Baby & Kleinkind, Kinderwunsch & Schwangerschaft
Kommentare 1

Vor der Geburt: Was Sie brauchen – und was nicht!

Babyausstattung

Nichts stellt Ihre Welt so auf den Kopf wie die Geburt Ihres Kindes. Gerade die letzten Wochen vor der Fahrt ins Krankenhaus vergehen wie ferngesteuert, da Sie nur auf den großen Tag warten.

WERBUNG

Dennoch gibt es vor dem wohl wichtigsten Ereignis in Ihrem Leben noch einige Dinge zu tun und zu besorgen. Wir sagen Ihnen was Sie unbedingt erledigen und einkaufen sollten – und was noch warten kann.

Wie süß! Wir gehen Kleidung kaufen!

WERBUNG

Nichts macht die baldige Geburt Ihres Kindes so real, wie der erste Moment, an dem Sie einen winzigen Strampler in den Händen halten und sich vorstellen, dass ihn Ihr kleiner Schatz bald tragen wird. Gerade zusammen mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin ist das Shoppen gehen vor der Geburt ein schönes Ritual, welches Sie auf Ihr zukünftiges Leben als Familie vorbereitet. Dennoch sollten Sie den gemeinsamen Trip nicht übertreiben, da Sie sonst sehr wahrscheinlich mit vielen Stramplern, Mützen, Socken und Hosen enden werden, die Ihr Kind nie tragen wird.

Kinder wachsen gerade in den ersten Monaten schnell und verändern sich unaufhörlich. Dadurch werden süße und bezaubernde Kleidungsstücke für Ihren Schatz sehr schnell zu klein, zu eng oder einfach zu unbequem. Kaufen Sie daher sehr bewusst und bedacht Kleidung ein. Zu Beginn wird Ihr Kind deutlich weniger Wechselkleidung brauchen als in den späteren Lebensjahren.

Welche Kleidergröße Ihr Kind zur Geburt tragen wird, lässt sich durch die regelmäßigen Ultraschall-Aufnahmen kurz vor der Geburt sehr gut feststellen. Zwar wird Ihre Frauenärztin oder Frauenarzt keine Angabe zur genauen Konfektionsgröße machen, jedoch können Sie abschätzen, wo Ihr Kind sich größentechnisch bewegt. Wichtig zu wissen ist zudem, dass Kleidergrößen bei Babys und Kleinkindern sich in Sechser-Schritten bewegt. Die Folgegröße von 54 ist zum Beispiel 60 – nicht wie man vermuten würde 55.

Gehen Sie also mit offenen Augen einkaufen und besorgen Sie eine kleine Ausstattung der möglichen Größen für Ihr Kind. Nehmen Sie diese Kleidung dann auch mit zur Entbindung ins Krankenhaus. Zwar stellen die meisten Kliniken eigene Kleidung zur Verfügung, jedoch wollen Sie Ihren kleinen Schatz sicherlich mit seiner eigenen Kleidung, mit Liebe ausgesucht, in dieser Welt begrüßen!

Kindersitze und Trageschalen – was brauchen wir?

Einige Tag nach der Geburt Ihres Kindes werden Sie sich die Frage stellen müssen, wie Sie das neue Familienmitglied sicher nach Haus bringen. Eine Trageschale gehört dabei zu Ihrem wichtigsten Helfer für die kommenden Monate. Diese lassen sich nicht nur relativ stressfrei im Auto sicher anbringen, sondern begleiten Sie auch beim Einkaufen, bei Familienbesuchen und vielen weiteren Aktivitäten.

Das Angebot an Schalen ist jedoch gewaltig, daher ist eine Recherche vor dem Einkauf sehr zu empfehlen. Neben Sicherheitsaspekten und Komfort für Ihren Schatz sollten Sie bei der Auswahl vor allem darauf achten, eine möglichst leichte Schale zu kaufen. Oft kommen nämlich selbst die Leichtgewichte mit einem Eigengewicht nicht unter drei Kilo daher. Mit der Zeit werden Sie das im Oberarm deutlich spüren.

Einige Trageschalen haben zudem zusätzliche Docking-Station, welches sich fest im Auto anbringen lassen. Diese haben den Vorteil, dass Sie die Schale schnell und einfach anbringen und wieder entfernen können. Angebracht werden die Stationen einfach per Isofix, kleinen Metallstangen, die sich versteckt hinter oder direkt an den Hintersitzen befinden. Alle neueren Autos haben diese Vorrichtungen serienmäßig, sollten Sie aber unsicher sein, ob Ihr Auto damit ausgestattet ist, hilft eine schnelle Google-Suche.

Zwingend notwendig ist diese Station jedoch nicht. Je nachdem wie schnell sich Ihr Kind entwickelt, werden Sie nämlich schnell auf einen richtigen Kindersitz wechseln müssen. Wenn Sie jedoch auf den Luxus einer Docking-Station nicht verzichten wollen, informieren Sie sich, ob Sie diese im Anschluss mit einem passenden Kindersitz weiterverwenden können.

WERBUNG

Kinderwagen oder Tragetuch?

Natürlich möchten Sie Ihrem Kind nach dem ersten Tag im neuen Zuhause seine Umwelt zeigen und die frische Luft genießen. Das beruhigt nicht nur Ihren kleinen Schatz, sondern ist auch gut für Sie.

Dafür brauchen Sie jedoch einen passenden Kinderwagen. Doch die sind teuer und das Angebot ist so gewaltig, dass man schnell die Übersicht verliert. Daher ist es wichtig genau zu wissen, was Sie wirklich brauchen. Sind Sie viel mit dem Auto unterwegs? Gehen Sie gerne Joggen? Sind die zu befahrenden Wege gepflastert, geteert oder eher geschotterte Waldwege? Diese Fragen sind entscheidend welche Federung, welche Reifen und welche Konstruktionsmethode sinnige sind.

Sobald Sie eine erste Ahnung haben welcher Kinderwagen zu Ihnen und Ihrem Kind passen könnte, geht es darum einen möglichst guten Deal zu machen. Gerade auf dem Gebrauchtmarkt gibt es viele Kinderwagen, die Ihnen bares Geld sparen. Hier sprechen wir schnell über mehrere Hundert Euro. Halten Sie also die Augen offen!

Alternativ zu einem Kinderwagen können Sie jedoch auch ein Tragetuch oder einen Tragegurt nutzen. Diese werden um den Körper gewickelt, das Kind ist entweder auf dem Rücken oder an der Brust. Ob und wie Sie optimal ein Tuch oder einen Gurt nutzen können, hängt von vielen Faktoren ab. Am Ende entscheidet Ihr Kind, ob es diese Transportmethode bevorzugt – oder nicht.

Betten, Decken und das Kinderzimmer

Auch wenn Ihr Kind in den ersten Wochen und Monaten das elterliche Bett erobern wird – ob Sie das wollen oder nicht – ist es wichtig früh über ein passendes Kinderbett nachzudenken. Hier bieten sich vor allem sogenannte Beistellbetten an, welche an das Elternbett gestellt werden können. Dadurch kann Ihr Schatz sicher und behütet schlafen, ohne den Kontakt zu Mama und Papa zu verlieren. Gerade bei Stillkindern profitiert davon auch die Mutter deutlich, da Sie nicht aufstehen muss, um das Kind zu versorgen. Ihr Nachtschlaf wird es Ihnen danken!

Ein weiterer unabdingbarer Einkauf sind Babydecken, welche Ihren Schatz in den ersten Wochen dabei helfen warm zu bleiben. Denn Babys können zu Beginn ihres Lebens noch nicht die eigene Körpertemperatur regulieren. Je nachdem ob Ihr Kind im Sommer oder Winter geboren wird, ist es also wichtig eine passende Decke auszusuchen. Ein Griff in den Nacken Ihres Kindes verrät Ihnen, ob Ihr Schatz richtig klimatisiert ist.

Ein für viele Paare wichtiger Schritt vor der Geburt ist zudem das Kinderzimmer. Seien Sie jedoch beruhigt, wenn Sie das Zimmer nicht vor der Geburt fertigstellen können. In den kommenden ein bis zwei Jahren wird Ihr Kind das Zimmer noch nicht benötigen. Spätestens jedoch nach den ersten Geburtstagen Ihres Schatzes werden Sie sich nach einem Stauraum für Spielzeuge, Bücher und weitere Accessoires sehnen.

WERBUNG

Zu guter letzte: Babyshowers – alberner US-Brauch oder schöne Feier?

In den Vereinigten Staaten gehören sie schon lange zum Kulturgut, in Deutschland sind sie noch umstritten: die sogenannten Baybyshowers. Diese sind Partys für Freunde und Familienmitglieder der werdenden Eltern, um die junge Familie auf das kommende Leben vorzubereiten. In diesem Rahmen bekommen die werdenden Eltern passende Geschenke, welche die ersten Monate mit dem neuen Familienmitglied erleichtern sollen.

Unser Tipp: nutzen Sie diese Möglichkeit, um Ihren eigenen Hausstand auszustatten! Wunschlisten, zum Beispiel auf Amazon, helfen Ihren Gästen zudem dabei, passende Geschenke auszusuchen. Was auf diese Liste soll?

Dazu kommen die üblichen Geschenke wie Spielzeuge und Kuscheltiere. Suchen Sie sich hier einfach Geschenke aus, die Ihnen auch persönlich gefallen!

Checklisten zum Download

Ihr habt gerne eine Liste, um alles zu erledigen? Hier haben wir für euch zwei Checklisten zum Download:

Babys Erstausstattung – mit Checkliste zum Download! Checkliste – Das brauchst du zur Geburt!
Babyausstattung

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.