganzes Buch ist.

Inzwischen sind sogar zwei daraus geworden. Nach „Ein Bruder zu verkaufen mit Bett und Spielzeug*“ (2019) erscheint mit „Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?*“ (2020) bereits das zweite Kinderzettelbuch.

Große Geschichten auf kleinen Zetteln festgehalten

Sobald der Nachwuchs beginnt die ersten Buchstaben zu schreiben, befinden sie sich plötzlich überall: sonderbare Nachrichten auf dem Küchentisch, liebevolle Gute-Nacht-Zettel auf dem Kopfkissen, oder wütende Mitteilungen in der Pausenbrotbox.

Die erste schriftliche Notiz des eigenen Kindes ist ein Meilenstein. Plötzlich kann der Nachwuchs schreiben und lesen! Eine völlig neue Art der Kommunikation ist nun möglich. Kinder nutzen die schriftliche Form der Verständigung noch ganz ohne Scheu, frei wie es ihnen in den Sinn kommt, gnadenlos ehrlich und ohne Rechtschreibkorrektur.

Papa erhält zum 35. Geburtstag eine Karte mit dem tröstlichen Inhalt, dass er geliebt wird, auch wenn er alt ist, der Nikolaus wird brieflich informiert, dass der Bruder nervt und deshalb kein Geschenk verdient hat und der Fußballtrainer darf sich nach der Mannschaftsaufstellung über die schriftliche Kündigung eines 8-Jährigen wundern.

Dem Charme solcher Kinderbotschaften kann man sich kaum entziehen. Diese einmaligen Schriftstücke zeigen mit welcher Unbefangenheit Kinder ihre Meinung kundtun, ihr Herz ausschütten oder ihrer Wut Ausdruck verleihen. In unserer digitalisierten Welt bekommen solche handgeschriebenen Kritzelnachrichten eine ganz besondere Bedeutung und können zudem richtig lustig sein.

WERBUNG

Wie und wo sammelt man Kinderzettel?

Cordula hat jahrelang im Bekanntenkreis, an Schulen, in Kindergärten, Spielplätzen, Straßenlaternen und sozialen Medien recherchiert. Dabei sind über 1000 Schriftstücke zusammengekommen. Die eigentlichen Autoren sind die Kinder, jede/r einzelne hat Anteil an diesem Buch.

Das sagt die Autorin über ihr Buch

„Was Kinder zum Ausdruck bringen, sei es in mündlicher oder schriftlicher Form verdient meines Erachtens eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Es sind oft Alltagsschätze, die leicht übersehen werden. Aber diejenigen, die Augen und Ohren dafür öffnen, haben einfach mehr Spaß am Leben. Diese Kinderwelt kann so lustig, aber auch erfrischend ehrlich bis unverschämt, rührend und liebevoll sein. Es lohnt sich!“

Die Autorin

Cordula WeidenbachCordula Weidenbach, Jahrgang 1974, lebt mit ihrem Mann, einer Tochter und einem Sohn in München. Seit Jahren verfolgt sie fasziniert, wie Kinder ihrem ganz besonderen Blick auf die Welt Ausdruck verleihen, und sammelt deren schönste Aussprüche und Schriftstücke in Familie, Bekanntenkreis, Kindergärten, Schulen und auf Spielplätzen.

Im Heyne Verlag sind neben dem ersten Zettelbuch „Ein Bruder zu verkaufen mit Bett und Spielzeug*“ auch bereits zwei Sprüchebücher „Opa ist am Kopf barfuß*“ und „Oma hat noch Dinosaurier gekannt*“, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Mehr Infos zum Buch

Titel: Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?*

Amazon-Link*

Amazon-Link*

Inhalt: Große Geschichten auf kleinen Zetteln festgehalten – das neue Kinderzettel-Buch

Liebe Zahnfee, du schuldest mir 1 Euro. Ich will nicht drängeln, aber ich brauche das Geld.“

Liebe Nachbarn! Am Donnerstag ist endlich Halloween. Bitte kaufen Sie schon mal viele Süßigkeiten! Nicht Äpfel. Danke!“

„Bitte nicht weken, ich möchte noch ein bischen schlumean.“

Kinderzettel sind geistreich, witzig, kunterbunt und stecken voller Herz. Die Bestsellerautorin Cordula Weidenbach hat die lustigsten, verblüffendsten und unterhaltsamsten Notizen, „Dschuldigungen“, Liebeserklärungen, Wunschzettel, Einkaufslisten und Wutbriefe gesammelt – ein perfektes Geschenk für alle, die Kinder lieben!

Taschenbuch : 176 Seiten
ISBN-13 : 978-3453605435
Herausgeber : Heyne Verlag
Preis: 9,99 EUR

Kindliche Zettelwirtschaft - „Papa, wie ist Dein Ei Fon Kot?“

Pin it!

Foto: Heyne Verlag
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.