Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Das Elternhandbuch: die 10 beliebtesten Beiträge 2019

Top-Artikel 2019

Wieder einmal neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. Für die Redaktion des Elternhandbuchs ein Jahr mit vielen, spannenden Themen zu allem, was Familien bewegt. Bei jeder Geschichte, die wir veröffentlichen, überlegen wir ganz genau, welchen Nutzen sie für euch haben könnte.

Deshalb ist es immer wieder spannend, welche Beiträge besonders häufig gelesen werden. Manchmal liegen wir mit unserer Einschätzung richtig, dann wieder überrascht uns die Statistik, weil eine Geschichte, deren Bedeutung wir vielleicht unterschätzt haben, sehr viele Leser findet.

Zum Jahresausklang haben wir uns die erfolgreichsten Beiträge noch einmal genau angeschaut und möchten euch auch daran teilhaben lassen. Vielleicht ist ja der eine oder andere Text dabei, den ihr noch lesen möchtet.

Die folgende Rangliste basiert auf den Besucherzahlen, die Google Analytics uns liefert. Um auch Beiträge einordnen zu können, die erst vor kurzem Online gegangen sind, erfolgt die Bewertung nach Besuchern pro Tag.

Hier die Top 10 des Elternhandbuchs in 2019:

NEU im Ranking: Der perfekte Kinder-Kuchen (auch für große Kinder)

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber in unserem Haushalt kommt es immer wieder vor, dass Obst zu weich, zu braun, zu reif wird und dann Gefahr läuft, ungegessen entsorgt zu werden. Das ist natürlich aus verschiedensten Gründen unschön, doch zum Glück gibt es eine Lösung dafür: Der perfekte Kinder-Kuchen.

Er enthält z.B. pürierte Banane oder Birne, ist lecker und saftig, schnell gebacken und sogar unkompliziert zu essen. Deshalb lasse ich euch heute mal daran teilhaben.

Link zum Beitrag
Kinder-Kuchen

Foto: Nicole Stroschein

Was tun, wenn Kinder nach Schweiß riechen?

Marcel ist erst 8, deshalb mag seine Mutter kaum glauben, was ihre Nase wahrnimmt: Der Junge riecht nach Schweiß. Kann das überhaupt sein? Normal ist es doch, dass dieser Geruch sich erst einstellt, wenn Kinder in die Pubertät kommen.

Und doch ist Marcel keine Ausnahme. Es kommt immer wieder vor, dass schon jüngere Kinder diesen Schweißgeruch entwickeln. Woran das liegt und was ihr in einem solchen Fall tun könnt, erklären wir in diesem Beitrag.

Link zum Beitrag

NEU im Ranking: Tellonym – Was du über den Dienst wissen solltest!

Geheimnisvolles Internet, geheimnisvolles Teenagerleben.

Mal so ganz ehrlich und unter uns: Wisst ihr, was eure heranwachsenden Kids so alles auf und mit ihren Smartphones tun? WhatsApp, Instagram, Snapchat … das sind die bekannteren Dienste. Vielleicht auch noch Musically oder – falls nicht zu uncool – Facebook.

Tellonym

Foto: Nicole Stroschein

Tellonym dürfte wohl den wenigsten Eltern etwas sagen. Dabei kann es nicht schaden, hier besonders wachsam zu sein!

Link zum Beitrag

Stricken für Kinder – süße Mützen!

Wer kompetent über eine bunte Themenvielfalt berichten möchte, braucht ausgewählte Experten, die ihm zur Seite stehen. Wir beim Elternhandbuch legen natürlich besonderen Wert darauf, Experten aller Altersklassen zu beschäftigen. Und so ist meine Nichte Barfin regelmäßig für uns im Einsatz. Egal ob stricken, häkeln, nähen, malen, Origami, Loops flechten, kleben und falten oder schreiben – sie probiert alles aus und bastelt sich mit Begeisterung durch ihr Leben.

Stricken für Kinder

Foto: Verlag Freies Geistesleben

Voreiniger Zeit fiel Barfin nun das Buch „Stricken für Kinder“ in die Hände und es dauerte nicht lang, da hatte das Mützenfieber sie komplett erfasst. Die Anleitungen in dem schön-gestalteten DIY-Ratgeber sind leicht-verständlich und es bringt viel Spaß, sich mit Wolle und Stricknadel kreativ auszutoben.

Link zum Beitrag

50 Dinge, für die Ihr Kind Ihnen einmal dankbar sein wird

Dieser Beitrag ist mit Abstand der erfolgreichste, den wir je veröffentlicht haben. Und damit eine der besagten Überraschungen. Wir haben nämlich nicht im Entferntesten mit einem solchen Erfolg gerechnet. Unsere Vermutung: offensichtlich wünschen sich viele Eltern, dass ihre Kinder ihnen einmal dankbar sein werden :-)

„Dafür wirst du mir später einmal dankbar sein.“

50 Dinge, für die Ihr Kind Ihnen einmal dankbar sein wird

Foto: Kösel-Verlag

Schon klar, keiner von uns hat diesen Satz früher gern gehört. Denn als wir noch klein waren – „klein“ im Sinne von nicht volljährig und zu alleinigen Entscheidungen befugt – bedeutete er für uns meist irgendein Verbot oder dass wir von unseren Eltern zu einer Pflicht verdonnert wurden, die uns gerade überhaupt nicht in den Kram passte (Ich sag nur: LATEINVOKABELN!).

Kurz: Dieser Satz bedeutete JEDES MAL einfach nur Schluss mit lustig. Und trotzdem: Jetzt, da wir selbst Eltern sind, erwischen wir uns dabei, wie wir ihn auch zu unseren Kindern sagen. Oder ihn zumindest denken. Weil wir für unseren Nachwuchs schließlich nur das Beste wollen.

Link zum Beitrag

Slime – das perfekte Rezept!

Slime, Slimy oder auch Schleim – ich erinnere mich noch gut daran, als damals, irgendwann in den 80ern (oder waren es die späten 70er?) giftgrünes Slimy in kleinen Plastiktonnen schwer angesagt war.

Ich liebte es sehr und nahm die Aussage: Du kannst es überall ablegen und wieder entfernen, etwas zu ernst – Ein Slimy auf eine heiße Lampe zu legen, war nämlich keine soooo gute Idee.

Slime-Rezept

Foto: Nicole Stroschein

Nun, weit über 30 Jahre später, ist Slime wieder schwer angesagt. Der Slime-Fan von heute mischt das Zeug allerdings selbst an. So auch meine jugendlichen Mitbewohner.

Ein Erfahrungsbericht und das perfekte Slime-Rezept :-)

Link zum Beitrag

NEU im Ranking: Was tun, wenn Kinder schlechte Laune haben?

Max nörgelt rum. Vorlesen, basteln, draußen spielen – alles doof! Egal, was seine Mutter versucht, um ihm ein Lächeln zu entlocken – der kleine Kerl hat schlechte Laune und das lässt sich auch nicht ändern.

Bitte nicht gleich in Panik verfallen, wenn dem Nachwuchs mal eine Laus über die Leber gelaufen ist. Manchmal hilft es, sich in die Lage des Kindes zu versetzen, um die Ursache für die schlechte Laune herauszufinden.

Link zum Beitrag

Die 10 besten Kinderbücher zum Vorlesen

Jeder, der Kinder, Enkelkinder, Patenkinder, Nichten, Neffen, befreundete Kinder oder sonstige Menschen im nicht-lesefähigen Alter hat, kennt die Geschichte mit dem Vorlesen. Wir selbst haben viele, viele Stunden damit verbracht. Sehr viele Stunden.

Und deshalb sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass es elementar wichtig ist, Kinderbücher zu finden, die den Kindern UND uns gefallen. Wenn man eine Geschichte gefühlte 3 000 Mal vorlesen muss, möchte man doch wenigstens Spaß daran haben.

Und deshalb hier unsere ganz persönliche Top 10 der Vorlese-Bücher.

Link zum Beitrag

Nass, trocken, sauber … Der BISSELL CrossWave™ im Test

Je größer die Familie, desto Dreck – so lautet die einfache Haushaltsregel. Ich lebe mit zwei Kindern und zwei Katzen in einem Haus mit Garten – das stellt auf der Dreck-Skala eine mittlere Herausforderung dar, erfordert aber in jedem Fall einen tatkräftigen Staubsauger.

BISSELL CrossWave™

Fotos: Nicole Stroschein

Nun ergab sich die günstige Gelegenheit, den BISSELL CrossWave™ zu testen. Ein Gerät, dass gleichzeitig staubsaugen, wischen und trocknen kann – auf Holz, Fliesen oder Teppich. Klingt gut, also ran an den Test.

Link zum Beitrag

NEU im Ranking: Die besten Hausschuhe für Kinder

Hausschuhe für Kinder sind ja so eine Sache. Irgendwie gehören sie für viele Menschen dazu, gemütlich sollen sie sein und warm. Cool oder schick sind sie allerdings in den seltensten Fällen.

Und bei Kindern greifen nochmal ganz andere Aspekte als bei Erwachsenen. Vor allem brauchen Kinder meistens sogar zwei bis drei paar Hausschuhe. Eins für zuhause, eins bei der Tagesmutter, in der Krippe, im Kindergarten oder später im Hort, manchmal noch eins für Oma und Opa. Auch in Grundschulen tragen Kinder häufig anfangs noch Hausschuhe.

Fast eine kleine Wissenschaft für sich. Hier ein kleiner Überblick über die gängigsten und vor allem praktischsten Modelle.

Link zum Beitrag

Weitere Infos fürs Eltern, Kinder und Familien

Wir finden, die Zusammenfassung zeigt nicht nur, was euch besonders interessiert. Sie repräsentiert auch ganz gut die Bandbreite der Themen, derer wir uns auf diesem Blog annehmen.

Hier kurz eure Lieblingskategorien im Überblick:

  1. Freizeit & Familienleben
  2. Gesundheit & Entwicklung
  3. Essen & Trinken

Unsere Themenvielfalt möchten wir gern auch in Zukunft noch weiter ausbauen. Und dafür brauchen wir euch. Eure Fragen und Anregungen, euer Feedback helfen uns, auch weiterhin immer spannende Fragen umfassend zu beantworten.

Also: Immer raus mit der Sprache! Was möchtet ihr 2020 lesen? Welche Themen interessieren euch besonders? Wir versuchen gern, auch die Antwort auf ungewöhnliche Fragen zu finden.

Jetzt wünschen wir euch aber erstmal einen harmonischen Jahreswechsel. Auf ein Neues in 2020!

Top-Artikel 2019

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.