Service & Information, TV-Tipps
Kommentare 1

Elternhandbuch TV-Tipp: Zickenalarm!! Mädchen in der Pubertät

"Zickenalarm - Mädchen in der Pubertät": Iwa und Marie sind verkleidet als Mangafiguren

Pubertät ist, wenn die Eltern komisch werden – oder ist es doch andersherum?

Dieser und anderer Fragen geht jetzt eine zweiteilige ZDF-Dokumentation auf den Grund. „Zickenalarm“ wird in der Reihe 37° gesendet und stellt fünf Mädchen in der Pubertät vor. Die Autoren Katharina Gugel und Ulf Eberle haben Luna, Marie-Celine, Iwa, Sarah und Clara zwei Jahre lang begleitet.

Pubertät 2015 – Alles besser als früher?

Eigentlich klingt alles ziemlich rosig für Mädchen im Jahr 2015: Sie sind besser in der Schule als Jungs, selbstbewusster als die Generation ihrer Mütter, sie können Karriere machen und Kinder kriegen, müssen es aber nicht mehr. Trotzdem warnen Jugendforscher, dass der Druck, unter dem diese Mädchen heute zu jungen Frauen heranwachsen, enorm sei. Sie sollen erfolgreich und begehrenswert sein, einem Schönheitsideal entsprechen und dennoch zu autarken, einzigartigen Frauen werden, denen eingeschärft wird: Ihr könnt alles erreichen, wenn ihr nur wollt.

Aber wenn sie es dann nicht schaffen?

Zickenalarm – Mädchen in der Pubertät (1)

In der ersten Folge von „Zickenalarm!!“ muss Luna realisieren, dass ihr Abtauchen in virtuelle Welten schulische Folgen hat. Ihre Lehrerin bittet Lunas Mutter zum Elterngespräch.

Iwa und Marie-Celine, beide 15, fiebern dem ersten Besuch der Computerspielmesse Gamescom entgegen. Sie wollen wie japanische Comic-Heldinnen aussehen und bringen Marie-Celines Mutter damit an ihre Grenzen.

Und die Eltern der 15-jährigen Sarah überlegen, ob sie ihre Tochter von der Schule nehmen sollen, weil das Mobbing einfach nicht aufhört.

Zickenalarm – Mädchen in der Pubertät (2)

In Folge zwei versucht Luna, die Versetzung zu schaffen. Ein Referat soll die Note in Bio retten. Außerdem darf sie zum ersten Mal allein in Urlaub fahren – zu ihrer Tante nach Paris. Luna taucht ein in die Welt der Mode und hat plötzlich Zukunftspläne.

Für Sarah gibt es eine kurze Pause vom Mobbing. Ein paar Mädchen aus ihrer Klasse halten jetzt zu ihr, und in den Sommerferien fahren sie gemeinsam zum Shopping in die Stadt. Gleich nach Schulbeginn gehen die fiesen Beschimpfungen gegen Sarah aber wieder los. Ihre Noten sind dramatisch schlecht geworden und dabei steht sie vor der Abschlussprüfung für die Realschule. Wird sie die Kurve kriegen? Oder nehmen die Eltern sie doch noch von der Schule?




WERBUNG

Iwa und Marie-Celine bereiten die nächste große Verkleidung für den Japan-Tag in Düsseldorf vor. Dort treffen sie auf hunderte gleichgesinnte Jugendliche zum „free hugging“. Das heißt, sie werden einen ganzen Tag lang wildfremde Gleichaltrige umarmen. Und sie haben mit Hip-Hop-Tanzen angefangen. Zusammen mit anderen Mädchen studieren sie eine Choreographie ein, mit der sie bei einem Tanzwettbewerb durchstarten wollen.

Clara (12) ist noch am Anfang der Pubertät. Sie geht auf ein Mädchengymnasium, spielt Geige, ist Pfadfinderin und ihre Mutter ist sicher, dass Clara in der Pubertät ganz unproblematisch sein wird. Aber dann steht Clara vor einer schwierigen Entscheidung: Ausgerechnet am Tag des Schulkonzerts, bei dem sie Geige spielen soll, tritt eine umschwärmte Boygroup in Düsseldorf auf. Clara wagt den Ausbruch.

Fünf Mädchen, fünf Geschichten aus der spannenden Zeit der Pubertät, in der sich Lebenspläne, Ansichten und Haarfarben ständig ändern.

Sendetermine:

37 ° – Zickenalarm!!
Mädchen in der Pubertät – Film von Katharina Gugel und Ulf Eberle

Folge 1: Dienstag, 27. Oktober 2015, 22.15 Uhr, ZDF

Folge 2: Dienstag, 3. November 2015, 22.15 Uhr, ZDF

Fotos: ZDF / Gugel & Eberle

1 Kommentare

  1. Pingback: Elternhandbuch TV-Tipp: Zickenalarm!! Mädchen in der Pubertät | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.