Freizeit & Familienleben, Gesundheit & Entwicklung
Kommentare 1

Faszienrolle – Härtegrad, Struktur und Form. Welche Rolle ist für mich geeignet?

Faszienrolle

Faszienrollen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Von sehr weich bis steinhart. Von glatt bis wellig. Die Schaumstoffrollen, einst nur im Sportfachhandel oder in Sanitätshäusern zu finden, ergänzen inzwischen auch das Sortiment diverser Supermarktketten.

WERBUNG

In allen nur erdenklichen Farben und Formen sind sie erhältlich, doch nur die wenigsten Hobbysportler sind sich bewusst, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle besitzen.

Auch die Preisspanne sorgt für Verwirrung. Ist das günstige Modell für unter zwanzig Euro qualitativ genauso gut, wie die Premium-Variante vom Marktführer?

Hart oder weich?

WERBUNG

Welche Rolle die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Allen voran entscheidet der Härtegrad darüber, ob die Faszienrolle eher für Einsteiger, oder Fortgeschrittene geeignet ist.

Eine weiche Rolle sorgt für weniger und gleichmäßigeren Druck auf dem Fasziengewebe und der Muskulatur. Solltest du bisher noch keine Erfahrungen mit Faszientraining gemacht haben, greifst du am besten zu einer weichen Rolle mit glatter Oberfläche. Damit übst du sanft die Bewegungsabläufe und verschiedenen Positionen, bis du ein Gefühl für die richtige Intensität und den Ablauf der Übungen entwickelt hast.

Sobald sich dein Körper an den leichten Schmerz gewöhnt, der mit dem Abrollen von Faszien und Muskeln einhergeht, kannst du zu einer härteren Rolle wechseln. Erfahrene Sportler/innen oder Personen, die bereits sehr beweglich und gut gedehnt sind, greifen direkt zu einer mittelharten bis harten Rolle.

Glatt oder gewellt?

Neben den klassischen Faszienrollen, die eine gleichmäßig glatte Struktur besitzen, gibt es noch eine Vielzahl anderer Varianten und Formen. Bälle und Rollen mit genoppter, gewellter oder sogar stacheliger Oberfläche, bieten den Vorteil, dass sie die Faszien intensiver punktuell stimulieren. Sogenannte „Trigger-Punkte“, also Verklebungen des Fasziengewebes, lassen sich mit diesen Gerätschaften noch gezielter bearbeiten.

Wenn sich Verspannungen und Schmerzpunkte trotz ausführlicher Arbeit mit einer glatten Rolle nicht auflösen lassen, lohnt sich der Griff zu einer Rolle mit gewellter oder genoppter Oberfläche.

Fortgeschrittene Sportler/innen gehen noch einen Schritt weiter und greifen zu einem Faszienball. Im Vergleich zur Rolle stimulieren Faszienbälle das Gewebe deutlich intensiver, da sich der Druck auf einen viel kleineren Punkt im Gewebe konzentriert.

WERBUNG

Günstig oder teuer?

Qualitativ unterscheiden sich die Faszienrollen, trotzt teils enormer Preisunterschiede, nur wenig.

Besonders bei den glatten, weichen Einsteigermodellen können Sie beruhigt zu einer preiswerten Variante greifen. Egal ob Discount-, oder Premium-Modell, letzten Endes bestehen die meisten Rollen aus einem simplen und sehr widerstandsfähigen Schaumstoff, für den Sie kein Vermögen ausgeben müssen.

Im Hochpreissegment findet man noch einige Produkte, die teilweise innovativ, teilweise skurril anmuten. Dazu gehören u.a. Rollen mit Vibrationsmotor, oder Massage-Pistolen, die wie eine Mischung aus Akkuschrauber und Presslufthammer daherkommen. Solcherlei Equipment ist in den richtigen Händen durchaus nützlich und angenehm, oftmals aber auch sehr teuer.

Man sollte bereits etwas Erfahrung, sowie eine gute Körperwahrnehmung besitzen, bevor man sich eigenmächtig mit solchen Geräten auseinandersetzt. Fehlendes Fingerspitzengefühl kann hier schnell zu blauen Flecken, Verspannungen und einem extrem starken „Faszienkater“ führen.

Faszienrolle – das Fazit

Anfänger/innen greifen zu einer weichen bis mittelharten Rolle mit glatter Oberfläche. Mit dieser Grundausstattung kann man bereits für wenig Geld einen großartigen Trainingseffekt erzielen!

Nicht vergessen, Übung macht den Meister! Du wirst intuitiv spüren, wann für dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um zu einer härteren Rolle mit strukturierter Oberfläche o.ä. zu wechseln.

Faszientraining für den ganzen Körper - Rolle dich schmerzfrei! (15 min)
Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Infobox Faszienrolle

Wenn ihr mehr wissen wollt über Faszientraining und die entsprechenden Gerätschaften, dann hier entlang:

Verklebte Faszien: Ursache & Sofort-Lösung:

Auf der Seite von Liebscher & Bracht erfährst du:

  • Was Faszien sind und warum sie verkleben
  • Welche Schmerzen verklebte Faszien auslösen
  • Wie du die Verklebungen schnell und einfach lösen kannst

Faszien: Verspannungen mit dem richtigen Training lösen

Der NDR.de-Ratgeber-Gesundheit: Faszientraining kann schmerzhafte Verspannungen an Nacken, Schulter, Rücken und Beinen lösen. Jeder kann zu Hause mit Ball und Kunststoffrolle trainieren.

Was sind Faszien?

Das Bindegewebe hat Wissenschaft und Fitnessszene erobert. Manchen gilt es gar als neues Sinnesorgan. Welche Rolle spielt es im Körper, welche für künftige Therapien? All das beleuchtet die Apotheken Umschau in ihrem Beitrag.

11 unterschiedliche Faszienrollen zur Verbesserung & Regeneration der Flexibilität von Muskeln und Faszien im Vergleich – unser Test und Ratgeber 2021

Faszienrollen Test 2021 auf STERN.de – 11 beste Produkte im Vergleich inkl. Vor- & Nachteilen + Kaufberatung + 1 ganz klarer Favorit.

Faszienrollen bei Amazon

Hier eine kleine Auswahl an Faszienrollen von teuer bis günstig:

Faszienrolle

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.