(Vor-)Schulkind
Kommentare 2

Der direkte Weg zur perfekten Nachhilfe

Nachhilfe

Kinder wachsen und mit ihnen auch die Anforderungen der Schule. Wenn immer mehr Fächer dazukommen und das Lernpensum intensiver wird, kann es passieren, dass die Schüler sich schwer tun, zumal Teenager auch oft anderes im Kopf haben als für die Schule zu pauken.

Ein sinnvoller Weg, um Zwischentiefs auszugleichen und keine größeren Wissenslücken entstehen zu lassen, kann Nachhilfe-Unterricht sein.

Doch wo findet man den oder die perfekten Nachhilfelehrer? Das Online-Angebot von easy-nachhilfe.de bringt jetzt Schüler und Nachhilfelehrer zusammen, ganz unkompliziert und kostenlos.

Nachhilfelehrer im Netz finden – so geht’s

Englisch, Mathematik, Deutsch oder Latein, aber auch Informatik, Jura oder Psychologie – bei easy-nachhilfe.de gibt es Unterstützung für über 20 Fachbereiche und Schulfächer. Besonders beliebt sind auf der Plattform die Fächer Mathematik und Englisch.

Als Schüler suchst du einfach nach dem Fach, in dem du Hilfe benötigst. Dann kannst du aus vielen, unterschiedlichen Inseraten auswählen und so einen passenden Nachhilfelehrer in deiner Region finden.

Zu deinem Favoriten nimmst du direkt im Portal Kontakt auf über das integrierte Message-Center und klärst alle wichtigen Einzelheiten, z. B. die Häufigkeit der Nachhilfestunden, den Ort, an dem ihr euch trefft, und natürlich die Bezahlung.

Hierfür ist eine Registrierung auf dem Portal nötig, die allerdings völlig kostenlos ist.

Nachhilfe anbieten im Netz – so geht’s

Nachhilfelehrer können sich ebenfalls kostenlos bei easy-nachhilfe.de anmelden und ein Inserat aufgeben, in dem sie beschreiben, für welche Fächer sie qualifiziert sind und in welcher Region sie ihre Hilfe anbieten.

Das sind manchmal größere Schüler, Studenten aber auch Lehrer, die sich etwas dazuverdienen. Nachhilfelehrer können sich ebenfalls kostenlos bei easy-nachhilfe.de anmelden. Kostenpflichtig ist der Service nur für professionelle Dienstleister.

WERBUNG

Worauf muss ich achten?

In erster Linie natürlich darauf, dass Schüler und Nachhilfelehrer gut zusammenpassen.

Für Schüler heißt das: Achtet darauf, welche Qualifikation der Lehrer mitbringt. Je nachdem, wie komplex die Themen sind, die du vertiefen oder nachholen möchtest, ist es wichtig, einen kompetenten Lehrer zu finden.

Bist du selbst noch relativ jung, kann es ausreichen, einen Abiturienten als Nachhilfelehrer zu wählen. Stehst du selbst kurz vor dem Abitur, ist eventuell ein studierter Lehrer die bessere Wahl.

Wichtig ist auch, dass ihr einander sympathisch seid. Das erleichtert das Lernen natürlich enorm. Und natürlich sollte der Nachhilfelehrer nicht zu weit von dir entfernt leben.

Sind die Lehrer geprüft?

Easy-nachhilfe.de weist ausdrücklich darauf hin, zwar die Inserate zu überprüfen, bevor sie freigegeben werden, aber natürlich könnten die Mitarbeiter des Portals nicht jeden Nachhilfelehrer persönlich treffen, bevor er inserieren darf. Das funktioniert ja letztlich ähnlich wie bei Kleinanzeigen in einer Zeitung.

Tipp des Portals: Sucht den Nachhilfelehrer gemeinsam mit euren Eltern aus oder fragt einen eurer Lehrer um Rat. Sinnvoll kann es auch sein, zunächst zu telefonieren, eine kostenlose Probestunde zu vereinbaren und erst zu bezahlen, wenn die Leistung erbracht ist.

Wenn ihr diese Stichpunkte berücksichtigt, ist easy-nachhilfe.de ein toller Service, eben der direkte Weg zur perfekten Nachhilfe und somit sind eventuelle Schulprobleme sicher bald Vergangenheit 🙂

Foto: Steve Buissinne / pixabay.com

2 Kommentare

  1. Jenny Eckhardt sagt

    Danke für den hilfreichen Beitrag. Meine beiden Kinder sind jeweils in der 5. und 6. Klasse und sind beide nicht wirklich interessiert, was das Lernen betrifft. Da mir ihre Zukunft an Herzen liegt, möchte ich sie so gut wie möglich unterstützen und denke Schülerhilfe in Anspruch zu nehmen. Gut das man im Internet schnell fündig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.