Buchtipps, Freizeit & Familienleben, Gesundheit & Entwicklung, Technik & Medien
Kommentare 1

Der richtige Umgang mit Smartphone & Co. – oder: Leg doch mal das Ding weg!

Mediennutzung Kinder

Smartphones, Tablets und Computer sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, unsere Kinder wachsen damit völlig selbstverständlich auf.

Neben vielen Vorteilen, die die moderne Technik uns bietet, sorgen sich Eltern aber auch oft darüber, ob ihr Kind den richtigen Umgang mit den Geräten und dem Internet pflegt.

„Leg doch mal das Ding weg!“, ist ein Satz, den wir vermutlich alle schon zu unseren Kindern gesagt haben. Und genau so heißt ein Buch, das kürzlich erschienen ist.

Kinder und Medien – die große Liebe

WERBUNG

Das ist nicht erst so, seit es Handys, Tablets und Computer gibt. Auch die gute, alte Glotze übte schon immer eine große Faszination auf Kinder und Jugendliche aus. Diskussionen darüber wieviel Zeit Kinder vor dem Fernseher verbringen sollten, begleiten uns seit Jahrzehnten.

Noch viel früher waren Menschen in Sorge, wenn ihre Kinder zu viel Zeit mit dem Lesen von – Achtung! – Büchern verbrachten. Ja, so war das in grauer Vorzeit. Kein Scherz.

Oder nehmen wir mal das Festnetz-Telefon. Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich gern stundenlang mit meinen Freundinnen quatschte. Sehr zum Leidwesen anderer Familienmitglieder, die in der Zeit nicht erreichbar waren. Und dann waren Telefonate früher auch ganz schön teuer, wenn sie z. B. länger dauerten oder als Ferngespräche galten.

Die Alleskönner

Nun sind Smartphone und Co. ja viel mehr als nur Telefone. Das eigentliche Telefonieren macht nur einen Bruchteil ihrer Fähigkeiten aus. Spielen, Lesen, Filmchen gucken und letztlich auch Informationen (vielleicht sogar zu Schulinhalten) beschaffen – die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt.

Deshalb finde ich es auch schwierig, die Nutzungszeit klar zu begrenzen.

Wenn ein Kind früher z. B. eine Stunde Fernseherlaubnis am Tag hatte, mein Kind aber heute zusätzlich zu seiner Lieblingsserie am Smartphone noch Nachrichten mit seinen Freunden schreibt, sich Informationen für eine Klassenarbeit holt und dann in einem Ebook liest, muss ich die Nutzungsdauer doch anders betrachten als beim reinen Fernsehen, bzw. dem Konsum von Filmchen, oder?

Zufriedenheit von Smartphone-Kids

Eine Studie der San Diego State University an über 1 Mio. Teenagern ergab nun, dass die Kinder, die sich mit Freunden trafen und Zeit mit Sport oder an der frischen Luft verbrachten, viel zufriedener waren als Kids im gleichen Alter, die sich nur mit ihrem Smartphone beschäftigten.

Optimal für das Wohlbefinden ist laut Studie 1 Stunde Handy-Daddeln am Tag, je mehr Zeit Kids am Smartphone verbrachten, desto unglücklicher waren sie.

Das sind natürlich Zahlen und Fakten, die vielen Eltern zu denken geben. Niemand möchte schließlich unglückliche Kinder großziehen.

„Leg doch mal das Ding weg!“ – Das Buch

Leg doch mal das Ding weg!

Leg doch mal das Ding weg!*

Ella Brand und Katrin Fuchs haben insgesamt fünf Kinder und beschäftigen sich als verantwortungsvolle Mütter schon länger mit dem Thema. Gemeinsam wagten die Autorinnen jetzt ein Experiment und starteten eine Reihe von Versuchen, um ihre Kinder zu verantwortungsvollen, sowie natürlich glücklichen Smartphone-Nutzern zu erziehen.

Von Aufklärung und Gesprächen über gemeinsame Aktivitäten und Verträgen zur Mediennutzung bis zum (von Mutti verschuldeten) Stromausfall ließen die beiden nichts unversucht, um einen guten Weg für sich und ihre Kids zu finden.

Über das Experiment berichten sie in ihrem Buch „Leg doch mal das Ding weg!“, abgerundet wird das Thema durch Experten-Interviews und -Tipps.

Um es gleich vorwegzunehmen: Eine Patentlösung für jede Familie bieten die Autorinnen natürlich auch nicht. Ihre Schilderungen lesen sich aber höchst unterhaltsam und regen an vielen Stellen auch zum Nachdenken an. Eine tolle Lektüre für alle Eltern, die sich mit dem Thema beschäftigen (werden). Ohne erhobenen Zeigefinger und dafür mit viel Humor.

Alle Infos zum Buch

Ella Brandt & Katrin Fuchs: Leg doch mal das Ding weg!*

Preis: 14,99 € (D) / 15,50 € (A) / 19,90 SFr
GU – 192 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 9783833862502

Ella Brandt fragt sich schon länger, ob es eine Patentlösung gegen übermäßigen Medienkonsum gibt. Sie arbeitet freiberuflich als Lektorin für Buchverlage und Medienunternehmen und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Düsseldorf.

Katrin Fuchs ist Mutter von zwei Teenagern, mit denen sie viel zu oft über Handynutzung, Computerspiele und WLAN-Zeiten diskutieren muss. Sie lebt mit ihrer Familie in Düsseldorf, wo sie als Übersetzerin, Lektorin und Autorin von Sachbüchern arbeitet.

WERBUNG

1 Kommentare

  1. Pingback: Der richtige Umgang mit Smartphone & Co. – oder: Leg doch mal das Ding weg! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.